Samu Haber erzählt mehr von seiner dunklen Vergangenheit: "Ich hatte 600 Wiederverkäufer unter mir"

"The Voice" -Juror Samu Haber hat über seine dunkle Vergangenheit ausgepackt und enthüllt, dass er als Teenager in eine dubiose Geschäftswelt geriet. Er gestand, dass er in Betrugsmaschen verwickelt war und für ein Unternehmen arbeitete, dessen Geschäft auf Network Marketing beruhte.

Samu Haber ist ein fester Bestandteil der Musikwelt geworden, sei es als Coach bei “The Voice of Germany” oder bei seiner Band Sunrise Avenue. Doch vor seinem musikalischen Durchbruch war Samu mit einer zweifelhaften Geschäftswelt verbunden.

In einem kürzlichen Interview gegenüber BILD verriet der finnische Sänger seine dunkle Vergangenheit. Der Sänger glaubt, dass das, was er getan hat, nicht richtig war, aber zum Glück bekam er in seinem Heimatland Finnland und in Deutschland eine neue Chance, als er für seine Fehler einstand.

Als er über seine Zusammenarbeit mit verschiedenen Firmen sprach, erzählte er:

“Ich habe für Firmen gearbeitet, die ihre Kunden nicht immer ganz zufrieden machten, sagen wir so. Ich hatte als junger Mensch Hunger nach dem Leben, habe das Abenteuer gesucht. Die Firmen, für die ich arbeitete, haben genau das versprochen.”

Der Frauenschwarm probierte später Network Marketing aus, da er nach seinem Militärdienst keinen Job hatte. Hier ging es nicht darum, Produkte an Kunden zu verkaufen, sondern neue Verkäufer zu gewinnen, die Einstiegspakete kaufen.

Er wurde von einem Mann in einer Bar überzeugt, der ihm sagte, wie man schnellen Gewinn machen könnte. Er war einverstanden und begann für die Firma zu arbeiten, von dem er glaubte, dass sie schrottige Alarmsysteme verkaufte.

Er fügte hinzu:

“Dass ich schnell so gut darin wurde, neue Leute anzuwerben für die Firma, liegt nicht daran, dass ich eine kriminelle Ader habe. Sondern im Gegenteil an meinem sonnigen Gemüt. Ich überzeugte die Leute mit meinem Charme.”

Der Juror gab auch bekannt, dass er 600 Wiederverkäufer unter sich hatte, als er zum Guru der Network-Marketing-Branche entwickelte.

Haber glaubt, dass er selbst auch das Opfer dieses Betrugs war, als er ein Jahr seines Lebens in dieses Geschäft investierte und nichts daraus gewann.

Der Sänger gab die Musik jedoch nie auf und gründete die Band Sunrise, den Vorläufer der Sunrise Avenue. Da es mit der Band nicht voranging, zog er später nach Spanien und begann bei einem dubiosen Immobilienunternehmen zu arbeiten, das Touristen mit Ferienwohnrechten abzockte.

Letztes Jahr wurde Samu Haber auf einer Party mit Drogen erwischt und angeklagt. Er teilte das Update seines Gerichtsprozesses während der Corona-Zeit mit und stellte klar:

“Ja und ich bin ein freier Mann. Aber es war eine dumme Sache, klar. Vor allem, weil ich für viele Menschen ein Vorbild bin. Ich hoffe, dass jeder sein Hirn benutzt und selbst nachdenkt, was richtig ist.” 

Ähnliche Artikel
Getty Images
Medien Oct 09, 2020
Karl Lagerfeld und seine Nazi-Eltern: die Vergangenheit, die er zu verbergen versuchte
GettyImages youtube.com/German Music Channel
Entertainment Sep 18, 2020
Regisseur Otto Retzer über den Tod von Roy Black: "Er ist an gebrochenem Herzen gestorben"
Getty Images
Beziehung Aug 28, 2020
Adel Tawils Frauen: neue Gerüchte über seine Freundin, Trennung von Lena, neues Leben seiner Ex-Frau Jasmin
Getty Images
Mode Sep 01, 2020
Beyoncé, Sarah Jessica Parker, Jessica Simpson - Persönlicher Stylist über Prominente mit einer Leidenschaft für Mode