Leben

20. Juni 2021

Tipps für heiße Sommernächte: wie du ohne Klimaanlage gut schlafen kannst

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

In Deutschland steht der Sommer vor der Tür. Die erste Hitzewelle ist quasi schon da und viele Menschen beginnen spätestens jetzt, zu überlegen, wie sie die heißen Tage und Nächte halbwegs gut überstehen können. Hier haben wir ein paar Tipps für dich, wie du zumindest nachts gut schlafen kannst — trotz Hitze.

Der Sommer kommt und mit ihm die Hitze. Wie jedes Jahr dürfte das auch in diesem Jahr zu vielen schlaflosen Nächten und verschwitzten Kopfkissen führen. Doch das muss nicht sein.

Schwitzende Frau | Quelle: Shutterstock

Werbung

Es gibt ein paar Tipps, die man berücksichtigen kann, um sich die Hitzewellen in der Nacht etwas erträglicher zu machen. "RTL" sprach mit der Expertin Dr. Samia Little Elk über einige Methoden, die man nutzen kann, um sich auch ohne eine Klimaanlage in der Wohnung Abkühlung zu verschaffen.

FENSTER ABKLEBEN UND ABDUNKELN

Ein Tipp der Expertin betrifft die Fenster. Sie rät, die Fenster richtig abzudunkeln und dafür am besten auch noch selbstklebende Alufolie zu verwenden. Wenn man diese außen am Fenster anbringt, reflektiert sie die Sonnentrahlen und sorgt so dafür, dass das Zimmer nicht so stark aufheizt, wie sonst.

Werbung

Fenster mit Jalousie | Quelle: Shutterstock

AUF DIE ERNÄHRUNG ACHTEN

Wenn es draußen sehr heiß ist, hat man meist ohnehin nicht viel Lust auf schweres und warmes Essen, die Expertin Dr. Little Elk rät jedoch davon ab, das Essen in die späten Abendstunden zu verschieben. Sie verriet:

Werbung

"Wenn ihr eine Stunde danach ins Bett geht, muss der Körper echt arbeiten, um zu verdauen, und kann nicht auf Schlaf umschalten."

IMMER GENUG TRINKEN

Der Körper muss bei hohen Temperaturen ganz schön arbeiten, um die Körpertemperatur zu regulieren. Wenn man nicht genug trinkt, erschwert man ihm dadurch die Arbeit nur um so mehr. 

Schwitzende Frau mit einer Wasserflasche | Quelle: Shutterstock

Werbung

Wenn du im Bett liegst und dir einfach nur warm ist, versuche, ein paar Schluck Wasser zu trinken. Das könnte helfen, angestaute Hitze im Körper loszuwerden. Wenn du dir eine Karaffe Wasser ans Bett stellst, tu einfach ein paar Eiswürfel dazu, dann bleibt das Wasser auch die ganze Nacht über erfrischend kühl.

KÜHL- UND GEFRIERSCHRANK NUTZEN

Um sich das Bett kühler zu gestalten, ehe man zwischen die Laken schlüpft, kann es helfen, die Laken und das Bettzeug vorher in den Kühlschrank zu legen. Diese Methode setzt natürlich ein wenig freien Platz im Kühlschrank voraus.

Frau mit Kühl-Pack | Quelle: Shutterstock

Werbung

Es kann auch helfen, wenn man sich Kühl-Akkus aus dem Gefrierschrank vorm Schlafengehen unter die Decken und Kissen steckt. Ebenfalls Wunder bewirken soll eine einfache Zerstäuberflasche. Diese einfach mit etwas Wasser füllen und die Decke und das Kissen leicht mit Wasser besprühen. Dies soll für einen abkühlenden Effekt sorgen. 

DIE RICHTIGE BETTWÄSCHE

Mit den steigenden Temperaturen müssen wir auch einen genauen Blick auf unser Bettzeug werfen. Es wird Zeit, die schwereren Stoffe wie Baumwolle und Polyester durch leichtere Bettwäsche auszuwechseln. Wichtig bei der Auswahl der richtigen Bettwäsche ist eine gute Luftzirkulation. Leinenbett-Tücher sollen besonders effektiv sein. 

Werbung