Über AM
Stars

05. April 2021

"Let's Dance"-Star Lola Weippert erhält Morddrohungen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Lola Weippert, die normalerweise in fröhlicher Stimmung gesehen wird, ist heutzutage voller Angst, da sie Morddrohungen von anonymen Internetnutzern erhält. Die Moderatorin erzählte, wie sie mit den Hass-Nachrichten umgeht und warum sie solche Nachrichten zur Anzeige bringt.

Lola Weippert präsentiert sich als starke Frau in "Let's Dance", aber niemand weiß, was die 24-Jährige durchmacht. Die Frau mit einem großen Lächeln im Gesicht hat über den Hass ausgepackt, den sie in letzter Zeit in den sozialen Medien erhalten hat.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

In einem Interview gegenüber RTL stellte sie fest, dass sie häufig Opfer von Cybermobbing ist. Darüber hinaus hat sie mehrere Morddrohungen und Hass-Nachrichten erhalten. Aber die Moderatorin versucht, stark zu bleiben, um mit ihnen umzugehen. Sie stellte klar:

"Ich bin froh, dass ich mittlerweile so stark bin, dass ich nicht mehr an solchen Nachrichten zerbreche."

Wird geladen...

Werbung

Die Moderatorin fügte hinzu, dass sie mit Internet-Trolls, Drohungen, sexistischen Inhalten und viel Missgunst konfrontiert sei. Der Grund für all das ist manchmal nur ein Foto, das sie im Bikini gepostet hat.

Nicht nur sie ist das Opfer dieser Bedrohungen, auch ihre Familie und ihr Freund werden in einigen Morddrohungen erwähnt. Obwohl Weippert wirklich Angst hat, wenn sie solche Nachrichten sieht, bringt sie sie mutig zur Anzeige und hat keine Angst, sie zu veröffentlichen, manchmal mit einer humorvollen Antwort.

Wird geladen...

Werbung

Was die Moderatorin besonders stört, ist, dass diese Kommentare häufig anonym veröffentlicht werden, was es der Polizei erschwert, Maßnahmen zu ergreifen. Selbst wenn Lola alle Morddrohungen zur Kenntnis gebracht hat, kann nicht viel getan werden. Sie erklärte:

“Es gab für keine der Personen Konsequenzen. Viele wurden gefunden, auch hinter dem anonymen Deckmantel – doch kein rechtlicher Schritt wurde vorgenommen. Es ist nichts passiert, sie sind weiter in ihrer Hass-Welt unterwegs, verteilen Hass.”

Wird geladen...

Werbung

Weiterlesen

Die Moderatorin lebt in Angst und hat manchmal Albträume wegen des Hasses, dem sie manchmal in "unsozialen" Medien begegnet. Aber Lola Weippert hat eine kleine Hoffnung, dass diese hasserfüllten Botschaften nicht ernsthaft gemeint sind und wünscht, dass die Hater den Hass nicht in der Realität umsetzen. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung