logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

18-jährige Tänzerin nimmt ihren Eltern das 3-Millionen-Euro-Preisgeld weg, nachdem sie sie gedrängt haben, ihr Baby loszuwerden - Story des Tages

Maren Zimmermann
26. Feb. 2022
18:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine junge Frau traf die schwierige Entscheidung, das Haus ihrer Eltern zu verlassen und sie von ihrem 3-Millionen-Euro-Vermögen abzuschneiden, als diese sie bedrängten, ihr Baby loszuwerden. Jahre später nahmen die Dinge jedoch eine unerwartete Wendung, als ihr Schicksal sie wieder in Kontakt mit ihren Eltern brachte.

Werbung

Kate Byrne entdeckte die Welt des Tanzes, als sie gerade mal 4 Jahre alt war. Ihre Eltern hatten sie zunächst als Hobby zum Tanzunterricht angemeldet, aber nach nur einem Jahr Training sagte ihre Lehrerin voraus, dass sie eine unglaubliche Tänzerin werden würde. Und sie hatte nicht Unrecht.

Jahre später, als Kate 17 Jahre alt war, überraschte sie sowohl das Publikum als auch die Jury bei einem Tanzwettbewerb. Als sie die Bühne betrat, fuchtelte sie mit den Armen in der Luft herum und wirbelte in einem lila rückenfreien Top und einem braunen Rock durch die fröhliche und schweißtreibende Luft, so dass dem gesamte Publikum der Atem stockte.

Am Ende des Wettbewerbs wurde Kate zur Siegerin des Turniers gekürt und erhielt ein Preisgeld von 3 Millionen Euro. Natürlich waren ihre Eltern überglücklich und unglaublich stolz auf ihre Tochter. Sie konnten nicht aufhören zu weinen, als Kate sie auf die Bühne rief und eine Rede hielt, in der sie sich für ihre Unterstützung bedankte. Aber nur ein Jahr später begann alles anders zu werden...

Werbung

"SCHWANGER?! Hast du den Verstand verloren, Kate?", schrie ihre Mutter Jade. "Du musst das Baby loswerden!"

"Was?" Kate erstarrte ungläubig. "Was sagst du da, Mama? Das ist mein Baby; wie kannst du eine so wichtige Entscheidung treffen, ohne Justin und mich zu fragen, ob wir das Kind behalten wollen?"

"Deine Mutter hat völlig Recht, Kate", mischte sich ihr Vater Derek ein. "Du hast eine glänzende Zukunft vor dir und ein großes Vermögen! Dinge wie eine Familie und Kinder kann man auch später im Leben bekommen. Geld und eine erfüllende Karriere müssen jetzt deine obersten Prioritäten sein!"

"Aber Papa..."

Werbung
Kates Eltern haben ihre Schwangerschaft nicht unterstützt | Quelle: Pexels

Kates Eltern haben ihre Schwangerschaft nicht unterstützt | Quelle: Pexels

"Ich will kein einziges Wort hören, Kate. Du wirst das Baby los und damit hat sich's!", erklärte Jade. "Vergiss nicht, dass du bald ein Turnier in Australien hast, bei dem es eine Million Euro zu gewinnen gibt! Ist dir klar, wie viel du nach der Schwangerschaft zunehmen wirst? Das wird deine Figur und deine Karriere ruinieren! Außerdem wäre die Betreuung eines Neugeborenen während der Arbeit sehr lästig. Ich will nicht, dass du das jetzt machst."

Werbung

"Was meinst du damit, dass DU das nicht willst, Mama? Ich bin 18 und kann für mich selbst entscheiden. Justin hat zugestimmt, sich um unser Kind zu kümmern, und damit ist die Sache erledigt. Wenn du glaubst, dass du mit mir mehr Geld verdienen kannst, irrst du dich. Jetzt weiß ich, warum du nie mochtest, dass ich mit jemandem ausgehe! Du bist nur am Geld interessiert!", brüllte Kate, als sie in ihr Zimmer zurückkehrte und die Tür hinter sich zuschlug.

Ein paar Minuten später kam sie mit einem Koffer zurück und verließ das Haus, um alle Verbindungen zu ihren Eltern abzubrechen. "Ich habe beschlossen, euch keinen einzigen Cent von meinem Preisgeld zu geben! Lebt euer Leben in vollen Zügen und ich hoffe, wir sehen uns nie wieder!", sagte sie, als sie ging.

Werbung
Kate hat ihre Schwangerschaft nicht abgebrochen | Quelle: Pexels

Kate hat ihre Schwangerschaft nicht abgebrochen | Quelle: Pexels

Viele Jahre vergingen. Kate sprach nie wieder mit ihren Eltern. Sie hatte ihre Telefonnummer geändert, damit sie sie nicht mehr erreichen konnten, und ihnen den Anspruch auf das Preisgeld in Höhe von 3 Millionen Euro gesetzlich untersagt. Sie hatten ihr ein paar E-Mails geschrieben, als sie auszog, aber sie hatte sie alle gelöscht, ohne sie jemals zu lesen.

Werbung

Sie hatte jetzt eine wunderbare Familie, darunter ihre 6-jährige Tochter Lily und ihren Mann Justin. Sie hatte das Tanzen nicht wegen der Mutterschaft aufgegeben, sondern weil sie erschöpft war und eine Pause brauchte - etwas, das ihre Eltern ihr während ihrer Tanzkarriere nie erlaubt hatten.

Sie begann, als Tanzlehrerin für eine Schule zu arbeiten und eröffnete zwei Tanzakademien in der Stadt, in denen Frauen mit allen Körperformen ohne Vorurteile unterrichtet wurden. Dabei hatte sie die Behauptung ihrer Mutter im Hinterkopf, dass eine Frau, die zunimmt oder schwanger wird, in einem Bereich wie dem Tanz keine vielversprechende Zukunft haben würde.

Währenddessen strebte die junge Lily genau wie sie danach, eines Tages eine erfolgreiche Tänzerin zu werden. "Ich will eine so schöne Tänzerin werden wie du, Mami!", sagte sie immer.

Werbung

Justin und Kate meldeten sie zum Tanzunterricht an, um ihre Liebe und Bewunderung für das Tanzen zu unterstützen, und sie begann schon früh, an Tanzwettbewerben teilzunehmen. Es war einer dieser Wettbewerbe, bei dem das Schicksal Kate wieder zu ihren Eltern führte.

Lily wollte Tänzerin werden wie ihre Mutter | Quelle: Pexels

Lily wollte Tänzerin werden wie ihre Mutter | Quelle: Pexels

Werbung

Nachdem Lily die Bühne nach ihrem Auftritt verlassen hatte, kündigte der Moderator eine besondere Rede für den Abend an. Stell dir Kates Überraschung vor, als sie erfuhr, dass ihre entfremdete Mutter die Rede halten würde. Sie bemerkte, dass ihr Vater hinter ihr stand, und er wirkte gebrechlich und abgemagert.

"Ich bin hier, um jemandem eine besondere Botschaft zu überbringen", erklärte Jade und trat an das Mikrofon heran. "Eigentlich ist sie für meine Tochter, aber ich werde ihren Namen nicht nennen. Der Grund dafür ist, dass ich vor einigen Jahren einen großen Fehler gemacht habe. Meine Tochter war zu der Zeit schwanger. Sie wollte das Kind behalten, aber wir waren dagegen. Wir hatten einen großen Streit, und sie verließ unser Haus. Das war alles unsere Schuld."

Werbung

"Wir wollten, dass sie berühmter wird und mehr Medaillen und Geld nach Hause bringt, weil sie eine hervorragende Tänzerin war. Wir haben sie nicht beachtet, weil wir von ihrem Reichtum und Ruhm geblendet waren. Durch Gottes Gnade hat sie heute eine wunderbare Familie, eine schöne Tochter wie sie und einen fürsorglichen Ehemann, während wir für unsere Sünden bezahlt haben."

"Bei meinem Mann wurde vor zwei Monaten Krebs diagnostiziert, und ich mache mir ständig Sorgen, wie ich überleben soll, wenn ihm etwas Schreckliches zustößt. Ich fühle mich schon jetzt sehr einsam. Ich konnte nicht widerstehen, hierher zu kommen, als ich erfuhr, dass meine Enkelin heute dabei sein würde. Meine Tochter ist heute im Publikum. Ich möchte sie treffen und sie um Verzeihung bitten, aber es ist mir zu peinlich, sie damit zu konfrontieren. Alles, was ich sagen will, Schatz", schloss sie ihre Rede, "ist, dass es mir leid tut. Ich hoffe, ihr verzeiht uns. Ich danke euch allen."

