Leben

22. Dezember 2020

Eltern eines 13-jährigen Mädchens, die auf Covid-19 positiv ist, stellen fest, dass sie an Leukämie leidet

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Ariel Griffiths Familie bekam einige besonders schwierige Neuigkeiten, nachdem sie erfahren hatte, dass die 13-jährige Sepsis und Coronavirus hatte: Sie hat auch Leukämie.

Ariels Mutter, Lauren Hocin, erzählte für Today Health über die medizinischen Probleme ihrer Tochter und enthüllte, dass Ariel sich am 8. Dezember "übergeben musste" und die Familie davon ausging, dass sie sich mit COVID-19 infiziert hatte, da ihr Stiefvater positiv auf das Virus eine Woche zuvor positiv getestet wurde.

Werbung

"Als ich sie weckte, bemerkte ich, dass ihr Gesicht angeschwollen war", sagte Hocin. "Es war in ihrem Lymphknoten-Bereich. Ich sagte: "Das sieht nicht gut aus." Ariel sagte, sie habe es bemerkt, aber Angst gehabt, es jemandem zu erzählen. Es war seit Wochen so."

Die junge Schülerin und Basketballspielerin ging einige Tage später zu einem Arzt, als sie erfuhr, dass sie Leukämie hatte. Und trotz verheerender Nachrichten ist Hocin "dankbar" für den Arzt, der ihre Tochter gesehen hat.

Werbung

"Anstatt zu sagen: "Ihre Lymphknoten sind aufgrund des Coronavirus geschwollen", bestand sie auf einer Blutuntersuchung", erinnerte sich Hocin für Today Health. "Es kam heraus, dass ihre Anzahl weißer Blutkörperchen zusammen mit Blutplättchen sehr niedrig war und sie wurde in die Notaufnahme geschickt."

Laut Today Health hat Ariel am vergangenen Freitag mit der Chemotherapie begonnen. Hocin gab auf ihrer Facebook- und Ariels GoFundMe-Seite, auf der am Montagnachmittag etwa die Hälfte des 50.000-Dollar-Ziels der Familie gesammelt worden war, einen Überblick über die Fortschritte ihrer Tochter am Wochenende.

Werbung

"Traurigkeit hat definitiv übernommen, aber ich muss mich an das 'kleine Wunder' erinnern. Ich kann euch nicht einmal sagen, wie viele Zeichen von Gott ich in den letzten Tagen ohne einen einzigen Zweifel gesehen habe, und viele von euch haben es mir immer und immer wieder gezeigt", schrieb Hocin.

Die dreifache Mutter sagte weiter, dass es Ariel "gut geht", aber, dass sie auch "um ihr Leben kämpft". "Sie ist immer noch am Beatmungsgerät und sie haben eine Ernährungssonde hinzugefügt, auf die sie gut reagiert", fuhr Hocin fort.

Werbung

"Ihre Lungen sind nicht stark genug, um alleine zu atmen. Sie haben versucht, einige der Medikamente abzusetzen, um zu sehen, wie es ihr gehen wird. Sie hat nicht gut reagiert, also ist sie gleich wieder auf den Medikamenten, um vollständig schlafen zu können ", erklärt Hocin.

Werbung

 "Allerdings bedeutet das, dass sie mehr Zeit braucht, damit ihre Lunge heilt und das ist in Ordnung. Sie muss erst COVID schlagen, damit sie Leukämie besiegen kann", fügt die Mutter dazu. Obwohl ihre Temperatur schwankt, laut ihrer Mutter hat sie endlich ihr Fieber gebrochen und ihre Blutwerte sehen besser aus. Sie hat die Krankheit nicht besiegt, aber sie ist stabil.

Hocin sagte gegenüber Today Health, dass diese Erfahrung "eine Achterbahnfahrt" war ... aber zu sehen, dass sie einige Verbesserungen macht, ist der Traum einer Mutter. "Sie ist an einem Beatmungsgerät. Eine Maschine atmet für sie. Sie haben neulich versucht, sie aufzuwecken und sie hat nicht gut damit umgegangen. Sie hatte Hustenanfälle. Zu sehen, dass sie sich verbessert, bedeutet für mich die Welt", erklärt die dreifache Mutter.

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!