Über AM
MedienTV

09. Mai 2021

Ben Zucker: Liebesleben, Helene Fischer und Zeiten des Coronavirus

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ben Zucker sprach in einem Interview über seinen aktuellen Zustand, über die Schwierigkeiten der Corona-Krise in seinem Leben und vieles mehr.

Die weltweite Corona-Krise hat das Leben vieler Menschen auf den Kopf gestellt und sie vor neue Herausforderungen befördert. Auch Ben Zucker war an einem solchen Punkt, in dem er sein Leben überdachte und erkannte: Es muss sich etwas ändern! Darüber sprach er in einem Interview mit der Zeitschrift "Bunte".

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Corona habe ihn völlig aus der Bahn geschmissen, verriet der Sänger. Der erste Lockdown im März 2020 hat dafür gesorgt, dass er in einer Art schleichendem Prozess lethargisch wurde und sich eine Ziellosigkeit in sein Leben einbrachte, die ihm bis zu dem Moment unbekannt gewesen war.

Er habe von einen auf den anderen Moment keine Ziele mehr gehabt und auch keine Ideen, so der Künstler. Er fügte an:

"Meine Tage bestanden plötzlich nur noch aus Pizza bestellen, Eis essen und Alkohol trinken."

Wird geladen...

Werbung

Vor allem der Alkoholkonsum sei ein Problem gewesen. Er sagte weiter:

"Ich wusste schon selbst, dass das nicht der richtige Weg ist, was ich da gerade mache. Aber ich konnte mich nicht selbst herausziehen."

Er sei zwar nie depressiv gewesen, habe sich zu dem Zeitpunkt jedoch einfach gehen lassen wollen. Mit der Zeit fühlte er sich in seiner eigenen Wohnung gefangen.

Wird geladen...

Werbung

Ich habe ab dem Augenblick keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken

Es brachen nicht nur alle seine Auftritte und damit auch Einnahmen weg. Auch Besuche bei Freunden und Familie waren von einem Moment auf den anderen nicht mehr möglich. 

In dieser ohnehin schon schweren Zeit musste der Sänger außerdem noch den Tod seiner Großmutter verkraften. Das alles spielte mit eine Rolle in seinem Geisteszustand. 

Was sein Privatleben angeht, so scheint der Künstler momentan nicht vergeben zu sein. Dennoch gab er zu, dass es das ein oder andere One-Night-Stand durchaus gegeben habe. Der Sänger wartet nach eigenen Angaben jedoch noch auf die Frau, die er für den Rest seines Lebens an seiner Seite haben möchte.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

SEIN ERFOLG MIT HELENE FISCHER

Sein beruflicher Erfolg häufte sich erst in den letzten paar Jahren. 2017 hatte Zucker einen Auftritt beim "Schlagercountdown" von Florian Silbereisen. Quasi über Nacht mauserte sich der Schlagersänger mit der Reibeisenstimme zu einem Fan-Favoriten.

Schon im Jahr darauf konnte der Sänger die Schlager-Queen persönlich auf ihrer Tour begleiten. Zusammen mit Helene Fischer war er auf ihrer Stadion-Tournee unterwegs. 

Mehr als 500.000 Exemplare seines Debüt-Albums "Na und?!" wurden verkauft und er war in mehreren TV-Auftritten zu sehen. Die Frauenherzen flogen ihm geradezu in den Schoß. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

EINE ERKENNTNIS INMITTEN DER KRISE

Im Juli 2020 habe er nach eigenen Angaben erkannt, dass die Situation, wie sie war, so nicht weitergehen konnte. Zwar war sein Leben, so wie er es kannte, durch Corona zum Erliegen gekommen, dennoch erkannte er, dass er etwas ändern musste.

Er begann, zu kämpfen. Seine Dämonen, den Alkohol und seine Lethargie setzte er sich zur Wehr — mit Erfolg. Er sagte:

"Ich habe ab dem Augenblick keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken und mir vorgenommen, jeden Tag 10.000 Schritte zu gehen."

Wird geladen...

Werbung

Er habe nach eigenen Angaben sogar einen Wodka weggeschüttet, den er sich zur Belohnung eingegossen habe. Mittlerweile hat der Schlagersänger statte 15 Kilo abgenommen und ein Album aufgenommen.

"Bunte" berichtet, dass er mittlerweile sportlich so aktiv sei, wie noch nie und seine Dämonen erfolgreich vertreiben konnte. Vor zwei Wochen kam dann ein erneuter Rückschlag für Zucker, denn er wurde positiv auf das Corona-Virus getestet.

Medienberichten zufolge sollen seine Symptome milde gewesen sein; leichte Erkältungssymptome habe er gehabt. Angesteckt habe er sich vermutlich durch ein Crew-Mitglied, das positiv auf Corona getestet worden war.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Zucker hatte sich zu dem Zeitpunkt auf ein Konzert vorbereitet, das im Internet gestreamt werden sollte. Der Sänger und das Team hätten sich daraufhin in Quarantäne begeben. Das Streamingkonzert musste ausfallen. 

Doch trotz allem konnte er sein neues Album "Jetzt erst recht!" pünktlich am 16. April 2021 auf den Markt bringen, immerhin ein kleiner Lichtblick für seine Fans und für den Künstler selbst. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!