NewsEuropa

11. März 2021

Memmingen: Mann, der seinen Haarschnitt nicht mochte, griff Friseur an

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die Polizei in Memmingen hatte aufgrund eines ungewöhnlichen Ereignisses alle Hände voll zu tun. Ein 20-jähriger Kunde war nämlich mit der Frisur nicht zufrieden und beschloss, sich an dem Friseur zu rächen.

Viele von uns haben lange auf die Eröffnung der Friseursalons gewartet, damit wir nach einem langen Lockdown endlich unsere Haare wieder gut aussehen lassen können. Ebenfalls in den schwäbischen Memmingen entschied sich ein 20-Jähriger für einen Haarschnitt, aber wahrscheinlich bekam er das Gegenteil und der Friseurbesuch ging außer Kontrolle.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

EINE NICHT PASSENDE FRISEUR WECKTE AGGRESSION AUF

Die Polizei teilte, laut RTL, in einer Meldung am Dienstag mit, dass sich der 20-jährige Kunde nach Durchführung des Haarschnittes aggressiv verhalten habe. Anscheinend hat in die Frisur nicht gefallen. Auch das Angebot einen kostenlosen Haarschnitt zu bekommen, hat den 20-Jährigen nicht besänftigt. 

Wird geladen...

Werbung

FRISEUR BEKOMMT SCHLAG INS GESICHT UND EIN HANDBISS

Da der 20-jährige Kunde mit dem endgültigen Haar-Look nach dem Haarschnitt nicht zufrieden war, machte ihn dies so wütend, dass er in dem Salon ausrastete. Er nahm die Faust und schlug den Friseur in das Gesicht. Doch damit war es nicht Schluss. Der 20-jährige Kunde hat den Friseur auch in den Arm gebissen.

DER FRISEUR VERTEIDIGT SICH UND SCHLÄGT ZURÜCK

Diese bizarre Geschichte endet jedoch noch nicht, da der Friseur es nicht auf sich sitzen lassen wollte, also revanchierte er sich gegen den Kunden und schlug mit der Faust zurück.

Wird geladen...

Werbung

Laut RTL, besagt der Polizeibericht, dass der Friseur sich verteidigte und aus diesem Grund beschloss, sich zu wehren und den 20-Jährigen einen Schlag mit der Faust zu geben.

Wird geladen...

Werbung

EIN WEITERES GEFÄHRLICHES EREIGNIS KONNTE VERHINDERT WERDEN

Als der gewalttätige Kunde von anderen Arbeitern aus dem Friseursalon vertrieben wurde, wollte er zunächst mit einem Pflasterstein die Fensterscheibe einschlagen. Glücklicherweise kam es zu diesem Vorfall nicht.

Die Polizei hat derzeit eine Ermittlung eingeleitet. Sie ermittelt wegen gefährliche Körperverletzung gegen den 20-Jährigen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung