Hund von Prinz William und Kate Middleton ist gestorben

Für William und Kate und ihre Kinder ist es aktuell eine äußerst traurige Zeit. Ihr geliebter Familienhund Lupo ist vor kurzem gestorben.

Die traurige Nachricht verkündeten die Cambridges auf Instagram und informierten ihre Fans und Follower über das Ableben ihres treuen Gefährten.

Sie schrieben:

"Leider starb unser geliebter Hund Lupo letztes Wochenende. Er war neun Jahre lang das Herz unserer Familie und wir werden ihn sehr vermissen. - W & C"

Der Englische Cocker Spaniel hat noch andere Verbindungen zu Kates Familie, denn er stammt von einem Hund ab, der ihren Eltern gehört. Michael und Carole Middleton gaben den Hund, dessen Name "Wolf" auf Italienisch bedeutet, an Kate und William gegeben.

Der Hund bedeutete der Familie Cambridge nicht nur sehr viel, er spielte auch eine tragende Rolle beim Wählen eines Baby-Namens. So soll Lupo den Namen von Prinz George ausgewählt haben, nachdem Kate und William ein Spiel daraus machten.

Sie schrieben verschiedene Namensvorschläge auf Papierschnippsel und ließen Lupo dann einen Namen auswählen, indem er darauf tippte.

Lupo war auch im ersten offiziellen Familienportrait der Drei zu sehen, wo er an der Seite von Prinz William saß und posierte.

Der Hund bedeutete auch Kate Middleton viel, denn er half ihr in einer sehr schweren Zeit, relativ zu Beginn ihrer Beziehung zu Prinz William, als dieser noch aktiv als Pilot im Einsatz war.

Dadurch verbrachte das Paar nämlich viel Zeit getrennt. Der Cocker Spaniel sorgte dafür, dass Kate sich nicht so einsam fühlte, während William nicht bei ihr war. Kate verriet einst:

"Während William auf den Falklandinseln oder bei Search and Rescue diente, weiß ich noch, wie sich das anfühlte. Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn Ihre Lieben im aktiven Dienst unterwegs sind."

Sie weiß aus erster Hand, wie schwer es ist, wenn der Mann oder die Frau das Haus verlässt, um den Job auszuüben, für den sie ausgebildet wurden. Dies ist eine schwere Bürde für die Familienmitglieder, die zu Hause zurückbleiben.

Auch Kates Bruder James gedachte dem treuen Hund auf Instagram. Er schrieb, dass nichts einen jemals auf den Verlust eines geliebten Hundes vorbereiten könne. Diejenigen, so James Middleton, die noch nie einen Hund besessen hätten, könnten solch einen Schmerz nicht nachvollziehen.

Ein Hund sei mehr als nur ein Haustier, es sei ein Teil der Familie, heißt es weiter in seinem Post.

Kate und William waren nicht die einzigen in der Familie, die Hunde besitzen. Auch die Queen, Kates Bruder und ihre Eltern sind große Hundefans.

Ähnliche Artikel
youtube.com/Tonight's Entertainment
Virale Videos Nov 07, 2020
Der Golden Retriever lief 2 Wochen lang 62 Meilen, um seinen Besitzer zu finden
facebook.com/sallie.gregory
Virale Videos Oct 04, 2020
Ein bewegender Nachruf, den diese Frau ihrem verstorbenen Golden Retriever widmete, eroberte die Herzen Tausender
facebook.com/thedodosite
Virale Videos Aug 10, 2020
Pflege-Pitbull verändert sich dank der Liebe seiner neuen Mutter völlig
Getty Images
Beliebteste Jul 31, 2020
Sehen Sie, wie Prinz George Prinz William und Onkel Harry auf seinen Bildern zum 7. Geburtstag Tribut zollte