NewsInternational

22. Dezember 2020

Der Sohn des Milliardärs Ray Dalio starb bei einem tragischen Autounfall

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Devon Dalio, der 42-jährige Sohn des Hedge-Fonds-Milliardärs Ray Dalio, wurde letzte Woche bei einem Autounfall in Connecticut getötet, nachdem sein Fahrzeug durch ein Geschäft in einem Einkaufszentrum gekracht war.

Ray Dalio, der Gründer von "Bridgewater Associates", kündigte den tragischen Verlust am Freitag auf Twitter an, einen Tag nachdem Devon in dem Autowrack in Greenwich gestorben war.

Werbung

"Mit großem Schmerz teile ich mit euch, dass mein 42-jähriger Sohn gestern bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Meine Familie und ich trauern und würden es vorerst vorziehen, ohne Kontakt zur Außenwelt zu sein", schrieb Ray.

"Wir wissen, dass der schreckliche Schmerz, den wir fühlen, von so vielen anderen empfunden wurde und wird, dass ihnen unser Mitgefühl gilt. Möge Gott mit euch sein und mögt euren Segen schätzen, besonders zu dieser Jahreszeit", fuhr er fort.

Werbung

Devon, der älteste von Rays vier erwachsenen Söhnen, arbeitete zuvor beim Hedgefonds seines Vaters und als CEO des "Dalio Family Office", bevor er seine eigene Private-Equity-Firma "P-Squared Management Enterprises" gründete, berichtet Hearst Connecticut Media.

Laut den Medien und des Polizeiberichts der Greenwich-Polizeieinheit, fuhr in Greenwich gegen 15.50 Uhr am Donnerstag, als sein Audi 2016 in ein Verizon-Geschäft stürzte und im "Riverside Commons"-Einkaufszentrum in Flammen aufging.

Werbung

Die Ursache des Unfalls ist weiterhin unklar. Mark Zuccerella, der Beamte des öffentlichen Informationsbüros der Polizeibehörde von Greenwich, sagte, das Fahrzeug sei über eine Parkleiste und eine Bordsteinkante gefahren, bevor es durch die Türen des Ladens gekracht sei.

Als die Polizei eintraf, war das Geschäft in Flammen, obwohl die Mitarbeiter unverletzt entkommen konnten und niemand verletzt wurde. Berichten zufolge ist der Gastank während des Unfalls wahrscheinlich geplatzt, wodurch das Auto in Flammen aufging.

Werbung

Devon leitete nicht nur seine Firma, sondern war auch Vorstandsmitglied der Familienstiftung "Dalio Philanthropies" und engagierte sich leidenschaftlich für Gesundheit und Wellness, Unterstützung für Veteranen, Katastrophenhilfe und Tierschutz, berichtete ein Familiensprecher gegenüber Hearst Connecticut Media.

Devon, der laut LinkedIn am Lafayette College Wirtschaftswissenschaften studiert hat, hinterlässt Berichten zufolge seine Frau und eine Tochter sowie seine drei Brüder, Vater Ray und Mutter Barbara.

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.