MedienTV

24. Dezember 2020

Romy Schneider ("Sissi") und Alain Delon: Das legendäre Paar - von der Begegnung bis zur Scheidung

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Alain Delon und Romy Schneider gehören zu jenen legendären Paaren, die manche Menschen nicht vergessen haben.

Sie trafen sich Ende der 50er Jahre am Fuß einer Rolltreppe, und seit diesem Zeitpunkt hat es zwischen ihnen gefunkt. So schön ihre Liebe auch war, Alain Delon hat Romy Schneider schließlich verlassen. Es war eine Trennung, die für sie schwer zu verdauen war.  

Porträt von Romy Schneider und Alain Delon 1981, Paris, Frankreich. | Quelle: Getty Images

Werbung

Sie gelten noch heute als Traumpaar, auch wenn ihre Liebesgeschichte ein tragisches Ende fand.

IHR TREFFEN

Obwohl ihre Mutter dagegen war, folgte Romy Schneider ihrem Herzen und ging für den Mann ihrer Träume nach Paris. Als sie 1958 beschloss, den Film "Christine" zu drehen, flog sie nach Frankreich, wo sie Alain Delon kennenlernte.

Letzterer wirkte auch in diesem Film mit. Zu der Zeit war Romy Schneider bereits ein großer Name in der Filmszene, doch Alain Delon war zu dem Zeitpunkt noch völlig unbekannt. 

Romy Schneider und der französische Schauspieler Alain Delon am Set von "Trotsky's Assassination", Regie und Produktion des Amerikaners Joseph Losey | Quelle: Getty Images

Werbung

Der Produzent organisierte einen Empfang zu Ehren von Romy Schneider, und es war Alain Delon selbst, der ihr den Rosenstrauß am Fuße der Rolltreppe überreichte. Seitdem hatte sie als junge Frau Empathie für Alain empfunden. 

Es war der Beginn einer Liebesgeschichte zwischen den beiden großartigen Persönlichkeiten des französischen Kinos.

ALAIN DELON HAT SEINE VERLOBTE VERLASSEN

Im Jahr 1959, sehr verliebt ineinander, beschlossen die Turteltauben, sich zu verloben, auch wenn sie sich nicht das Ja-Wort gaben. Alain Delon und Romy Schneider waren damals noch jung, und jeder von ihnen war im Kino erfolgreich. 

Werbung

Romy Schneider in einem Boot mit ihrem Verlobten Alain Delon. | Quelle: Getty Images

Leider dauerte ihre Beziehung nur fünf Jahre. Es wurde berichtet, dass ihre Romanze sehr turbulent war, und dass Romy ein bisschen Charakter hatte. 

Werbung

Eines Tages entdeckte sie einen Brief des Schauspielers, in dem er sich von ihr verabschiedete. Der Schauspieler war nämlich mit Nathalie Barthélémy ausgezogen, die später seine Frau und die Mutter seiner Kinder wurde. 

EIN WIEDERSEHEN 

Die Trennung, die Romy Schneider das Herz gebrochen hatte, war jedoch nicht das letzte Mal, dass die zwei aufeinandertrafen. Während der Dreharbeiten zu "Der Swimmingpool" trafen Schneider und Delon wieder aufeinander.  

Von den Medien wurde ein Liebes-Comeback erhofft, doch zu diesem Zeitpunkt war die Schauspielerin bereits wieder vergeben. Der Schauspieler schaffte es, sich wieder – zumindest auf freundschaftlicher Ebene – mit Schneider zu verbinden.

Werbung

Der französische Schauspieler Alain Delon und seine Verlobte, die Schauspielerin Romy Schneider (1938 - 1982), machen am 25. März 1959 eine Bootsfahrt auf dem Lugano See, Italien. | Quelle: Getty Images

Christine Caron, eine Kollegin der beiden, verriet einst, dass das ehemalige Traumpaar von so etwas wie einem unsichtbaren Faden verbunden gewesen sei. Intim und so innig wie einst wurde ihre Beziehung jedoch nie wieder. Sie blieben nur gute Freunde. 

Werbung

DER TOD VON ROMY SCHNEIDER

Romy Schneider hatte es schwer, über ihre Trennung hinwegzukommen. Das hinderte sie aber nicht daran, nach Alain Delon noch andere Verehrer zu haben. In der Tat war sie in einer Beziehung mit Harry Meyen und hatte ein Kind namens David.

Letzterer starb im Alter von nur 14 Jahren. Dabei handelte es sich leider nur um eines von vielen tragischen Erlebnissen im Leben Schneiders. 

Die europäische Schauspielerin Romy Schneider (1938 - 1982) mit ihrem Partner, dem Schauspieler Alain Delon, im Kostüm für John Fords Theaterstück "Tis Pity She's a Whore", unter der Regie von Luchino Visconti in Paris, Frankreich, März 1961. | Quelle: Getty Images

Werbung

Die berühmte Schauspielerin starb am 29. Mai 1982 an den Folgen der enormen Menge an Alkohol und Barbituraten, die sie zu sich genommen hatte. Alain Delon wollte sich ein letztes Mal von ihr verabschieden. 

Nach ihrem Tod beschrieb Delon sie als die große Liebe seines Lebens und verriet so seine wahren Gefühle ihr gegenüber.  

Romy Schneider machte ihr Film-Debut im Alter von 15 Jahren. Schon zwei Jahre später gelang ihr mit ihrer Rolle als "Sissi" der große Durchbruch, der auch heute noch als ihre bedeutendste Rolle gilt. 

Im Laufe ihrer äußerst erfolgreichen Karriere war sie die erste Schauspielerin, welche den "César Award" in der Kategorie Beste Schauspielerin erhielt. Diese Auszeichnung bekam sie für ihre Rolle in "Nachtblende" (1975). 

Werbung