YouTube/Mayim Bialik - Getty Images
Quelle: YouTube/Mayim Bialik - Getty Images

Mayim Bialik fand es wegen ihrer schmerzlichen Scheidung schwer, am Filmset Hochzeitskleider anzuprobieren

Frida Kastner
22. Jan. 2022
14:30
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die schmerzliche Scheidung der amerikanischen Schauspielerin Mayim Bialik' von Michael Stone in 2013 machte es ihr schwer, beim Filmen von "Big Bang Theory" Hochzeitskleider anzuprobieren. Entdecke ihre Erfahrung.

Werbung

Die amerikanische Schauspielerin Mayim Bialik ist bekannt für ihre Rollen in einigen beliebten Sitcoms. Von 1991 bis 1995 spielte sie Blossom Ruby Russo in der NBC Comedy Serie "Blossom".

Ihre vielleicht bekannteste Rolle war die Neurowissenschaftlerin Amy Farrah Fowler in der beliebten CBS Sitcom "The Big Bang Theory".

Die amerikanische Schauspielerin Mayim Bialik spricht in einem Interview. [Links]; Schauspielerin Mayim Bialik und Jim Parsons in einer Szene von "Big Bang Theory" [Rechts] | Quelle: YouTube/Mayim Bialik - Getty Images

Werbung

Dank der Rolle wurde sie vier Mal für den Primetime Emmy Award als herausragende Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie nominiert. 2015 und 2017 gewann sie den Critics' Choice Television Award für die beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie.

Eine denkwürdige Szene in "The Big Bang Theory" war die Hochzeit von Bialiks Rolle Amy und ihrem Partner Sheldon Cooper. Amy bereitete sich aufgeregt auf ihren großen Tag vor, indem sie vor dem Gang zum Altar ihr Hochzeitskleid anprobierte.

Während der Folge strahlte Amy durchgängig, doch Bialik gestand später, dass es ihr schwer gefallen war, die Hochzeitskleider ihrer Rolle anzuprobieren.

Werbung

Mayim Bialik posiert für ein Portrait während der 21. jährlichen Critics' Choice Awards am 17. Januar 2016 in Santa Monica, Kalifornien. | Quelle: Getty Images

Bialik, eine Neurowissenschaftlerin, schrieb auf ihrem Blog über die Folge einen Tag, nachdem sie ausgestrahlt wurde, und enthüllte, dass das Aussuchen des Hochzeitskleides viele Dinge an die Oberfläche gebracht hatte, mit denen sie sich unwohl fühlte.

Werbung

Bialiks Unwohlsein hing mit ihrer schmerzvollen Scheidung von ihrem ex-Mann Michael Stone zusammen, mit dem sie von 2003 bis 2012 verheiratet gewesen war. Das ehemalige Paar hat zwei gemeinsame Söhne, Miles und Frederick.

Bialik sagte in de Blog Post, sie fühle sich unsicher darüber, wieder ein Hochzeitskleid zu tragen, was es schwerer gemacht habe. Sie gestand, sie habe sich gefühlt, als zöge sie eine Menge Braut-bezogene Aufmerksamkeit auf sich, indem sie das Kleid trug.

Werbung

Sie sei unsicher, ob sie diese Art Aufmerksamkeit wolle, da sie geschieden sei. Außerdem sei Bialik besorgt, dass alle, darunter ihre Mutter, fragen würden, ob sie sich je noch einmal heiraten sähe – eine Frage, die sie nicht beantworten könne.

Eine weitere Sache, mit der Bialik nur schwer klar kam, war Menschen, die sie bemitleideten, nachdem sie im Hochzeitskleid gesehen hatten. Sie sagte in der Daily Mail:

"Am Ende – und das ist hart – frage ich mich, ob Menschen mich bemitleiden werden. Weil ich das mit der Hochzeit einmal versucht habe, ich war in der Position und.. ich habe es nicht geschafft."

Werbung

Bialik verkündete im November 2012 ihr Scheidung von Stone. Sie sagte ihren Fans, sie hätten nach tiefem In-Sich-Gehen entschieden, sich wegen nicht überbrückbarer Differenzen zu trennen.

In einer Aussage auf ihrer Webseite beschrieb Bialik ihre Scheidung als schrecklich traurig, schmerzlich und für ihre Kinder nicht verständlich und es sei nichts, das sie und Stone auf die leichte Schulter nähmen.

Im August wurde verkündet, dass sie die Primetime Version der beliebten Fernseh-Spielshow "Jeopardy!" übernehmen würde

Werbung

Sie enthüllte auch, dass ihr involvierter Erziehungsstil nicht für die Trennung verantwortlich sei, ehe sie hinzufügte, dass Beziehungen Komplikationen haben, egal, welchen Erziehungsstil man wähle.

Nach der Trennung sagte Bialik, ihre und Stones Priorität sei es, sicherzustellen, dass die Umstellung ihrer Kinder zu zwei liebevollen Häusern so glatt und schmerzlos wie möglich laufe. Sie sagte auch, sie hätten sich dem Wachstum und der Gesundheit ihrer Söhne verschrieben und baten um Privatsphäre, während sie die neue Phase manövrierten.

Eine Woche nach der Ankündigung der Trennung von Stone reichte Bialik bei einem Gericht in Los Angeles die Scheidung ein und erbat ein geteiltes Sorgerecht für die zwei Söhne.

Werbung
Werbung

Die Scheidung von Bialik und Stone war im Juni 2013 vollzogen. Das ehemalige Paar einigte sich auf geteilte Besitztümer, Ehegatteneunterhalt, Kindesunterhalt und das geteilte Sorgerecht, doch die Details der Einigung sind nicht öffentlich.

Nach der Scheidung sprach Bialik auf ihrem Blog über das Ende ihrer Ehe. Neben dem Geständnis, wie schwer es gewesen sei, während des Filmens das Hochzeitskleid zu tragen, schrieb sie auch über einige ihrer Erfahrungen seit der Trennung.

2018 schrieb sie zum Beispiel, dass sie bei den Stones ein Abendessen anlässlich des Erntedankfest (Thanksgiving) verbracht habe. Seine Freundin und ihr ex-Mann seien jedoch ebenso dort gewesen, außerdem die gemeinsamen Kinder.

Werbung
Werbung

So war es ein großes Thanksgiving Festmahl, dass die Kinder von Stone und Bialik nicht vergessen würden. Bialik gestand, dass sie nervös sei, an dem Abendessen teilzunehmen, vor allem, weil sie seit langem solo war.

Doch alles lief super und sie zeigte sich dankbar, dass ihre Söhne zwei liebevolle Eltern hätten. In einem weiteren Blogbeitrag während der Corona-Pandemie 2020 schwärmte Bialik von der Elternbeziehung zwischen ihr und Stone.

Sie verriet, dass sie zusammenarbeiteten, um ihre Familie inmitten der Pandemie sicher und glücklich zu halten. Für Bialik war es eine öffentliche Therapie, über die Scheidung zu schreiben. Außerdem nutzte sie ihre Erfahrungen, um anderen Frauen zu helfen, die dasselbe durchmachten.

Werbung
Werbung

Doch die Scheidung forderte auch emotional vieles von Bialik. Während eines Interviews mit ABC enthüllte Bialik, dass sie geweint hatte, als sie die Posts über ihre Scheidung verfasst hatte.

Neben den Problemen, mit der Scheidung klarzukommen, hatte Bialik in der Vergangenheit auch psychische Probeleme. Während der #MyYoungerSelf Kampagne 2018 enthüllte sie, dass sie Hilfe brauchte, um mit ihren psychischen Problemen klarzukommen und ermunterte andere Menschen, es ihr gleich zu tun.

Werbung

Bialik sagte, sie würde ihrem vergangenem Selbst gerne sagen, dass es Antworten auf ihre psychischen Probleme gäbe. Die Schauspielerin fügte in der Daily Mail hinzu:

"Auf manche Antworten auf diese Fragen musste ich jahrelang warten und ich musste mir andere Hilfe suchen, die sich am Ende als die richtige Hilfe herausstellte."

Sie gestand, dass sie früher geglaubt hätte, wenn etwas beim ersten Mal nicht funktionierte oder Therapie oder Medikamente nicht halfen, nichts je helfen würde.

Werbung

Bialik sagte, sie wünschte, sie könne ihrem jüngeren Selbst sagen, dass sehr wohl etwas funktionieren würde, es aber mehr Forschung, Überweisungen und Ergründungen, als hinge ihr Leben davon ab, bedurfte.

Irgendwann überwand Bialik ihre mentalen Probleme und arbeitete weiterhin mit Stone als Eltern zusammen. Außerdem hat sie sich erneut verliebt.

Im September verriet sie, dass sie in einer Beziehung sei. Berichte erschienen, dass sie mit Jonathan Cohen ausgehe, einem Dichter, Autor, Futurist, der mit ihr zusammen den "Mayim Bialik's Breakdown" moderiert.

Werbung

Auch Bialiks Karriere läuft gut. Im August wurde verkündet, dass sie die Primetime Version der beliebten Fernseh-Spielshow "Jeopardy!" übernehmen würde. Außerdem wurde sie Co-Moderatorin der syndizierten Version der Serie neben Ken Jennings.

Niemand weiß, ob Bialik je noch einmal zum Altar schreiten wird, aber egal, was geschieht, es ist toll zu sehen, dass die Schauspielerin in ihrem Leben und ihrer Karriere an einem guten Punkt angelangt ist.

Werbung