Über AM
Leben

16. September 2021

Vater vergibt dem Fahrer, der für den Unfall verurteilt wurde, bei dem die 11-jährige Tochter starb

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein Vater aus Arizona beschloss, seinem Glauben Ausdruck zu verleihen, nachdem eine Tragödie die Familie traf. Der Mann behauptete, er habe dem Fahrer vergeben, der wegen eines Unfalls angeklagt wurde, das das Leben seiner geliebten 11-jährigen Tochter beendete.

Am 3. September beschlossen Mitglieder der Marin Familie, einen Spaziergang um den Block zu drehen. Sie ahnten nicht, dass es einer der traurigsten Tage ihres Lebens werden würde.

Das 32-jährige weibliche Familienoberhaupt und ihre Söhne, die Tochter und die Nichte genossen die Gesellschaft und spazierten auf dem Bürgersteig, als eine silberfarbene Limousine schnell auf die andere Spur fuhr.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Der Vorfall sorgte dafür, dass der Wagen in ein weiteres Fahrzeug und eine Gruppe Passanten fuhr – die Marin Familie, die auf dem Gehweg gingen.

Wird geladen...

Werbung

Die Polizei war rasch vor Ort und bestätigte, dass vier der Passanten verletzte waren, während eine, die 11-jährige Alysah Marin, ins Krankenhaus gefahren wurde. Dort wurde sie später für tot erklärt.

Wird geladen...

Werbung

DIE VERURTEILUNG

Der achtlose Fahrer ist ein 51-jähriger Mann namens Fernando De La Garza. Die Behörden enthüllten, dass er Zeichen von Beeinträchtigung zeigte. Dennoch wird er derzeit mit einer Kaution von etwa 169.000 Euro im Maricopa County Gefängnis festgehalten. Am Freitag soll eine Anhörung im Gericht stattfinden.

Die Anklage gegen De La Garza umfasst fahrlässige Tötung, ein Fall der Gefährdung und zwei Fälle von schwerer Körperverletzung.

Wird geladen...

Werbung

DIE REAKTION DER MARINS

Wie zu erwarten ist, trauert die Familie über den viel zu frühen Tod ihrer talentierten Tochter. Ihr Vater, Daniel Marin, der nicht am Unfalltag zugegen war, berichtete Journalist*innen, was geschehen war.

Er erklärte, dass er arbeiten gewesen sei, als sein Sohn ihn angerufen und gebeten habe, sofort zu kommen und Andeutungen über die Geschehnisse gemacht habe. Daniel fügte hinzu, dass er für immer schöne Erinnerungen an seine Tochter haben werde und sie immer für ihre ausgelassene Persönlichkeit im Gedächtnis behalten werde.

Eine schockierende Enthüllung war die Darstellung seines Glaubens. Der Mann fügte hinzu, dass er trotz seines Verlustes, der Konstitution des Fahrers und dessen Verurteilung beschlossen habe, ihm zu vergeben und loszulassen.

Wird geladen...

Werbung

Während die Familie trauert, wurde eine Spendenkampagne eingerichtet, die helfen soll, die Behandlungs- und Begräbniskosten der Verstorbenen zu decken. Die Kampagne hat überwältigende Unterstützung erhalten und innerhalb weniger Tage bereits über 7.500 Euro gesammelt.

Die Ersteller*in der Kampagne rief auch dazu auf, die Familie mit Gebeten und Gedanken zu unterstützen. Jede*r, die*der die Verstorbene kannte, erinnert sich an sie als freigeistiges Individuum, das voller Liebe für ihre Familie, Freund*innen und Lehrer*innen war.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.