Über AM
LebenEltern

01. September 2021

Mann löst Debatten aus, nachdem er gesagt hatte, dass "Kinder in den Einkaufswagen verboten werden sollten"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein Aldi-Kunde hat bei einigen Eltern für eine wütende Reaktion gesorgt, nachdem er gesagt hatte, dass das Fahren der Kinder durch den Laden "in einem Einkaufswagen verboten werden sollte".

Ein Mann teilte seine Meinung in einer Aldi-Einkaufsgruppe auf Facebook, konnte aber nicht vorhersagen, welche Gegenreaktion für seinen Kommentar bekommen würde.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Nicht wissend, was auf ihn zukommt, schrieb der Mann in dem Beitrag über die Kinder in einem Supermarkt:

"Kinder in Einkaufswagen, in die man die Lebensmittel stellt, nerven mich wirklich."

Der Beitrag erhielt rund 1.900 Kommentare, aber die Mehrheit der Menschen stimmte ihm nicht zu. Mit seiner Meinung sorgte er eher für eine Gegenreaktion und richtete die negativen Kommentare der Eltern auf sich.

Wird geladen...

Werbung

Ein Mitglied der Gruppe schrieb: "Nun, wende dich an den Supermarkt, damit sie den Eltern bessere Einkaufswagen anbieten können, anstatt hierherzukommen, um die Mütter zu demütigen."

Ein weiterer Kommentar lautet: "Es ist wie ein Übergangsritus für Kinder. Je größer das  Einkaufswagen, desto mehr Kinder passen hinein. Mein Rekord liegt bei 11 Kindern: zwei auf den Sitzen, drei im Wagen, 5 hängen an den Seiten (zwei auf jeder Seite und einer vorne) und natürlich einer in einem Autositz, der am Taschenhaken unter dem Griff hängt."

Eine Mutter fügte weiter hinzu: "Entschuldigung, aber als Zwillingsmutter hatte ich oft keine andere Wahl, als einen oder beide in den Wagen zu stellen, wo es keine Doppel- oder Einzelsitz in dem Wagen gab."

Wird geladen...

Werbung

"Gott sei Dank waren alle immer sehr nett zu mir, da sie deutlich sehen konnten, dass ich nur wenige andere Möglichkeiten hatte. Die meiste Zeit habe ich es getan, weil ich so besorgt war, dass mich jemand beschimpft, weil meine Kinder ihnen in die Quere kommen, wenn sie neben dem Einkaufswagen gehen", heißt es in einem weiteren Kommentar. Eine Person kommentierte: 

Wird geladen...

Werbung

"Das Essen ist verpackt, daher kann ich das Problem nicht sehen. Reinigen Sie einfach alle Ihre Einkäufe, wenn Sie nach Hause kommen. Gott weiß, wie viele Menschen das Essen usw. angefasst haben, bevor es für Sie in ein Regal zum Verkauf gestellt wurde."

Die Meinung des aufgeregten Aldi-Kunden sorgte für viel Diskussion, doch die Meinungsverschiedenheiten der Eltern ragen sicherlich hervor. Was denkt ihr? Sollte man die Kinder in einem Einkaufswagen durch den Laden fahren, oder ist es für euch eine Frage der Hygiene? Lässt uns eure Meinung in dem Kommentarbereich wissen!

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung