Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Junge lebt in Armut und ohne Telefon - findet heraus, dass seine Eltern sein Erbe verschwenden

Maren Zimmermann
02. Apr. 2022
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die Eltern des Jungen erzählten ihm oft, dass sie von Tag zu Tag ärmer wurden, da das Geld sehr knapp war. Er vertraute ihnen blind und lebte ein verarmtes Leben, bis er heimlich zur Bank ging.

Werbung

Der Reddit-Nutzer inheritenceloss war es nie gestattet, ein Telefon zu besitzen. Seine Eltern hatten auch dafür gesorgt, dass er und seine Schwester nie Zugang zu ihren Bankkonten hatten und sogar ihre Debitkarten beschlagnahmt, mit der Begründung, dass "das Geld zu knapp sei." Aber irgendetwas an der plötzlichen Verschwendungssucht seiner Eltern ließ ihn misstrauisch werden.

In dieser Zeit war der Junge 18 Jahre alt geworden, und da seine Eltern auf einer Kreuzfahrt waren, hatte er einen Plan im Kopf. Er ging sofort zur Bank, um nachzuforschen.

OP hat blindlings geglaubt, als seine Eltern ihm sagten, dass ihnen das Geld ausgeht. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Die Eltern des ursprünglichen Posters (OP) hatten ihn und seine Schwester überredet, ein gemeinsames Konto einzurichten, auf dem der Name ihrer Mama als zweiter Kontoinhaber eingetragen war. Die Entscheidung war sofort gefallen, als das Testament von OPs Großeltern verkündet worden war.

Dem Testament zufolge sollten OPs Eltern nichts weiter als ein Stück Land erhalten. In der Zwischenzeit waren für OP und seine Schwester Rentenkonten mit monatlichen Zinszahlungen für beide vorgesehen. Da die Geschwister noch zu jung waren, um den Umgang mit Geld zu verstehen, hatten sie keine Ahnung, dass ihre Mama auf ihre Accounts zugreifen konnte.

Mit der Zeit kam OP der Verdacht, dass an dem verschwenderischen Lebensstil seiner Eltern etwas faul war, da sie ständig behaupteten, arm zu sein. Irgendetwas an ihrem plötzlichen Reichtum kam OP nicht geheuer vor.

Werbung

Als die Zeit verging, verdächtigte OP den luxuriösen Lebensstil seiner Eltern. | Quelle: Pexels

Während die Eltern im Luxus lebten, sorgten sie dafür, dass ihre Kinder jedes Jahr nicht mehr als 50-Dollar-Gutscheine für Walmart bekamen. Seitdem die Accounts eingerichtet worden waren, durften OP und seine Schwester das Haus nicht mehr verlassen.

Werbung

Als OP 18 Jahre alt wurde, wandte er sich an die Bank und behauptete, dass die Debitkarten gestohlen worden waren. Die Karten wurden daraufhin sofort deaktiviert.

Es überraschte OP nicht, als seine Eltern ihnen die Freiheit gaben, nur die Steuern auf die Zinsen zu zahlen. Aber mehr war nicht erlaubt. Das ging so weiter, bis die Eltern die Debitkarten ihrer Kinder beschlagnahmten und behaupteten, sie müssten "selbst klarkommen", da das Geld zu knapp sei.

Es war jedoch nicht das erste Mal, dass sie so etwas getan hatten. Vor einiger Zeit hatte die Mama von OP seine Schecks und seine Debitkarte in einem Safe in ihrem Zimmer weggeschlossen. Sie hatte ihm klipp und klar gesagt, dass man ihm kein Geld anvertrauen dürfe.

Werbung

Die Mama von OP hat seine Debitkarte beschlagnahmt. | Quelle: Pexels

Von Tag zu Tag kam OP der Verdacht, dass etwas faul war, weil seine Eltern das Geld, das ihnen gar nicht gehörte, übermäßig beschützen wollten.

Werbung

Als OP 18 Jahre alt wurde, wandte er sich an die Bank und log, dass die Debitkarten gestohlen worden waren. Die Karten wurden daraufhin sofort deaktiviert. Da seine Eltern zu der Zeit auf einer Kreuzfahrt waren, überwies OP sein gesamtes Geld auf ein neues Konto und ließ nur 2.000 Dollar auf seinem Account, damit sie genug übrig hatten, um nach Hause zurückzukehren.

Er kaufte sich ein Telefon, da er noch nie eines verwenden durfte. Dann fuhr er mit dem Taxi zu dem Büro, das sein Erbe verwaltete, und richtete eine Einzahlung auf ein neues Bankkonto ein.

