MedienTV

12. Juni 2021

Shannen Doherty will von Botox und Gesichtsstraffungen nichts wissen: "Mein Gesicht spiegelt mein Leben wider"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die 50-jährige Schauspielerin gibt der Welt auf Instagram sehr private Einblicke. In einem Post zeigt sie sich besonders bodenständig und ohne Makeup. Sie kritisiert darin auch die Schöheitskultur in Hollywood und den Druck, der auf vielen Frauen lastet.

Das Foto zeigt Shannen Doherty zu Hause in gemütlicher Atmosphäre mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht. Sie ruht in sich. In der Beschreibung des Posts jedoch äußert sie sich frustriert. Beim Filmeschauen sei ihr aufgefallen, dass sie dort kaum andere Frauen fand, mit denen sie sich identifizieren konnte.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

"Ihr wisst schon, Frauen ohne Filter, ohne Botox, ohne Gesichtsstraffung. Frauen, die ihr Gesicht und all die Erfahrung, die darin zu lesen ist, wertschätzen."

Fans lieben die Amerikanerin vor allem für ihre Rollen in den Hitserien "Beverly Hills 90210" oder "Charmed", die sehr erfolgreich waren. Doch auch abseits der Kamera zollte man Doherty weltweit Respekt für ihren offenen Umgang mit ihrer Brustkrebserkrankung.

Wird geladen...

Werbung

2015 besiegte sie ihn das erste Mal. Fünf Jahre später kehrte er zurück und die Schauspielerin berichtete, dass er bis zur vierten und damit höchsten Stufe fortgeschritten war. Aufgeben kam für sie jedoch nicht in Frage.

Es macht Mut, zu sehen, wie entschlossen Doherty sich der Krankheit stellt. So stand sie auch wieder für "Beverly Hills 902010" vor der Kamera – und zeigte damit, dass Krebs niemanden aus der Gesellschaft ausschließen sollte. Außerdem hat sich der Serien-Star durch den Krebs vertieft mit ihrem Körper auseinander gesetzt. Und mit den Erwartungen an Frauenkörper, die in ihrer Branche vorherrschen.

Wird geladen...

Werbung

Die Krebsbehandlung hinterlässt Spuren auf Dohertys Körper. Die Medikamente beeinflussen ihr Gewicht; sie verliert Kollagen, was die Faltenbildung verstärkt. Auf diese Veränderungen hat die "Charmed" Schauspielerin kaum einen Einfluss, wohl aber darauf, wie sie sich mit ihrem Körper fühlt.

Sie schreibt: "Ich habe gelebt. Ich liebe es, dass ich gelebt habe und mein Gesicht dies reflektiert. Ich habe vieles überstanden, und nicht nur den Krebs. Ich nehme mich selbst nun völlig an. Endlich. Die Schönheitsideale, die Magazine und Hollywood uns aufzwängen wollen, können mir gestohlen bleiben."

Damit kritisiert Doherty offen die Branche, aus der sie selbst stammt, und in der Frauen sich gezwungen fühlen, Schönheitsoperationen über sich ergehen zu lassen. Damit sendet sie ein positives Signal an Frauen weltweit. Was sie mehr sehen will sind "Frauen wie mich. Frauen wie uns."

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.