Facebook.com/PrayersforCarter&Conner
Quelle: Facebook.com/PrayersforCarter&Conner

Eltern weigern sich, siamesische Zwillinge abzutreiben – sechs Jahre später machen sie Vorschulabschluss

Frida Kastner
13. Feb. 2022
14:30
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Sechs Jahre nach ihrer Geburt erreichten Connor und Carter, die ersten und einzigen siamesischen Zwillinge aus Jacksonville, Florida, ihren ersten Meilenstein in der Bildung. Über ihre Reise zur Unabhängigkeit.

Werbung

2020 erlebte das Paar aus Florida Michelle Brantley und Bryan Mirabal große Freude, als ihre ehemals siamesischen Zwillingsjungen Connor und Carter ihren Vorschulabschluss schafften.

Die Freude der Eltern war überwältigend, schließlich hatte man dem Paar geraten, wegen des Zustands der Zwillinge die Schwangerschaft abzubrechen. Heute sind Brantley und Mirabal stolz auf ihre Entscheidung und bereuen nichts.

Die ehemals siamesischen Zwillinge Connor und Carter am Ende der Kita 2020. | Quelle: Facebook.com/Prayers for Carter & Conner

Werbung

BRANTLEYS SCHWANGERSCHAFT

Brantley und Mirabal hatten nicht geplant, ihre Familie so kurz nach der Geburt des ersten Sohnes Gage zu erweitern. Sie hatten vor, fünf oder sechs Jahre zu warten, ehe sie wieder Nachwuchs bekamen, doch das Leben hatte Anderes vor.

2014 war die dreifache Mutter glücklich aber überrascht, als sie erfuhr, dass sie mit Zwillingen schwanger war, obwohl sie die Pille nahm.

Connor und Carter am Ende der Kita. | Quelle: Youtube.com/First Coast News

Werbung

Einige Monate später erfuhr das Paar, dass ihre Söhne zusammengewachsen waren und fürchteten das Schlimmste. Über die Situation sagte der dreifache Vater:

"Es war hart. Wirklich, wirklich hart. Aus väterlicher Perspektive war es das Härteste, was ich je durchmachen musste."

Conner and Carter | Quelle: Youtube.com/First Coast News

Werbung

Connor und Carter waren Omphalopagus Zwillinge, die vom Brustbein bis zum unteren Bauch zusammengewachsen waren und sich einen Dünndarm teilten. Die Mediziner*innen waren überzeugt, dass sie die Jungen erfolgreich trennen konnten, da dies die üblichste Form der siamesischen Zwillinge ist.

Die Nachricht sorgte für Hoffnung im Herzen der Eltern und sie weigerten sich, abzutreiben und glaubten daran, dass ihre Zwillinge es schaffen würden. Statt des Abbruchs machte Brantley eine Menge Tests durch, damit die Mediziner*innen den besten Plan für die Jungen schmieden konnten.

Einer der siamesischen Zwillinge nach der OP. | Quelle: Youtube.com/First Coast News

Werbung

GEBURT UND OP

Am 12. Dezember 2014 um 23:14 Uhr besiegten Carter und Connor das Schicksal und kamen mit einem Gewicht von 4530 Gramm zur Welt. Nach Monaten auf der Intensivstation stand am 7. Mai 2015 ihre OP im Wolfson Children's Hospital bevor.

Das OP-Team bestand aus 17 Expert*innen, die 15 Stunden lang unermüdlich arbeiteten, um sicherzustellen, dass die OP erfolgreich verlief und das tat sie!

Nach der OP begann die Reise der Genesung der Zwillinge, doch Carters Heilungsprozess lag einen Monat hinter dem seines Bruders. Doch Brantley und Mirabal hofften, dass Carter völlig genesen würde und zu seiner anderen Hälfte zurückkehren würde.

Werbung

Conner und Carter vor der OP. | Quelle: Youtube.com/Jacob Lang

EIN NEUER MEILENSTEIN

Im August 2019 waren die Jungen völlig genesen und kamen in die Preschool. Brantley teilte die Neuigkeiten in einem Facebook Post und sagte, sie sei stolz auf die beiden. Im Folgejahr kamen sie in den Vorschule.

Werbung

First Coast News, die den Zwillingen seit ihrer Geburt gefolgt war, gratulierte Connor und Carter zu diesem Meilenstein. Heute sind die beiden große Brüder, denn Brantley und Mirabal bekamen 2020 ein weiteres Kind.

Apropos Zwillinge, 2013 zeigte ein Video, das eine Krankenschwester hochgeladen hatte, wie das Leben für Zwillinge im Mutterleib ist. Dies schaffte sie dank einer Badetechnik, die sie entwickelt hatte.

Werbung

Die Zwillinge klammerten sich in einer Badewanne aneinander; doch der Clip zeigte, dass sie nicht hilflos waren, denn eine Hand hielt die Köpfe der Babys. Die Technik wurde entwickelt, um Säuglingen nach und nach an das Leben außerhalb des Mutterleibs zu gewöhnen.

Es war ungeheuer niedlich, zu sehen, wie effektiv die Technik war, denn die Zwillinge waren unzertrennlich. Videos wie dieses und die Geschichte von Connor und Carter zeigt, wie bewundernswert Zwillinge sind, ebenso ihr Zusammenhalt!

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.