Tod von Karl Dall: Kollegen aus der Promi-Welt zollen Tribut dem verstorbenen Schauspieler

Mit dem Tod von Karl Dall verlässt ein großer Comedian-Star die Welt der Unterhaltung. Es ist ein großer Verlust für die Entertainment-Welt. Kurz nach der Bekanntgabe seines Todes begannen Kollegen aus der Schauspiel-Welt, sich über soziale Medien von der Legende zu verabschieden.

Karl Dall starb am Montag im Alter von 79 Jahren. Die Ursache seines Todes sind die Folgen eines Schlaganfalls und Hirrnblutungen. Die Nachricht wurde von seiner Familie bestätigt, und wenige Minuten nachdem die traurige Nachricht bestätigt wurde, begannen Kollegen aus der Welt des Films und der Kunst, sich von Dall zu verabschieden.

Einer der ersten aus der Promi-Welt, der sich von der Schauspiellegende verabschiedet, ist der Fernsehmoderator, Komiker und Schauspieler Oliver Pocher. Pocher hat ein gemeinsames Bild auf Instagram gepostet und in der Beschreibung des Bildes geschrieben:

“Ich habe Karl Dall immer als einen herzensguten, lustigen Menschen kennengelernt! Ein weiterer Teil unserer Fernsehgeschichte (von „Verstehen sie Spaß!?“, bis zuletzt „Witzig ist witzig“) verabschiedet sich für immer…”

Oliver Kalkofe hat auch eine persönliche Geschichte auf seinem Twitter-Account geteilt. Dall brachte ihn dank "Trash-Humor!" schon früh zum Lachen. "Jetzt ist auch Karl Dall von uns gegangen", schrieb Kalkofe auf seinen Twitter-Profil. "Einer der ersten, der mich in den 70ern bei Insterburg & Co. zum Lachen brachte. Gott des kauzigen Kalauers und lässigen Trash-Humors. Vor allem aber ein absolutes Unikat. So was wie ihn wird's nie wieder geben."

Und Patrick Lindner ist sichtlich überrascht von der Nachricht von Karl Dall's Tod. Er veröffentlichte ein gemeinsames Foto mit Dall auf seinem Instagram-Profil und gab in der Beschreibung des Fotos bekannt, dass er gerade die traurigen Neuigkeiten erfahren hatte. 

Laut Lindner war Dall “einer der spontansten und gradlinigsten Zeitgenossen” die er je kennengelernt hate. Mit einem weinenden Emoji fügt Lindner hinzu: “Deinen Humor und deine trockenen Witze konnte nicht jeder gleich verdauen. Jetzt mischt Du alle da oben auf, gute Reise.”

Karl Dall's letztes Projekt sollte seine Rolle in der ZDF-Serie "Rote Rosen" sein. Der Schauspieler hat diese Nachricht einige Tage vor dem unglücklichen Ereignis auf seinem Instagram-Profil veröffentlicht. Dall fühlte sich nicht während der Dreharbeiten gut und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach einer ärzlichen Betreung wurde festgestellt, dass er einen Schlaganfall mit Blutungen im Gehirn erlitten hatte. Kurz darauf wurde das Drehbuch für die Serie geändert. Carl Dall wurde der Öffentlichkeit durch seine Rollen in "Freddy und das Lied der Prärie", "König der Winde", "Großstadtrevier - 5 nach 12" bekannt.

Musikalisch war er auch ein unterwegs. Er veröffentlichte ein Album namens "Hoppla, jetzt komm ich" und die berühmten Lieder "Heute schütte ich mich zu" oder "Millionen Frauen lieben mich".

Ähnliche Artikel
Verdacht auf Schlaganfall bei Karl Dall: Dreharbeiten zum Roman "Rote Rosen" ausgesetzt
Getty Images
Entertainment Nov 12, 2020
Verdacht auf Schlaganfall bei Karl Dall: Dreharbeiten zum Roman "Rote Rosen" ausgesetzt
Kabarettist Herbert Feuerstein ist mit 83 Jahren verstorben: Einblick in seine Karriere
GettyImages
Entertainment Oct 09, 2020
Kabarettist Herbert Feuerstein ist mit 83 Jahren verstorben: Einblick in seine Karriere
Archie, der 19-jährige Sohn von Nicholas Lyndhurst, ist plötzlich tod: Er war Schauspieler wie sein Vater
GettyImages instagram.com/archie_lyndhurst
International Oct 02, 2020
Archie, der 19-jährige Sohn von Nicholas Lyndhurst, ist plötzlich tod: Er war Schauspieler wie sein Vater
Komiker Fips Asmussen stirbt mit 82 Jahren: Seine Tochter bestätigte die Nachricht
Getty Images
Medien Aug 13, 2020
Komiker Fips Asmussen stirbt mit 82 Jahren: Seine Tochter bestätigte die Nachricht