NewsEuropa

20. August 2021

Millionär Kai Wünsche wird vermisst, nachdem er auf Kreuzfahrt über Bord gestürzt ist

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Drama um den Immobilien-Unternehmer Kai Wünsche! Ein Mann wurde am Bord des "MS Europa" Luxus-Kreuzfahrtschiffes und es soll sich jetzt um den Millionär handeln. 

Ein Mann wurde während der Kreuzfahrt auf der "MS Europa" seit Montag vermisst gemeldet. Es handelt sich um einen zirka 80 Jahren alten Herren.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Dass er vermisst wird, wurde von seiner Begleitung gemeldet, wie die Sprecherin von "Hapag Lloyd" berichtet hat. Doch die Bild-Zeitung berichtet es solle sich um den Hamburger Mode-Mogul Kai Wünsche handeln.

Laut den Medien ging der 82-Jährige über Bord, doch sofort wurden alle Rettungsmaßnahmen aktiviert. Laut dem Berliner Kurier fiel der Mann 27 Meter tief. 

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, ist noch immer unklar. Die Seenotleitung hatte den Einsatz mit dem niederländischen Küstenwache koordiniert. Die Suche wurde durch 5 Meter großen Wellen erschwert. 

Wird geladen...

Werbung

Das Kreuzfahrtschiff war selbst an der Suche nach dem Millionär beteiligt. Am Abend gab es ein trauriges Ergebnis - der Mann konnte nicht während der Rettungsaktion gefunden werden. 

Nach einer Absprache mit der Seenotleitung und den Behörden wurde die Suche abgebrochen. Die Unternehmenssprecherin sagte gegenüber Focus, dass keine Hinweise auf einen Unfall oder Fremdverschulden festgestellt werden konnten.

"MS Europa" war auf der Reise von Hamburg nach Antwerpen vor der niederländischen Küste. Das Schiff nahm die Route wieder auf. Die Behörden beschäftigen sich weiter mit der Untersuchungen und ein Seelsorgeteam wurde auf Bord geschickt, um der Reisebegleitung, der Crew und den weiteren Passagieren, Hilfe zu erstatten. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Die "Hapag Lloyd" sendet Mitgefühl und Gedanken den Angehörigen und bittet alle für das Verständnis in einem Statement, denn weitere Details werden nicht enthüllt. 

Die Wünsche AG ist in verschiedenen Branchen tätig, wie zum Beispiel in Nahrungsmittel, Textil und Bekleidung, Elektronikartikel, Hartwaren, E-Commerce und Dienstleistungen. 

Zwischenzeitlich waren berühmte Marken wie Clinique oder Joop ein Teil der Wünsche AG. Im Jahr 2002 wurde die Mode-Spalte pleite, doch Kai war weiterhin ein Immobilieninhaber. Berliner Kurier schreibt mit Berufung auf die Bild-Zeitung, dass der Millionär schon seit einer längeren Zeit an Depressionen gelitten haben soll. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung