Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Junge findet verlassenes Auto im Wald und bemerkt darin eine alte verschlossene Kiste - Story des Tages

Maren Zimmermann
27. Feb. 2022
15:05
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Justin wandert gerne mit seiner Familie, denn das ist ihr liebstes Hobby. Eines Tages fand Justin beim Wandern im Wald ein verlassenes Auto mit einer alten verschlossenen Kiste darin. Er beschloss, herauszufinden, was sich darin befand. 

Werbung

Justin und der Rest der Familie Jones wanderten gerne. Sie fuhren zu den besten Wanderzielen im ganzen Land, sei es im Wald, in den Hügeln oder in den Bergen. 

An einem Wochenende beschlossen sie, in einen Wald zu fahren, der 100 Kilometer von ihrem Zuhause entfernt war. Sie schlugen ein Lager auf, wo sie die Nacht verbringen wollten. 

Während sie nach frischen Pilzen suchten, bemerkte der Junge, dass er den Rest seiner Familie verloren hatte, weil er zu weit weggegangen war. "Mama! Papa!", schrie er, aber niemand antwortete. 

Er lief weiter und versuchte, seine Schritte zurückzuverfolgen. Er war überrascht, als er ein altes, verlassenes Auto am Wegesrand sah. Da es dunkel wurde, beschloss er, in dem Auto zu warten, falls ein wildes Tier auftauchen sollte. 

Werbung

Als er sich im Wald verirrte, fand Justin ein verlassenes Auto mit einer Kiste darin | Quelle: Shutterstock

Nach einigen Minuten hörte er seinen Papa aus der Ferne. "Justin! Wo bist du?" 

"Papa! Ich bin hier! Papa!", schrie er zurück. Er hörte Schritte, die sich näherten, und als er seinen Papa endlich sah, rannte er los, um ihn zu umarmen.

Werbung

"Ich dachte schon, ich müsste die Nacht allein verbringen!", sagte Justin erleichtert. "Schau mal, was ich gefunden habe!", fügte er hinzu, nachdem er sich von ihm gelöst hatte. 

Sein Papa staunte über den Oldtimer. Sie beschlossen, einen Blick ins Innere zu werfen, um zu sehen, ob sie etwas Interessantes finden würden. Als sie den Kofferraum untersuchten, fanden sie eine alte Kiste mit einem eingeritzten Text: "Wenn du diese Kiste findest, bring sie bitte zu der unten stehenden Adresse. - 5/7/1995. Vincent Davis".

Justin und seine Familie waren begeisterte Wanderfreunde. | Quelle: Pexels

Werbung

"Diese Adresse ist nur ein paar Kilometer von hier entfernt", sagte Justin zu seinem Papa. "Sollen wir sie mitnehmen?", fragte er. 

Sein Papa machte sich daran, die Kiste zu tragen. Sie war groß und schwer. Er stellte sie auf dem Boden ab und öffnete sie langsam, und was sie darin fanden, war erstaunlich. Darin befanden sich mehrere Goldbarren und Fotos von Menschen in Militäruniformen. Außerdem gab es Schmuck und mehrere Militärmedaillen. 

"Das kostet eine Menge Geld! Ich bin überrascht, dass es noch niemand gefunden hat", bemerkte Justins Papa. "Komm, wir bringen alles zum Campingplatz", sagte er und führte Justin zurück zu seiner Mutter. 

Werbung

Justin und sein Papa sind mit der Kiste zurück zum Campingplatz gewandert. | Quelle: Pexels

Als sie dort ankamen, zeigte Justin seiner Mama, was sie gefunden hatten. "Und, was willst du damit machen?", fragte seine Mama. 

Werbung

Ohne lange zu überlegen, antwortete der Junge: "Wir sollten sie natürlich zu der geschriebenen Adresse bringen. Irgendjemand muss sie ja suchen." 

Seine Eltern lächelten beide. "Gut gemacht. Wir sind stolz auf dich, dass du das Richtige getan hast", sagte seine Mama. 

Am nächsten Tag, nachdem sie ihren Campingausflug beendet hatten, fuhren sie zu der Adresse, die auf der Kiste stand. Als Justins Papa klopfte, kam eine Frau in den 60ern heraus. "Wie kann ich Ihnen helfen?", fragte die alte Frau. 

Justins Papa fuhr zu der Adresse, die auf der Kiste stand, um sie zurückzugeben. | Quelle: Pexels

Werbung

"Hallo Ma'am, wie ist Ihr Name, wenn ich fragen darf?", fragte Justin. 

"Ich heiße Linda Davis", antwortete sie. Nachdem sie ihren Nachnamen bestätigt hatte, zeigte Justins Papa ihr die Kiste. Sie schnappte nach Luft, so überrascht war sie, dass sie endlich jemand gefunden hatte. 

"Oh je...", sagte sie und Tränen füllten ihre Augen. "Mein Mann hat herausgefunden, dass sein Großvater ihm vor etwa 25 Jahren ein Erbe hinterlassen hatte. Sein Großvater hat es im Wald vergraben, damit der Vater meines Mannes es ihm nicht wegnahm", begann sie zu erklären. 

"Mein Mann ging los, um es zu suchen, aber er kam nicht zurück. Wir fanden seine Leiche in der Nähe der Autobahn, er war erfroren. Wir haben versucht, das Auto zu suchen, aber niemand hat es in den nahe gelegenen Wäldern gefunden. Es ist ein Wunder, dass ihr es gefunden habt", sagte Linda und wischte sich die Tränen ab. 

Werbung

"Die Behörden sagten, dass sein Auto wahrscheinlich eine Panne gehabt hatte und er Hilfe suchte. Er fand keine Hilfe und starb auf dem Weg dorthin. Er hat sich wahrscheinlich verfahren."

Linda kümmerte sich nicht um das Gold in der Kiste. Stattdessen drückte sie die Bilder ihres Mannes an ihre Brust und sehnte sich plötzlich nach seiner Gesellschaft. Ich vermisse dich so sehr, Jack, dachte sie sich. 

Linda konnte nicht anders, als ihren Mann zu vermissen, nachdem sie seine Fotos gesehen hatte. | Quelle: Pexels

Werbung

Justins Familie ließ ihr einen Moment Zeit, um die Kiste durchzusehen. Nach einer Weile blickte sie von ihrer Reise in die Vergangenheit auf und sagte: "Wir hatten nie Kinder und ich habe nichts, wofür ich es ausgeben könnte. Ich brauche das Gold nicht, bitte behaltet es. Ich möchte nur seine Medaillen, die Fotos und den Schmuck, denn das sind die Familienerbstücke meines Mannes", sagte sie. 

"Oh nein, wir können das Gold unmöglich mitnehmen, Ma'am. Das gehört Ihnen", lehnte Justins Papa ab. 

"Ich bestehe darauf. Bitte verwendet es für etwas Gutes", sagte Linda und schob Justin die Kiste zu. 

Obwohl Justin und seine Eltern noch ein paar Mal versuchten, sich zu weigern, ließ Linda sich nicht abwimmeln. Also gingen sie mit einer Kiste Gold in der Hand. 

Werbung

Als sie zum Auto zurückkamen, fragte Justin seinen Papa: "Papa, Lindas Haus sah sehr alt aus, es sah fast verlassen aus. Können wir es reparieren?"

Justin und seine Familie haben beschlossen, Lindas Haus renovieren zu lassen. | Quelle: Pexels

Werbung

Justins Vater lächelte und stimmte zu. "Natürlich, das können wir. Wir verkaufen das Gold und lassen ihr Haus reparieren. Alles, was von dem Geld übrig bleibt, spenden wir für wohltätige Zwecke."

Linda war überrascht, als sie Justin und seine Familie eines Tages wieder auf ihrem Grundstück sah. Sie erzählten ihr von ihren Absichten, und das gefiel ihr sehr. Sie hatte immer davon geträumt, ihr Haus reparieren zu lassen, aber sie hatte es nicht für nötig gehalten. 

Dieser Tag markierte den Beginn einer wertvollen Freundschaft zwischen Linda, Justin und seinen Eltern. Sie besuchten Linda und sie kochte mit Begeisterung ihre Lieblingsrezepte, die sie schon lange nicht mehr gekocht hatte. Manchmal luden sie Linda auch zu sich nach Hause ein, damit sie die Feiertage nicht allein verbringen musste. 

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wir sollten immer das Richtige tun, egal wie verlockend es auch sein mag, es nicht zu tun. Justins Eltern stellten ihn auf die Probe, als sie ihn fragten, was er mit der Kiste machen wollte. Ohne zu zögern sagte er, dass er die Kiste ihrem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben wolle, anstatt sie zu behalten. 
  • Wir sollten immer versuchen, es weiterzugeben. Linda wollte, dass Justin und seine Familie das Gold behalten, nachdem sie ihr die Kiste ihres verstorbenen Mannes zurückgegeben hatten. Sie hätten es auch behalten können, aber Justins Familie entschied sich dafür, das Geld aus dem Gold zu verwenden, um Lindas Haus zu renovieren. 
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Lieben. Sie könnte sie inspirieren und ihren Tag verschönern. 

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über einen reichen alten Mann, der seiner jungen Frau nur ein Auto hinterließ, während eine alte Frau, die im Krankenhaus arbeitete, sein Vermögen erbte.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung