logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Polizist beschützt Obdachlosen, den er festnehmen sollte, und erhält von ihm eine kleine Schachtel – Story des Tages

Edita Mesic
07. Feb. 2022
11:15
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Polizist entscheidet sich dafür, einen Obdachlosen zu beschützen, den er hätte verhaften sollen, und wird dafür mit einer kleinen Schachtel belohnt.

Toby Jones war ein eigenartiger Mann. Er war obdachlos und saß oft in der Nähe von einer Elite-Schule, die den Kindern der Reichen vorbehalten war. Er glaubte, dass er dort die größte Gelegenheit hatte, von den reichen Kindern einige Gefälligkeiten zu erhalten.

Er lag falsch. Der Mann war sehr freundlich, aber er sah sehr zerlumpt aus, was die Sensibilität der Reichen verletzte, die ihn jeden Tag sehen mussten.

Toby Jones war ein eigenartiger, obdachloser Mann. | Quelle: Shutterstock

Toby Jones war ein eigenartiger, obdachloser Mann. | Quelle: Shutterstock

Diese Menschen mochten Toby nicht. Dasselbe war mit den Schülern. Die Kinder würden ihn immer ärgern und jeden Nachmittag Witze über ihn machen.

Es wurde ihnen schnell zur Gewohnheit, besonders weil sie wussten, dass Toby sie wegen seiner alten unterernährten Knochen nicht einfangen konnte.

Eines Tages, nachdem der Unterricht fertig war, fand eine Gruppe von Kindern, angeführt von einem Jungen namens Colm, Toby. Der Gruppenleiter fing an, ihn zu verspotten, aber Toby blieb einfach regungslos und lustlos.

„Wenn ich sie ignoriere, verschwinden sie“, wiederholte er immer wieder in Gedanken. Sie blieben jedoch.

Wie üblich begann es mit Beleidigungen; dann wurde es schlimmer, alles nur, weil Toby ihre Anwesenheit nicht zu stören schien.

Eine Gruppe von Kindern, angeführt von einem Jungen namens Colm, fand Toby. | Quelle: Pexels

Eine Gruppe von Kindern, angeführt von einem Jungen namens Colm, fand Toby. | Quelle: Pexels

Aus Wut und um seinem Publikum etwas zu beweisen, ging Colm auf den Bettler zu und versetzte ihm einen kräftigen Tritt gegen sein Bein, während die anderen Kinder das Ganze mit ihren Handys aufzeichneten.

Toby konnte keine Tritte mehr ertragen, also stand er auf und schob den Jungen sanft von sich weg, aber als er das tat, tauchte der Junge dramatisch ab und landete weinend auf dem Boden.

„Er hat mich geschubst! Er hat gerade versucht, mich umzubringen!“, rief Colm seinen Freunden zu.

„Weißt du, was mein Vater mit dir machen wird?!“, sagte er gegenüber Toby.

Bei seinen Worten bückte sich Toby und fing an, seine Sachen zu sammeln. Er konnte auf den Ärger der Eltern verzichten, weil er wieder zurückkehren wollte, um für Almosen zu betteln.

Colm rief seine Eltern an, und sie wandten sich wiederum an andere Eltern. Innerhalb weniger Minuten war das Schulgelände mit besorgten Eltern übersät. Sie versammelten sich um einen gelassenen Toby und verlangten irgendeine Erklärung für sein Verhalten.

Bei seinen Worten bückte sich Toby und fing an, seine Sachen zusammenzupacken | Quelle: Pexels

Bei seinen Worten bückte sich Toby und fing an, seine Sachen zusammenzupacken | Quelle: Pexels

„Ihr Sohn hat damit angefangen, als er versucht hat, auf mir herumzuhacken“, sagte Toby.

„Du solltest dich dafür entschuldigen, dass du meinen Sohn mit deinen schmutzigen Händen berührt hast!“, schrie Colms Vater.

„Das werde ich nicht tun“, sagte Toby.

Wütend rief Colms Vater die Polizei an und bat um sofortige Hilfe. Ein junger Polizist namens Jeffrey war in der Nähe, also traf er zuerst ein.