Werbung
Jade hat sich öffentlich bei Kate entschuldigt | Quelle: Unsplash

Jade hat sich öffentlich bei Kate entschuldigt | Quelle: Unsplash

Die Menge schien verwirrt zu sein. Es gab ein seltsames Gemurmel, gefolgt von gezwungenem Applaus, als der Moderator des Wettbewerbs Jade für ihre Rede dankte. "Danke, Frau Byrne", sagte er und klatschte, und die anderen taten es ihm gleich. Kate saß derweil regungslos und mit Tränen in den Augen da.

Werbung

Eine Woche später war Jade an einem Sonntagnachmittag damit beschäftigt, das Mittagessen vorzubereiten, als es an der Tür klingelte. "Ja, ich komme", antwortete sie und wusch sich eilig die Hände, bevor sie sich der Tür näherte.

Als sie jedoch öffnete, konnte sie ihre Tränen nicht zurückhalten. "Hallo, ich bin hier, um Oma zu treffen. Bist du meine Großmutter?", erkundigte sich die kleine Lily mit sanfter Stimme.

"Guten Tag, Lily. Ja, ich bin deine Großmutter Jade. Was machst du denn hier so ganz allein?"

"Ich bin hierher gekommen, um dir etwas zu geben", antwortete Lily und reichte ihr einen Umschlag. "Mama hat mir gesagt, ich soll ihn dir geben."

Werbung

Als Jade den Umschlag öffnete, fand sie eine Visitenkarte, die Dr. Cameron Gill gehörte, und einen Brief. Als sie begann, den Brief zu lesen, traten ihr die Tränen aus den Augen.

Kate schrieb einen Brief an Jade | Quelle: Unsplash

Kate schrieb einen Brief an Jade | Quelle: Unsplash

Werbung

"Hi, Mama,

hier ist Kate. Ich schicke diesen Brief über Lily, weil ich immer noch wütend auf dich und Papa bin und dich nicht treffen möchte. Als ich hörte, dass bei Papa Krebs diagnostiziert wurde, habe ich mit einem von Justins Freunden gesprochen, der Arzt ist. Er hat schon vielen Krebspatienten geholfen, und ich hoffe, er kann auch Papa helfen. Mach dir keine Sorgen wegen des Geldes.

Justin und ich haben bereits mit ihm gesprochen und ihm gesagt, dass wir uns um alle Kosten kümmern werden. Du findest seine Visitenkarte in dem Umschlag. Außerdem schicke ich Lily zu euch nach Hause, weil ich dachte, dass ihr euch vielleicht einsam fühlt und gerne etwas Zeit mit ihr verbringen würdet. Ich hole sie heute um 19 Uhr ab und werde sie jedes Wochenende zu euch schicken. Sie ist ein süßes Mädchen und ich habe ihr gesagt, dass sie euch keinen Ärger machen soll. Danke!"

Werbung

Jade konnte nicht aufhören zu weinen, nachdem sie den Brief gelesen hatte. Sie bat Lily herein, backte einen Kuchen für sie, spielte Spiele mit ihr und gab ihr zum Abschied eine Schachtel mit frisch gebackenen Keksen und einem Zettel darin. "Vielen Dank, Kate. Du nimmst deine Verantwortung als Tochter wahr, was wir als Eltern nie tun könnten. Vielen Dank, und es tut mir leid, Schatz. In Liebe, Mama."

Dank Kate geht es ihrem Vater mit der Behandlung gut und Jade ist froh, dass ihre Enkelin sie jedes Wochenende besucht. Aber Kate hat die Vergangenheit noch nicht ganz loslassen können und lässt sich Zeit, bevor sie sich mit den beiden versöhnt.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

Werbung
  • Die Zeit ist ein guter Lehrmeister. Mit der Zeit haben Jade und Derek erkannt, dass sie Geld und Ruhm nicht über ihre Tochter hätten stellen dürfen.
  • Die Familie sollte immer an erster Stelle stehen. Heute zögert Kate, sich mit ihren Eltern zu versöhnen, aber sie erkennt an, dass sie schließlich ihre Familie sind und sie liebt sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über einen Sohn, der seine arme Mutter jeden Tag verspottet, bis ein Krankenwagen sie abholt.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Junge übergibt armer verwitweter Mama eine Schachtel und sagt: "Papa hat gesagt, du sollst das aufmachen, wenn wir Hilfe brauchen" - Story des Tages

03. April 2022

Frau findet heraus, dass ihre biologische Mutter, die sie in der Kälte ausgesetzt hat, nebenan wohnt - Story des Tages

17. April 2022

Nach dem Tod der entfremdeten Mutter finden Geschwister eine verstaubte alte Schachtel im elterlichen Schrank - Story des Tages

07. Februar 2022