Leben

17. Dezember 2020

Ein Fremder Mann zahlte das Abendessen einer Mutter und ihrer Kinder

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Eine Mutter aus Whiston war mit ihrem Sohn und ihrer Stieftochter in Liverpool zum Abendessen unterwegs, als ein Fremder ihre gesamte Rechnung in einem „rein altruistischen“ Akt bezahlte.

Kimberley Cain brachte ihren 10-jährigen Sohn und ihre 7-jährige Stieftochter am Samstagabend zum Abendessen in ein Restaurant. Die 31-jährige aus Whiston wählte den Ort als einen ihrer Favoriten und sie wusste, dass Dillon und Lily es lieben würden.

Werbung

Aber sie sagt, dass ihre Nacht so viel besser wurde, als sie neben zwei freundlichen Paaren im Restaurant untergebracht wurden. Sie sagte: "Ich brachte die Kinder in mein Lieblingsrestaurant, Sapporo in der Stadt. Uns wurde ein Platz mit anderen Leuten auf einen Tisch gegeben.  Es war alles sehr sicher und organisiert und jede Gruppe war durch Glas-Barrieren getrennt."

Sie saßen neben zwei Paaren, die sehr nett waren und mit Kimberley und den Kindern plauderten. Sie aßen und das Essen war wie immer gut, aber als Kimberley nach der Rechnung fragte, war sie sehr überrascht.

Junge Familie in einem Café I Quelle: Getty Images

Werbung

Einer der Männer am Nebentisch sagte ihr, dass ihr Essen auf seine Rechnung geht. "Er sagte, es sei eine Freude, bei uns zu sitzen und er würde uns das gerne gönnen. Ich konnte es ehrlich gesagt nicht glauben. Unsere Rechnung liegte sicherlich bei 100 Pfund (zirka 110 Euro)," erzählt Kimberley für Liverpool Echo.

"Der Kellner kam herüber und sagte, unsere Rechnung sei bezahlt worden und in all seiner Zeit dort habe er das noch nie erlebt. Nach so einem Mülljahr hätte mich das ehrlich gesagt fast zum Weinen gebracht, und die Kinder waren wirklich sprachlos, was ein Wunder an sich ist," fügt die 31-Jährige hinzu.

Porträt des glücklichen Familienessens im Restaurant zu Weihnachten I Quelle: Getty Images

Werbung

Nach der erstaunlichen Geste teilte Kimberley die Geschichte auf Facebook mit, um dem Mann und seiner Familie erneut für die Geste zu danken. Sie schreibt: 

"Obwohl ich ihnen mehrmals gedankt habe, hatte ich das Bedürfnis, es in den sozialen Medien zu teilen, in der Hoffnung, dass es die Menschen findet und sie wissen lässt, wie dankbar wir sind."

Kunde im Restaurant zahlt Rechnung mit Kreditkarte I Quelle: Getty Images

Werbung

Kimberley war erfreut, als jemand den Mann in ihrem Beitrag markierte und sie die Gelegenheit hatte, sich erneut zu bedanken und ihm mitzuteilen, wie viel es bedeutete und welche positiven Auswirkungen es auf sie und ihre Kinder hatte.

Kimberleys Fazit: "Ich beabsichtige voll und ganz, diese Art von Tat voranzutreiben, und hoffe wirklich, dass es so weitergeht, damit noch viel mehr positive Geschichten geteilt werden."

Werbung