Über AM
LebenEltern

07. September 2021

Cousinen ​​wurden zur gleichen Zeit schwanger - beide Babys kommen mit einem halben Herzen zur Welt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die engen Cousinen ​​Michelle Aslin und Kayley Clarke freuten sich, gleichzeitig schwanger zu sein. Aber aus Freude wurde Verzweiflung, als die Ärzte davor warnten, dass keines der beiden Babys überleben würde.

Der Grund für die Warnung - beide Babys wurden mit nur einem halben Herz geboren. Doch die Kinder haben jetzt zwei Operationen mit offenem Herzen hinter sich. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

 

Diese Woche sollen der 5-jährige Reggie, und die 4-jährige Honey Rose zur Schule gehen. Reggies tapfere Mutter Michelle sagte in einem Interview: 

„Es ist ein emotionaler Meilenstein. Uns wurde gesagt, dass sie, wenn sie überleben würden, nicht in der Lage sein würden, zu gehen, zu sprechen oder zur Schule zu gehen.”

Bei der Untersuchung in der 20. Schwangerschaftswoche erhielt Michelle die verheerende Nachricht, dass Reggie, eines von 5.000 Babys ist, das ein hypoplastisches Linksherzsyndrom haben wird.

Wird geladen...

Werbung

 

Diese Krankheit hindert das Herz daran, sich richtig zu entwickeln und Blut durch den Körper zu pumpen. Um den Betroffenen eine Chance zu geben, das Erwachsenenalter zu erreichen, müssen sie operiert werden, um die Arterien umzuleiten.

Reggie wurde am 1. September 2016 per Kaiserschnitt entbunden und Michelle sah ihn acht Stunden lang nicht. Sie konnte sich nur Fotos ansehen, die ihre Familie gemacht hatte.

Wird geladen...

Werbung

Seine Cousine Honey Rose erlitt eine schwerere Form der Krankheit, als sie am 19. Dezember 2016 geboren wurde. Ihre Mutter erklärt:

„Als Honey Rose geboren wurde, sagte der Arzt, dass alles noch schlimmer aussah als erwartet, also würde sie die Operation nicht überstehen und wir hätten nur etwa 24 Stunden mit ihr zu verbringen. Ich war einfach taub.”

Die Familie brachte Honey Rose in ein nahegelegenes Hospiz und währenddessen zeigte sich Rose als eine wahre Kämpferin. Es ging ihr nicht wie befürchtet schlechter, und die Ärzte stimmten zu, sie am Heiligabend wieder ins Krankenhaus zu bringen. 

Wird geladen...

Werbung

 

Die Tests ergaben, dass sie stark genug war, um eine Operation zu versuchen. „Sie wussten nicht wie, aber sie sagten, sie habe eine Art Gleichgewicht gefunden. Wir wussten damals, dass sie eine Kämpferin war”, sagt die Mutter.

Die Operation schien gut verlaufen zu sein, aber in dieser Nacht ging Honey Rose wieder auf die Intensivstation. Die Ärzte und die Krankenschwester kümmerten sich um die Kleine 24 Stunden, doch sie konnte nach 4 Wochen nach Hause gehen.

Wird geladen...

Werbung

 

Reggie und Honey Rose haben beide eine zweite Herzoperation bestanden. Die beiden haben eine bemerkenswerte Verbindung zueinander entwickelt. „Sie sind sich so nah, dass wir sie unsere Herz-Zwillinge nennen. Sie freuen sich auf den Schulbeginn, sind aber enttäuscht, dass sie nicht zur selben Schule gehen”, sagt Michelle. 

Während des Lockdowns konnten die beiden Freunde es kaum erwarten, sich wiederzutreffen. Für Michelle ist

eines sicher

: „Ich weiß nicht, wie ich es ohne Kaley geschafft hatte.”

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.