Optimismus und positive Kritik: wie die Deutschen auf die Niederlage gegen Frankreich reagieren

"Wir haben viel Biss gezeigt," so der Trainer der deutschen Männer-Fußballnationalmannschaft nach dem ersten Spiel der diesjährigen EM. Das deutsche Team jedoch verlor mit 0:1 gegen Frankreich. Muss man sich also Sorgen machen, dass der Biss der Schwarz-Rot-Goldenen eher harmlos ausfällt?

Die in weiß angetretene deutsche Nationalmannschaft war den blauen Franzosen nicht gewachsen. Ausgerechnet ein Eigentor des deutschen Stars Mats Hummels besiegelte nach nur 20 Minuten das Schicksal von Jogi Löws Truppe.

Die deutsche Elf vor dem EM-Spiel gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Die deutsche Elf vor dem EM-Spiel gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Diesem ergeben wirken aber weniger das Team noch die Fans. Coach Jogi Löw bezog nach dem Spiel auf der Pressekonferenz Stellung.

Natürlich sei es enttäuschend, gerade durch ein Eigentor zu verlieren. Die Mannschaft sei jedoch "gut im Spiel gewesen," so der 61-Jährige.

Nationalspieler Toni Kroos nach dem EM-Spiel gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Nationalspieler Toni Kroos nach dem EM-Spiel gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Beide Seiten hätten sich "ein intensives, sehr, sehr gutes und spannendes Spiel" geliefert, fand Löw. Natürlich sähe er auch Verbesserungspotenzial.

"Ich denke, dass wir kämpferisch und läuferisch alles in die Waagschale geworfen haben. Natürlich war es so, dass wir nicht alle Konter der Franzosen unterbinden konnten," gesteht der Trainer ein, "trotzdem haben wir es überwiegend gut gemacht."

Nationalspieler Müller im EM-Spiel gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Nationalspieler Müller im EM-Spiel gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Vor allem an Durchschlagskraft im Sturm habe es gemangelt. "Daran gilt es zu arbeiten," stellt Löw fest und gibt sich damit kämpferisch. Von Aufgabe keine Spur.

Jogi Löw nach dem EM-Spiel gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Jogi Löw nach dem EM-Spiel gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Auch die Fans stärken dem deutschen Team den Rücken. Viele stimmen Löw zu, dass man bedenken müsse, wer der Gegner war. Löw nannte Frankreich "die beste Nationalmannschaft im Verteidigen," gerade bei Standardsituationen wie Eckbällen oder Freistößen.

Das Spiel sei "gut anzuschauen“ gewesen, sagte ein Twitter-Nutzer. Die Franzosen seien den Deutschen im Sturm überlegen gewesen, aber das deutsche Team habe gut gespielt und sich besser gezeigt als noch 2018.

Fans der Deutschen Mannschaft während des EM-Spiels gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Fans der Deutschen Mannschaft während des EM-Spiels gegen Frankreich. | Quelle: twitter.com/DFB_Team

Nun müsse man sich auf die kommenden Spiele konzentrieren und zwei Siege holen. Dieses Ziel teilt die National Elf der Deutschen mit Sicherheit.

Die nächsten Spiele werden zeigen, ob Hummels, Kroos und Co. die Kritiker umstimmen können, die ihnen vorwerfen, schwerfällig zu sein oder gar Altherrenfußball zu spielen.

Ähnliche Artikel
Joachim Löw spricht über sein Privatleben: Er bereut es, keinen Nachwuchs zu haben
Getty Images
Stars Jun 05, 2021
Joachim Löw spricht über sein Privatleben: Er bereut es, keinen Nachwuchs zu haben
Hansi Flick: Blick auf seine Karriere, Familie und die Unterstützung seiner Frau
Getty Images
Beziehung Apr 24, 2021
Hansi Flick: Blick auf seine Karriere, Familie und die Unterstützung seiner Frau
Bibiana Steinhaus - Blick in ihr Privatleben: Sie hat heimlich geheiratet
Getty Images
Beziehung Apr 23, 2021
Bibiana Steinhaus - Blick in ihr Privatleben: Sie hat heimlich geheiratet
Die Frauen der deutschen Fußballer: Kevin Trapp, Niklas Süle und andere
Getty Images
Beziehung Apr 13, 2021
Die Frauen der deutschen Fußballer: Kevin Trapp, Niklas Süle und andere