Über AM
MedienTV

07. März 2021

Guido Maria Kretschmer über die Rolle der Frauen: "Ich könnte mir kein Leben ohne Frauen vorstellen"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Guido Maria Kretschmer ist aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Vor allem durch "Shopping Queen" ist er bei vielen Frauen heiß begehrt. In einem Interview verriet die Mode-Ikone, dass Frauen ihn sehr geprägt haben.

Am 8. März 2021 ist der 100. Internationale Frauentag. Der Mode-Designer Guido Maria Kretschmer ist der klaren Meinung, dass man auch heute noch auf die Wichtigkeit eines solchen Tages hinweisen müsse.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Er sprach während der digitalen Konferenz von L'Oreal Paris "We celebrate Women". Er sagte, dass es wichtig sei und nicht darum gehe, alle Frauen an diesem einen Tag zu feiern. Viel mehr gehe es um etwas anderes. Er verriet:

"[...] es geht darum, einfach auch die Stimme zu erheben und zu sagen: 'Was läuft da immer noch nicht richtig?'"

L'Oreal Paris ist seit Jahren bereits dabei, sich dafür zu engagieren, dass Frauen gestärkt und unterstützt werden.

Momentan unterstützt das Kosmetikunternehmen das internationale Trainingsprogramm "Stand Up", berichtet das Magazin "Gala". Das Programm setzt das Problem von Belästigungen in der Öffentlichkeit in den Fokus und will darauf aufmerksam machen.

Wird geladen...

Werbung

Iris Berben ist die Markenbotschafterin und hat dazu ebenfalls eine ganz klare Meinung. Sie sagte:

Wird geladen...

Werbung

"Ich glaube es gibt viele Wege und Möglichkeiten, Female Empowerment gemeinsam nach vorne zu bringen [...] Wir müssen das mit den Männern zusammen nach vorne treiben. Wir haben viele gute, viele starke Männer an unserer Seite"

Auch Guido Maria Kretschmer setzt sich dafür ein. Der Designer verriet in einem Interview, dass er sich ein Leben ohne Frauen gar nicht vorstellen könne. 

Zudem sprach er darüber, welche Frauen sein Leben ganz besonders geprägt haben. Zuerst ging es jedoch darum, zu definieren, was der Designer unter einer starken Frau versteht. 

Für Kretschmer sei eine starke Frau so eine, die um ihre Schwäche wie auch um ihr Selbstbewusstsein weiß. Eine starke Frau weiß, nach Angaben Kretschmers, was ihre Stärken und auch ihre Schwächen sind.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Er fügte an, dass eine starke Frau das Leben so annehme, wie es ist und Dinge auch alleine anpacken könne. 

Frauen spielten schon immer eine große Rolle im Leben des Mode-Designers. Er verriet, Frauen sehr zu mögen und gut "mit ihnen plaudern" zu können.

Besonders mag er nach eigener Aussage ihren Humor und ihre Denkweise. Er denke ähnlich in vielen Situationen, sagte er. Er fügte an:

"Wir sind uns oft einig und ich finde ein Leben ohne gute Mädels wäre doch schrecklich. Natürlich mag ich auch Männer gerne. Aber es ist auch so, dass Frauen spüren, dass ich ein guter Freund bin"

Wird geladen...

Werbung

Sein Magazin heiße genau deswegen "Eine von euch". Frauen stünden ihm sehr nahe, weshalb es gar nicht so seltsam erscheinen könnte, dass er als Mann ein Frauenmagazin besäße. 

Wird geladen...

Werbung

Er sei stolz darauf, Teil der "Stand up"-Kampagne von L'Oreal Paris zu sein. Dies biete ihm die Möglichkeit, Frauen noch ein wenig mehr zu unterstützen, als er es ohnehin schon vermag.

Kretschmer gestand, sehr "frauensozialisiert" zu sein. Es waren vor allem die Frauen seiner Familie; seine Mutter, Großmutter, seine Tanten und eine gute Freundin seiner Mutter, die er sehr geschätzt habe.

Es gab jedoch auch weibliche Vorbilder, zu denen er aufgesehen hat und aufsieht. Als Beispiel für ein solches starkes weibliches Vorbild nannte er Hildegard Hamm-Brücher. Sie ist die Gründerin der FDP. 

Wird geladen...

Werbung

Doch zu seinen Vorbildern zählten auch Schauspielerinnen, Designerinnen und auch Autorinnen. Kretschmer hat sehr viel Frauenliteratur gelesen und es gebe auch heute noch viele Autorinnen, die er schätze, so der Designer.

Im Bezug auf den Internationalen Frauentag verriet er, dass er es durchaus als wichtig empfinde, diese Erinnerungstage zu feiern. Der Muttertag sei immerhin nicht für alle Frauen, sondern nur für die, die Mütter sind.

Wird geladen...

Werbung

So habe man die Chance, der Gesellschaft zu zeigen, dass die Emanzipation noch nicht soweit fortgeschritten ist, wie man denken könnte und dass es immer noch Dinge gibt, die nicht richtig laufen, so Kretschmer.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung