MedienTV

30. Juni 2021

Caro Robens "Goodbye Deutschland" postet freizügiges Poolfoto

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Caroline "Caro" Robens und ihr Mann Andreas haben mittlerweile jede Menge Kamera-Erfahrung. Bekannt wurden sie aus "Goodbye Deutschland" auf VOX. Beim Sommerhaus der Stars konnten sie sogar den Sieg davontragen. Im privaten Bereich ist die 42-Jährige auch fleißig dabei, sich knipsen zu lassen. Einige ihrer Instagram Fotos heizen dabei ganz schön ein.

Das Bodybuilding-Paar ist es gewohnt, sich in Szene zu setzen. Ihre trainierten Körper, die sommerlich braun gebrannte Haut und die vielen Tattoos kann man auf ihrem gemeinsamen Instagram-Kanal in vielerlei Posen bewundern. Auf Mallorca haben die beiden sich einen Lebenstraum erfüllt.

Werbung

In Arenal führen beide passenderweise ein Fitnessstudio und waren zwischendurch auch Inhaber des "Iron Diner" Lokals, dessen Franchise-Lizenz sie mittlerweile aber verkauft haben. Die Laune verderben lassen hat sich das Power-Paar aber nicht.

Es gibt auch keinen Grund. Zwar hat die Corona-Pandemie auch bei den Robens finanzielle Verluste verursacht, aber dank TV-Verträgen haben sie immer eine gesicherte Einkommensquelle. Neben "Goodbye Deutschland" sind sie über TVNOW in ihrer eigenen Serie "Caro + Andreas: 4 Fäuste für Mallorca" zu sehen.

Werbung

Auch auf Instagram kann man das Leben der beiden verfolgen. Dort präsentierte die 42-Jährige kürzlich ihren durchtrainierten Körper, sodass es einem ganz schön warm werden kann – und das nicht nur der sonnigen Atmosphäre wegen.

Caro Robens liegt auf einem großen, aufblasbaren Gummitier im Pool. Zur Abkühlung paddeln ihre Füße im Wasser. "Ente ist tot- ein Einhorn wurde geboren," schreibt sie als Anspielung dazu.

Werbung

Sie bezieht sich auf ein Poolfoto aus dem Frühling, in dem sie auf einem großen, bunten Gummivogel breit strahlend durch das blaue Wasser treibt. Offenbar wurde die farbenfrohe Ente eingetauscht gegen ein großes, weißes Einhorn mit knalliger Mähne.

Aber noch etwas fällt an dem neuen Schnappschuss auf: Caro trägt außer ihren Tattoos nichts auf der Haut. Das Bikinihöschen und das Oberteil hat sie einfach weggelassen. Verständlich, schließlich ist es heiß und sie schwimmt im heimischen Gewässer.

Werbung

Allzu tief blicken lässt die Bodybuilderin aber gar nicht. Ihre Oberweite hält sie mit den Händen bedeckt und ihr Unterleib verschwindet hinter dem Hals des Einhorns. Kein Wunder, dass es in den Kommentaren nur so vor Küsschen- und Flammenemojis wimmelt.

Ein*e Follower*in startet sogar eine kurze Diskussion darüber, ob es sich besser im Meer oder im Pool schwimmen lässt. Das Ergebnis: es ist schlicht Geschmackssacke. Den Geschmack ihrer Fans scheint Caro jedenfalls getroffen zu haben, fast 3.000 Likes hat die freizügige Blondine schon gesammelt. Die Sommerstimmung kommt an!

Werbung