Über AM
NewsEuropa

22. Juni 2021

Tragödie in Duisburg: Eltern identifizieren ihre Töchter dank wenigen Details

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die Suche nach den zwei Mädchen (13 und 14 Jahre alt), nach dem Badeunfall in der Rhein, der sich am Mittwochabend ereignete, findet ein Ende. Zwei Leichen wurden in der Niederlande gefunden. Die Eltern identifizieren die beiden Töchter.

Nach dem Verschwinden der beiden Mädchen aus Duisburg-Marxloh herrscht jetzt traurige Gewissheit. Wie RTL berichtet wurden die Leichen gefunden und durch Fotos einiger Gegenstände der Mädchen identifiziert.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

 

Die Eltern der Mädchen erkannten die Kleidung und den Schmuck der Töchter. Ein DNA-Testergebnis wird von der Polizei erwartet, um jegliche Zweifel auszuräumen. 

Letzte Woche verschwanden drei Mädchen in der Rhein. Eine von ihnen konnte aus dem Fluss geborgen und dank des Rettungsdienstes reanimiert werden. Kürzlich später verstarb die 17-Jährige in dem Krankenhaus. 

Wird geladen...

Werbung

 

Wie die Zeit verging und es keine Spur der Mädchen gab, schwand die Hoffnung der Angehörigen, der beiden weiteren Mädchen, dass sie lebend gefunden werden können, trotz des großes Rettungseinsatzes.

Auch die niederländischen Behörden wurden von dem Unfall informiert, um sich der Suche anzuschließen. Und tatsächlich wurden die beiden Leichen am Ufer des Waal Flusses. Der Ufer bildet, kurz nach der deutsch-niederländischen Grenze einen Mündungsarm des Rheins in die Nordsee.

Den Fund der Leichen bestätigte, laut der Bild-Zeitung, die Polizei am Montagmorgen. Die beiden Leichen wurden an zwei verschiedenen Stellen gefunden. "Es gibt keine vernünftigen Zweifel an der Identität. Auch die Familien der Mädchen selbst sind davon überzeugt, dass es sich bei den Toten um ihre Töchter handelt", sagte ein Polizeisprecher gegenüber der Bild-Zeitung. 

Wird geladen...

Werbung

Nur wenige Tage vor diesen traurigen Ereignis, kam auch ein 29-jähriger Mann ums Leben, als er in die Rhein einstieg. Zeugen berichten, wie er um Hilfe gerufen hat, doch wenige Momente später seine Leiche geborgen wurde. 

Die drei Mädchen verunglückten, nachdem sie durch eine Strömung, die ein Schiff verursacht hatte, unter Wasser gezogen wurden. Die Polizei und die Medien warnen vor den Risiken und Gefahren des Badens in Flüssen und Seen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung