Über AM
Leben

03. Oktober 2021

Polizist reagiert auf Notruf über Leute in einem Auto, doch was er findet, berührt ihn

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein Polizist aus Fayetteville half, ein 1-jähriges Baby zu retten, wenige Augenblicke, nachdem es von seinen Eltern im Auto gelassen wurde. Die Eltern hatten eine Heroinüberdosis intus und das Kind vernachlässigt und allein gelassen.

Tragische Vorfälle geschehen beinahe jeden Tag, aber solche, die Kinder involvieren, sind wirklich herzzerreißend. Eine solche Situation geschah in North Carolina in den USA, als ein Polizist einen Notruf wegen Menschen in einem Wagen erhielt.

Laut dem Polizeipräsidium Fayettevilles hatte jemand einen Wagen gefunden, der gegen 7 Uhr morgens am Freitag außerhalb des Westwood Shopping Centers geparkt war. Darin saßen zwei Menschen, vorn über gebeugt und bewusstlos.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Als einer der Polizisten sich dem Wagen näherte, um genauer hinzusehen, war er völlig erstaunt von dem, was er sah. In dem Auto saß auch ein 1-jähriger Junge. Der leitende Polizist Jeremy Glass erläuterte seine Gedanken über die Situation:

Wird geladen...

Werbung

"So etwas sehen wir routinemäßig und es ist traurig."

Die Polizei teilte auf Facebook ein rührendes Foto des Vorfalls, welches rasch Likes und Kommentare von Menschen sammelte, die die Polizei lobten und dem Kind nur das Beste wünschten.

Wird geladen...

Werbung

Auf dem Foto sieht man den Polizisten Michael Sheeley, der das Baby in seinen Armen tröstet, während er auf die Großeltern des Kleinen wartet. Die Polizei hat ein Verfahren gegen die Eltern aus Fayetteville, den 28-jährigen Joshua Write und die 26-jährige Alicia Kowszik, eingeleitet.

Zum Glück fing der Polizist, der sich gleich unter dem 1. Stock befand, das Kind rechtzeitig.

Die Eltern wurden wegen Drogenbesitzes und einer Überdosierung, die zu Vernachlässigung eines Minderjährigen führte, festgenommen. Laut den Sicherheitskameras wurde der Wagen am Vorabend um 22:50 Uhr geparkt und am nächsten Morgen gefunden.

Wird geladen...

Werbung

Glass sagte, dass Kinder oft die unschuldigen Opfer von Drogenmissbrauch seien und er solche Fälle schon öfter gesehen habe. Die Polizei fügte auch die Telefonnummer der Sucht & Drogen Hotline  01806 313031zu dem Facebook-Post hinzu.

Wird geladen...

Werbung

Ein*e Nutzer*in kommentierte: "Mir wird ganz schlecht... mein Sohn wird nächsten Monat 1, das arme Baby... Gott sei Dank für besorgte Bürger*innen... und Kompliment an den Polizisten."

Eine weitere person schrieb: "So traurig, aber noch trauriger, dass sie nicht die Eltern sein konnten, die das Kind verdient." Der Post wurde von der Polizei von Fayetteville am 17. September geteilt und zieht weiterhin viel Aufmerksamkeit auf sich.

Wird geladen...

Werbung

Dies ist nicht das erste Mal, dass Erwachsene das Leben eines Babys gefährden. Kürzlich war ein 1-jähriges Kind in Lebensgefahr, weil ein nicht Identifizierter damit drohte, das Kind aus dem ersten Stock eines Gebäudes in New Jersey fallen zu lassen.

Zum Glück fing ein Polizist, der sich gleich unter dem 1. Stock befand, das Kind gerade noch rechtzeitig. Das Kind wurde vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht, konnte nach kurzer Zeit aber unverletzt entlassen werden.

Eduardo Matute war der Polizist, der das Kind rettete. Der Täter wurde von der Polizei wegen Mordes, schwerer Körperverletzung und der Gefährdung der Gesundheit des Kindes festgenommen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.