Facebook.com/alyssamhacker
Quelle: Facebook.com/alyssamhacker

Trauernder Mann, der seinen Enkel verloren hat, sieht ein Kleinkind bei Target und schenkt ihm 20 Dollar

Maren Zimmermann
26. Feb. 2022
10:55
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Als eine Mutter eines Tages sah, wie ihr kleiner Sohn im Target "Hallo" rief, war sie überhaupt nicht überrascht. Sie kannte immerhin die liebenswürdige Art ihres Kleinen und wusste, dass er gerne "Hallo" und "Tschüss" zu den Leuten sagte. Aber was dann geschah, ließ sie in Tränen ausbrechen.

Werbung

Die Kindheit ist eine besondere Zeit im Leben eines jeden Elternteils. Es gibt nichts Wertvolleres, als die allerersten Momente deines Kindes mitzuerleben.

Doch auch ältere Menschen können von Kindern einige lebensverändernde Lektionen lernen. Am wichtigsten ist, dass diese Mini-Menschen uns ermutigen, ganz wir selbst zu sein, ohne Vorurteile. Die Geschichte, die wir heute erzählen, handelt von einem unbeschreiblichen Austausch zwischen einem Kind und einem älteren Mann.

Eine Nahaufnahme von Little Owen, der den 20-Dollar-Schein in der Hand hält [links]; Owen sitzt in dem Wagen mit den ausgestopften Dinosauriern [rechts]. | Quelle: Facebook.com/alyssamhacker

Werbung

DIE STOLZEN ELTERN

Owen, der kleine Sohn von Colby und Alyssa Hacker, war der Mittelpunkt ihrer Welt. Die Hackers liebten ihren kleinen Jungen von ganzem Herzen und waren dankbar dafür, dass sie sein unglaublich liebenswertes Wesen jeden Tag erleben durften. 

Eltern lieben es, die niedlichsten Momente ihrer Kinder festzuhalten, damit sie jederzeit zurückblicken und in Erinnerungen schwelgen können. Owens Mutter tat dasselbe, als sie eines Tages Zeuge der bedeutungsvollen Begegnung ihres Sohnes mit einem Fremden wurde. 

Im September 2017 war das Mama-Sohn-Duo bei Target in Fort Smith, Arkansas, zu Besuch bei Alyssas Schwiegermutter in der Nähe von Wister, Oklahoma. Was als banaler Wochenendausflug gedacht war, wurde jedoch zu etwas noch Bedeutungsvollerem.

Werbung
Werbung

EIN FREUNDLICHES WORT

Alyssa wartete bei Target auf "Oma", als ihr Sohn sich drei Dinosaurier schnappte und sie in seinen Einkaufswagen legte. Wie jeder kleine Junge war Owen unschlüssig darüber, welchen Dinosaurier er wollte, und wählte schließlich alle drei aus.

Mateo gab dem Obdachlosen 30 Cent und zeigte seinem Vater, dass es nie unbemerkt bleibt, wenn man aus Liebe und Freundlichkeit gibt.

Dann hörte die Frau aus Oklahoma, wie ihr Sohn "Hallo" rief und war nicht überrascht, weil sie seine freundliche Art immerhin kannte. Laut Alyssa liebte ihr 18 Monate alter Sohn den Umgang mit Fremden.  

Werbung
Werbung

DER SÜẞE AUSTAUSCH

Alyssa war jedoch erstaunt, als sie einen älteren Mann in der Spielzeugabteilung an ihnen vorbeilaufen sah. Er blieb stehen, sagte: "Hey, süßer Junge", und spielte mit dem kleinen Owen Dinosaurier. Alyssa teilte den Vorfall auf Facebook, und die Bildunterschrift lautete:

"Der Mann holte sein Portemonnaie heraus und zog einen 20-Dollar-Schein hervor. Er steckte ihn in Owens Hemdtasche und sagte: 'Ich habe letzte Woche meinen zweijährigen Enkel verloren. Du nimmst dieses Geld und kaufst diesem Jungen alle drei Dinosaurier.'"

Die junge Mutter verriet, dass sie beschützend auf ihr Kind zugegangen war, aber nachdem sie diesen herzerwärmenden Moment miterlebt hatte, "brach sie mitten im Target in Tränen aus". Überraschenderweise war sie nicht die einzige, die zu Tränen gerührt war.

Werbung
Werbung

EINE BEDEUTUNGSVOLLE BEGEGNUNG

Dann wischte sich der freundliche ältere Mann die Tränen fort, klopfte Owen auf den Rücken und ging davon. Es war klar, dass der trauernde Mann seinen Enkel vermisste, aber die kurze Begegnung mit Owen gab ihm einen Grund zum Lächeln. Alyssa verwendete die 20 Dollar, um die drei Dinosaurier zu kaufen. Sie erinnerte sich:

"Diese drei ausgestopften Dinosaurier haben mehr Bedeutung, als ich es jemals von einem Plüschtier von Target erwartet haben könnte. Wir werden diese Erinnerungen für immer festhalten!"

Die glückliche Mama verriet, dass Owen, als er sich bei dem netten alten Mann bedankte, um drehte und sagte: "Boomer sooner." Ihr viraler Facebook-Beitrag berührte die Herzen der Internetnutzer/innen auf der ganzen Welt und erhielt 784.000 Likes, 33.000 Kommentare und wurde 318.000 Mal geteilt. 

Werbung
Werbung

WAS FÜR EIN SEGEN

Owens Mutter war von der unglaublichen Reaktion auf den Beitrag überwältigt. Sie nannte Owen einen "Segen" und freute sich, sein Licht mit der Welt zu teilen. Auch Alyssa verriet:

"Ich habe in dieser Nacht gebetet, dass Gott mir die Fähigkeit gibt, Owen zu lehren und ihm zu vermitteln, was er für diesen Herrn getan hat und was dieser für uns getan hat."

Tatsächlich wird die süße Begegnung im Laden für immer in den Erinnerungen von Alyssa und dem älteren Mann verankert bleiben. Wir sind sicher, dass Owen, wenn er erwachsen ist, von seiner Mutter die rührende Begegnung erzählt bekommen wird und dass sie ihm den Tag versüßen wird. 

Werbung
Werbung

EIN WEITERER WEISER MINI-MENSCH 

Der rührende Austausch zwischen dem kleinen Owen und dem älteren Mann hat seinen Eltern und vielen anderen eine aufschlussreiche Lektion erteilt. Wie Alyssa Hacker ließ sich auch Justice Smith von der Herzenswärme seines kleinen Jungen inspirieren und teilte den Vorfall auf Social Media.

Smith erzählte, dass sein 5-jähriger Sohn, Justus Mateo, eine Kettenreaktion ausgelöst hat, als er eines Tages einem Obdachlosen half. Mateo gab dem Obdachlosen 30 Cent und zeigte seinem Vater, dass es nie unbemerkt bleibt, aus Liebe und Freundlichkeit zu geben.

Als Erwachsene vergessen wir oft die Tragweite unserer einfachsten Handlungen. Aber dank kluger Kinder wie Owen und Mateo ist es nie zu spät, den Sinn in unseren alltäglichen Momenten zu finden. Bitte teile diese inspirierenden Geschichten mit deinen Liebsten.

Werbung