Jeffrey war ein neuer Polizist, der sich erst noch den Respekt seiner Kollegen erarbeiten musste. Infolgedessen war er immer derjenige, den sie auf lächerliche Aufträge schickten und ihm niemals einen ernsthaften Einsatz gaben. Trotzdem träumte er davon, zum Polizeileiter aufzusteigen.

An der Schule angekommen, begann er ein Gespräch mit dem Obdachlosen. Der Obdachlose stellte sich als Toby Jones vor und erzählte Jeffrey genau, was passiert war. Er enthüllte auch, dass sie ein Video von dem hatten, was passiert war, und bat den Polizisten, es sich anzusehen.

Jeffrey war ein neuer Polizist, der sich erst noch den Respekt seiner Kollegen erarbeiten musste. | Quelle: Pexels

Jeffrey war ein neuer Polizist, der sich erst noch den Respekt seiner Kollegen erarbeiten musste. | Quelle: Pexels

Die Kinder behaupteten, dass das, was er sagte, eine Lüge sei, und ihre Eltern unterstützten sie und forderten, dass der Obdachlose verklagt wird.

Jeffrey hatte das Gezänk satt, also schaute er sich um und fand eine weitere Videoüberwachung auf der Straße. Er war in der Lage, seine Videoaufzeichnung abzurufen und sie anzusehen. Nachdem er gesehen hatte, was passiert war, wurde er wütend und kritisierte die Eltern darüber, wie verwöhnt ihre Kinder seien.

„Ihr isst teures Essen und zählt nicht einmal dafür! Ihr lebt, als gäbe es keinen anderen auf dieser Welt außer euch, den Reichen! Schaut, er ist ein Mensch wie ihr! Der einzige Unterschied ist, dass er hier sein ganzes Leben lang in zerrissenen Kleidern und ohne Schuhe sitzt! Und wie habt ihr eure Kinder erzogen? Sie treten den armen Mann!“

„Wenn er eines eurer Kinder wegen Belästigung anzeigt, werdet ihr euch wegen Körperverletzung angeklagt! Ist das klar!?“

Die Eltern gingen meckernd auseinander und nahmen ihre Kinder mit. Toby blieb mit Jeffrey.

Er enthüllte auch, dass sie ein Video von dem hatten, was passiert war, und bat den Polizisten, es sich anzusehen. | Quelle: Shutterstock

Er enthüllte auch, dass sie ein Video von dem hatten, was passiert war, und bat den Polizisten, es sich anzusehen. | Quelle: Shutterstock

„Du bist ein wahrer Polizist. Genau wie mein Vater es war“, sagte Toby aus heiterem Himmel.

„Ihr Vater war Polizist?“, fragte Jeffrey überrascht.

„Ja, und er war auch ein ehrlicher, weshalb ich sehr stolz auf ihn war. Alle haben ihn respektiert.“

Toby enthüllte, dass sein Vater starb, als er sechs Jahre alt war. Als er erwachsen wurde, öffnete er ein kleines Café für sich. Das Café lief lange gut, bis er in eine Krise geriet und seine Frau ihn rausschmiss.

„Das tut mir leid“, sagte Jeffrey. „Ich habe einen Sohn, der davon träumt, Polizeileiter zu werden.“

Daraufhin richtete Toby seine Aufmerksamkeit auf seinen Rucksack, und nachdem er einige Zeit darin herumgekramt hatte, fand er eine kleine Schachtel, die er Jeffrey gab.

Jeffrey überprüfte den Inhalt der Kiste erst, als er wieder in seinem Streifenwagen saß. | Quelle: Shutterstock

Jeffrey überprüfte den Inhalt der Kiste erst, als er wieder in seinem Streifenwagen saß. | Quelle: Shutterstock

„Das ist alles, was mir von ihm geblieben ist. Und ich möchte es dir geben“, sagte Toby. „Danke, dass du für mich eingetreten bist.“

Jeffrey überprüfte den Inhalt der Schachtel erst, als er wieder in seinem Streifenwagen saß. Als er es schließlich öffnete, sah er eine Polizeimarke mit der Gravur „Kapitän Herald Jones“ auf der Rückseite.

Bald verbreitete sich schnell die Nachricht von Jeffreys Begegnung mit den Reichen. Aber natürlich hatte sich die ganze Auseinandersetzung öffentlich abgespielt, also überraschte es ihn nicht.

