Rainer Langhans über seinen Prostatakrebs: Er ist sich nicht sicher, ob er behandelt wird

Rainer Langhans enthüllte bereits im Oktober seine schockierende Prostatakrebs-Diagnose. Die Hippie-Ikone hat jetzt ein Update über seinen Gesundheitszustand gegeben. Obwohl es dem 80-Jährigen etwas besser geht, ist er sich nicht sicher, ob er überhaupt eine Chemotherapie oder Bestrahlung machen wird.

Rainer Langhans schockierte alle im Oktober, als er preisgab, dass er an Prostatakrebs leidet. Nach dem neuesten Update der Hippie-Ikone geht es ihm jetzt besser als vor seiner Krebsdiagnose.

Rainer Langhans, Foto von Peter Timm | Quelle: Getty Images

Rainer Langhans, Foto von Peter Timm | Quelle: Getty Images

Seit seiner Diagnose war ihm klar, dass der Krebs aggressiv und unheilbar ist. Bei ihm fanden Ärzte kleine Tumoren an Hüfte, Schlüsselbein, Lendenwirbelsäule und Rippenbogen. Der 80-Jährige entschied sich daher für eine Hormontherapie.

Langhans stellte klar, dass er keine Schmerzen hat und mental bereit ist, friedlich zu sterben. Der Senior hat auch angedeutet, dass die Behandlung des Tumors noch nicht begonnen hat, weil er sich immer noch nicht sicher ist. Er fügte hinzu:

"Ob ich überhaupt eine Chemo oder Bestrahlung mache, weiß ich noch nicht."

Rainer Langhans - Autor, Regisseur, Deutschland | Quelle: Getty Images

Rainer Langhans - Autor, Regisseur, Deutschland | Quelle: Getty Images

Der Kommune 1-Gründer glaubt an seine Hormontherapie und vor einigen Wochen teilte er mit, dass sie gut funktioniert. Langhans scheint sich auf die Chemotherapie zu verzichten, die normalerweise das Leben verlängert oder die Symptome verringert.

“Schärfere Mittel wie eine Chemo mit diesen starken Nebenwirkungen habe ich erst einmal abgelehnt. Ich schaue jetzt Schritt für Schritt,” ergänzte er.

Langhans, der während der 68er-Bewegung populär war, hatte auch eine schwierige Zeit durchgemacht, als seine Muse Jutta Winkelmann im Jahr 2000 gegen Brustkrebs kämpfen musste. Jetzt soll er mit Hilfe eines Films auch andere Menschen für Krebs sensibilisieren.

Wahrscheinlich wird der 80-Jährige während seines Kampfes gegen die tödliche Krankheit von Kameras begleitet. Es wird berichtet, dass seine Community-Freundin Gisela Getty an der Produktion der Fotos arbeiten würde. Er erklärte:

“Der Film soll Mut machen, den Krebs nicht als Feind, sondern als Freund zu sehen, mit dem man zusammen lebt. Vielleicht geht‘s ja gut.”

Die Ikone bleibt mutig und hat nicht einmal Angst vor dem Tod. Langhans glaubt nicht, dass Krebs wie ein Krieg ist und er muss versuchen, ihn zu besiegen. Denn wenn er das tut, wird er leiden und verlieren. Deshalb hat er die Situation positiv aufgenommen, damit weniger Schmerzen zu spüren sind. 

ⓘ Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AMOMAMA.DE enthalten sind oder durch AMOMAMA.DE zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AMOMAMA.DE übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Artikel
youtube.com/BILD
Gesundheit Oct 23, 2020
Unheilbar kranke Familie: Das letzte Kind in einer Familie, in der alle an Krebs erkrankt sind, wurde erneut krank
Shutterstock
Beziehung Oct 18, 2020
AmoMama Exklusiv: Überlebender spricht über die Rückkehr der Intimität nach Brustkrebs
youtube.com/Chelsea
Entertainment Oct 07, 2020
Shannen Doherty über den Kampf gegen Brustkrebs: Es geht nicht darum, "ein Krieger zu sein"
youtube.com/The Real Life Guys
Entertainment Oct 05, 2020
Philipp Mickenbecker hat Krebs im Endstadium: “Er gibt mir nur zwei Wochen bis zwei Monate zu leben”