Promis

21. Dezember 2020

Udo Walz anonym auf einer Wiese bestattet, nur 50 Trauergäste waren dabei

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Es ist ungefähr einen Monat her, seit Star-Friseur Udo Walz verstorben ist. Doch der Schmerz wird immer in den Herzen seiner Angehörigen getragen. Der 76-Jährige wurde auf einer Wiese beigesetzt und ihre engsten Freunde trauerten bei der Beerdigung um ihn.

Udo Walz ist vor einigen Wochen im Alter von 76 Jahren verstorben. Mehrere Freunde, darunter Promis, verabschiedeten sich vom Star-Friseur auf dem Waldfriedhof in Berlin-Dahlem.

Werbung

Sein Ehemann Carsten Thamm-Walz sagte gegenüber Bild:

“Udo wurde anonym auf einer Wiese bestattet. Er wollte verbrannt und dann in der Natur beigesetzt werden.”

Dem Friseur wurde eine Hommage mit mehreren Lilien angeboten, von denen angenommen wurde, dass sie seine Lieblingsblumen waren. Aufgrund der Coronavirus-Bestimmungen nahmen nur 50 Trauergäste an der Bestattung teil.

Werbung

Auf der Liste standen Promis wie Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, Star-Designer Michael Michalsky, Designerin Barbara Becker sowie die Schauspielerinnen Jeanette Hain und Ursula Karven.

Neben der rührenden Rede seines besten Freundes, dem Star-Visagisten René Koch, drückten Moderatorin Sabine Christiansen und Journalistin Patricia Riekel ihr Beileid aus. Sein Ehemann Thamm-Walz erzählte:

“Ich habe auch den Song von Hildegard Knef „Ich hab so Heimweh nach dem Kurfürstendamm“ spielen lassen. Spätestens da haben alle geheult.”

Udo Walz und Ehemann Carsten Thamm-Walz treffen beim Sommerfest "A heart for children" | Quelle: Getty Images

Werbung

Udo Walz erlitt letzten Monat einen Diabetes-Schock und fiel ins Koma. Nach seinem Tod nach zwei Wochen konnte sich Thamm-Walz persönlich nicht von seinem Ehemann verabschieden

Eigentlich musste Carsten sich in Quarantäne begeben, nachdem er mit einer mit Corona infizierten Person in Kontakt gekommen war. Er konnte seinen sterbenden Mann daher nicht besuchen.

Nachdem Carsten sich nach Udos Tod mit dem Geschäft befasst hatte, stieß er auf finanzielle Schwierigkeiten mit dem Geschäft. Der Kudamm Salon erlitt enorme Verluste und machte Konkurs. Laut Thamm-Walz hatte die Corona-Krise sicherlich Auswirkungen auf ihr Geschäft.

Werbung

Werbung

“Dann haben wir Kunden, die wegen Udo kamen und jetzt nicht mehr kommen werden. Jeder zweite Stuhl war sowieso wegen der Pandemie frei,” verriet Carsten

Er erklärte auch, dass viele Kunden, die wegen Udo das Geschäft besuchten,  werden nicht mehr kommen. Wegen der Pandemie ist laut ihm nur die Hälfte des Salons belegt.

Der 50-Jährige versicherte jedoch, dass die Gehälter seiner Mitarbeiter für Januar und Februar gesichert seien. Es wird erwartet, dass sie Arbeitslosengeld erhalten und möglicherweise in der Zwischenzeit schnell einen neuen Arbeitsplatz finden können.

Der Star-Friseur hatte Angela Merkel, Heidi Klum, Marlene Dietrich und mehrere internationale Künstler während seiner Karriere gestylt. 

Werbung

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!