Über AM
LebenGesundheit

27. August 2021

Baby Luna mit "Batman"-Muttermal im Gesicht sieht 2 Jahre nach der Operation anders aus

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Luna Fenner aus den USA wurde mit einem riesigen schwarzen Muttermal im Gesicht geboren, das sie wie ein kleiner Batman aussehen ließ. Dank der Lasertherapie eines russischen Arztes hat sich das Aussehen der 2-Jährigen stark verändert.

Luna Fenner wurde mit einer Krankheit namens angeborener melanozytärer Nävus geboren, die 1,5 % der Weltbevölkerung betrifft. Aufgrund dieser Hauterkrankung hatte sie einen ungewöhnlich dunklen Hautfleck auf ihrem Gesicht, der ihre Stirn, Augen und Wangen bedeckte.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

In den USA hätte die Behandlung zur Entfernung dieses Muttermals bis zu 100 Operationen bedeutet. Zum Glück versicherte Dr. Pavel Popov aus Russland der Familie, dass eine alternative Laserbehandlung nur sechs bis acht Operationen erfordern würde.

Bis jetzt hat das kleine Mädchen schon vier davon geschafft und sieht ganz anders aus. Die Eltern der Kleinen haben einen Instagram-Account erstellt, auf dem sie regelmäßig Updates über den Fortschritt ihrer Behandlung teilen.

Wird geladen...

Werbung

Kürzlich zeigten die stolzen Eltern, wie viele Muttermale nach den Operationen gelöscht wurden. Ihre Mutter Carol Fenner teilte ein süßes Familienfoto, das von einem professionellen Fotografen angeklickt wurde. Sie beschrieb ihre Erfahrungen mit dem Fotoshooting:

“Ich hatte keine Ahnung, wie sehr es mich begeistern würde. Aber Erinnerungen zu sammeln, wenn wir zwischen den Operationen zusammen sind, ist eine Motivation, die uns zeigt, dass wir die richtige Wahl getroffen haben.”

Wird geladen...

Werbung

Die Community von 290.000 Followern überschüttete das Foto mit viel Liebe und schönen Komplimenten. Ihre Eltern teilen gerne Fotos ihrer Tochter, weil sie Lunas Aussehen nicht verbergen und andere auf die Erkrankung aufmerksam machen wollen.

Die Behandlung dieser seltenen Krankheit ist natürlich teuer und jede Operation kostet rund 21.000 Euro. Um Geld für die Operationen zu sammeln, haben die Eltern eine GoFundMe-Seite eingerichtet, auf der bisher 59.000 Euro zusammengebracht sind.

Wird geladen...

Werbung

Der Weg für die Kleine und ihre Eltern war nie einfach. Als ihre Fotos anfangs auf Instagram geteilt wurden, erntete es viel Hass und einige Leute nannten das arme Mädchen sogar ein "Monster".

Es ließ Frau Fenner darüber nachdenken, wie Luna in Zukunft mit Mobbern kämpfen könnte, was sie auch dazu veranlasste, einen Chirurgen zu finden. Nun, wir hoffen, dass das tapfere Mädchen alle Herausforderungen meistert und als wahre Superheldin wie “Batman” auftaucht. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.