OP kaufte ein neues Telefon und fuhr mit dem Taxi zum Büro, um sein Erbe zu verwalten. | Quelle: Unsplash

Werbung

OP richtete ein neues Konto für seine Schwester ein, aber sie durfte ohne einen Vormund oder bis sie 18 Jahre alt war nicht auf ihr Geld zugreifen. Mit seinem neu gewonnenen Geld kaufte OP ein Auto und mietete ein Haus.

Da seine Schwester auch bei ihm einziehen wollte, wandte sich OP an wildfremde Leute im Reddit-Forum "Rechtsberatung", um zu erfahren, ob das eine "Entführung" wäre, da sie erst 17 Jahre alt war. "Ist das, was sie getan haben, auch illegal?", fragte er, da seine Eltern das Geld aus dem Erbe verwendeten, von dem sie rechtlich ausgeschlossen waren.

OP mietete ein Haus von dem Geld, das er abgehoben hatte. | Quelle: Unsplash

Werbung

Reddit-Nutzer legaleasetosser riet OP in seinem am höchsten bewerteten Kommentar, sich in dieser Angelegenheit juristischen Beistand zu suchen. "Ob das, was sie getan haben, illegal war? Ich weiß es nicht, aber ein Anwalt wird es wissen. Und du brauchst einen", riet die Person und fügte hinzu:

"Außerdem ein schneller persönlicher Rat: BESORG DIR EINEN FINANZBERATER!!!!! Du bist gerade an eine Menge Geld gekommen und hast nicht viel Erfahrung darin, es zu verwalten. Such dir Hilfe, damit du es vernünftig verwalten kannst."

"Außerdem solltest du im ganzen Haus Fotos machen, damit du Beweise für all die Dinge hast, die sie mit deinem Geld gekauft haben", so der Nutzer flickering_truth.

Werbung

Die Leute rieten OP, sich rechtliche Hilfe zu suchen. | Quelle: Pexels

OP fragte das Internet, ob seine Eltern ihm verbieten würden, dass seine Schwester bei ihm einzieht. Die Leute auf Reddit bejahten diese Möglichkeit und sagten ihm, dass er seine Eltern nicht davon abhalten könne, sie unter ihr Sorgerecht zu stellen, bis sie 18 Jahre alt sei.

Werbung

Was das Erbe angeht, so war OP bewusst, dass seine Eltern keinen Zugriff auf das Geld haben durften. Wie er das geregelt hat, ist jedoch ungewiss, denn OP hat die Leser im Dunkeln gelassen. Außerdem kann man nur raten, ob er seine Eltern damit konfrontiert hat, dass sie ohne sein Wissen auf das Geld zugegriffen haben.

OP wusste, dass seine Eltern sein Erbe gestohlen hatten, aber es ist immer noch rätselhaft, wie er es ihnen gegenüber erwähnt hat. | Quelle: Unsplash

Werbung

Fragen zum Nachdenken:

Hältst du es für angemessen, deine Kinder zu überreden, ein gemeinsames Konto mit dir zu eröffnen und ohne ihre Zustimmung auf ihr Geld zuzugreifen?

Die Eltern von OP überredeten ihn und seine Schwester, den Namen ihrer Mama als gemeinsamen Account-Inhaber auf ihren Bankkonten einzurichten. Die Geschwister wussten jedoch nicht, dass sie auf ihr Geld zugreifen und es abheben konnte, so dass sie im Dunkeln blieben. Würdest du deinen Kindern etwas Ähnliches antun und wie würdest du reagieren, wenn sie dich damit konfrontieren, nachdem sie es herausgefunden haben?

Würdest du deine Eltern aus deinem Leben ausschließen, nachdem du erfahren hättest, dass sie dein Erbe gestohlen haben?

Werbung

Als OP 18 Jahre alt wurde, beschloss er, sich von seinen Eltern zu trennen, nachdem er herausgefunden hatte, dass sie seit dem Tod seiner Großeltern drei Jahre lang sein Erbe gestohlen hatten. Würdest du dich auch von deinen Eltern trennen, wenn sie etwas Ähnliches tun, oder würdest du ihnen die Chance geben, das ergaunerte Vermögen zurückzuzahlen und ihnen zu vergeben?

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, findest du hier die Geschichte eines reichen Mannes, der sein Testament geändert hat, um sicherzustellen, dass keines seiner Familienmitglieder sein 20 Millionen Dollar schweres Vermögen erbt.

Alle Bilder dienen nur zur Veranschaulichung. Würdest du deine Geschichte mit uns teilen? Sie könnte jemanden inspirieren und sein Leben verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.