Es hatte auch positive Auswirkungen; Jeder in seinem Bezirk respektierte ihn jetzt dafür, dass er den Recihen seine Meinung gesagt hatte.

Am nächsten Tag saß Toby an seinem gewohnten Platz, als er plötzlich einschlief. Niemand berührte ihn, also sank er tiefer in den Schlaf.

Als er aufwachte, stand neben ihm eine mittelgroße Kiste. Er öffnete es und darin waren ein Paar nagelneue warme Schuhe und ein Zettel.

Am nächsten Tag saß Toby an seinem gewohnten Platz, als er plötzlich einschlief | Quelle: Pexels

Am nächsten Tag saß Toby an seinem gewohnten Platz, als er plötzlich einschlief | Quelle: Pexels

„Ich werde Polizeileiter und ich verspreche, ich werde genauso sein wie dein Vater, damit mein Sohn genauso stolz auf mich sein kann wie du auf deinen Vater.“

Toby war sofort klar, von wem der Geschenk kam. Auf seinem Gesicht breitete sich in dem Moment ein Lächeln aus.

Was haben wir aus dieser Geschichte gewonnen?

  • Mobbing sollte niemals toleriert werden. Jeffrey hatte Recht damit, die reichen Leute zu beschimpfen, weil sie nur versuchten, Toby und nicht ihre Kinder für das ganze Problem zu bestrafen. Er gab ihnen seine Meinung und verdiente sich den Respekt seiner Kameraden.
  • Dankbarkeit ist wichtig. Toby hatte nicht damit gerechnet, dass ihm jemand zu Hilfe käme, aber Jeffrey setzte sich für ihn ein – im Gegenzug überreichte ihm der Bettler ein wichtiges Geschenk, das dem jungen Polizisten, der Captain werden wollte, als Motivation diente.

Teilen Sie diese Geschichte mit Freunden und Familie, um sie zu inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese über einen Obdachlosen gefallen, der ein Gemälde im Müll entdeckt und es für einen niedrigen Preis an einen Secondhand-Laden verkauft.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Busfahrer schmeißt kleines Mädchen raus, das das Ticket nicht bezahlen kann, sieht sie wieder, als er nach Hause kommt – Story des Tages

30. März 2022

Obdachloser rettet Mädchen vor Raub, sie sieht an diesem Abend sein Foto auf dem Schreibtisch ihres Vaters – Story des Tages

29. April 2022

Millionär gibt vor, arm zu sein, als er die Eltern der Verlobten seines Sohnes trifft – Story des Tages

09. Mai 2022

Reicher Schuljunge bemerkt, dass seine Lehrerin nach dem Unterricht ein verlassenes Haus besucht und beschließt, ihr zu folgen - Story des Tages

22. Mai 2022

Jeden Tag kommt ein kleiner Junge weinend von der Schule nach Hause, bis sein Vater in seinem Klassenzimmer auftaucht - Story des Tages

22. Mai 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

Frau kommt ins Diner und bittet den Besitzer, ihren Sohn zu babysitten, taucht jahrelang nicht auf – Story des Tages

06. Mai 2022

Mutter bittet älteres Ehepaar, im Park auf ihr Kind aufzupassen, und verschwindet spurlos – Story des Tages

02. Mai 2022

Mann besucht nach 30 Jahren das Haus seiner verstorbenen Eltern und trifft einen Obdachlosen mit demselben Muttermal – Story des Tages

07. April 2022

Mann wartet am Flughafen auf seinen Sohn, den er seit Jahren nicht gesehen hat, und findet ihn nicht unter den Passagieren - Story des Tages

14. Mai 2022

Frau steckt Kugel für fremden Sohn ein, sein Vater kommt zur Beerdigung und trifft dort auf 9 weinende Kinder - Story des Tages

03. April 2022

Reiches Mädchen gibt vor, arm zu sein, um ihren College-Freund zu testen, der aus einer wohlhabenden Familie stammt – Story des Tages

20. Mai 2022

Mädchen verschwindet eines Tages, nachdem Großmutter ihr eine extrem teure Halskette geschenkt hat – Story des Tages

14. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited