MedienVirale Videos

24. Juni 2020

Hündin trifft sich zum ersten Mal mit ihren 12 erwachsenen Welpen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Hundewelpen, wie Tierbabys im Allgemeinen, schaffen es leicht, sich in unsere Herzen zu schleichen und unser Mitgefühl zu erregen. Diese Hündin wurde endlich wieder mit ihren Welpen vereint und ihre bewegende Geschichte ging um die Welt.

Bess wurde als Straßenhund aufgefunden. Zu der Zeit war sie bereits tragend und hatte 12 kleine Welpen in ihrem Bauch.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Sie brachten Bess zu einem Tierarzt, um die Welpen auf die Welt zu holen. Es gab Komplikationen. Eines ihrer Welpen, mit dem Namen Burrdie, blockierte den Geburtskanal und steckte mehrere Stunden lang fest. Dadurch war sie lange Zeit ohne ausreichende Sauerstoffzufuhr.

Das Team machte sich Sorgen um den winzigen Welpen und musste besonders achtsam auf dessen Entwicklung schauen. Deshalb erhielt der Welpe, im Gegensatz zu den Geschwistern, eine rosa Schleife um den Hals.

ZU VIELE WELPEN

Da es jedoch so viele Welpen waren, sagten die Ärzte, dass möglicherweise nicht alle Welpen überleben würden. Das wollte das Team jedoch nicht kampflos hinnehmen. Also brachten sie die Kleinen zu Tracey Stewart nach Hause.

Wird geladen...

Werbung

Sie machte ihrem Ehemann klar, dass die nächsten Wochen und Monate ein wenig chaotischer ablaufen würden und räumten dann zwei Räume aus, um Platz für die Welpen zu schaffen. Sie bemerkten schnell, dass sie Hilfe benötigten, denn die Hunde benötigten Pflege rund um die Uhr.

Wird geladen...

Werbung

Sie rekrutierten daher jeden Freund und jeden nur erdenklichen Bekannten, dem sie vertrauten, um in Schichten zu arbeiten und sicherzustellen, dass es allen Welpen und der Mutter gut ging.

Dank der guten Pflege und ein wenig extra Nahrung entwickelte sich sogar die kleine Burrdie hervorragend und wuchs schon bald zur selben Größe heran, wie ihre Geschwister.

Wird geladen...

Werbung

BESS NAHM DIE ROLLE DER MUTTER PROBLEMLOS AN

Bess erwies sich als sehr geduldige Mutter. Selbst wenn sie völlig entkräftet war, stellte sie sicher, dass es ihren Babys an nichts fehlte und ihre menschlichen Helfer unterstützten sie, so gut sie konnten. Die Welpen entwickelten sich hervorragend und zeigten alle ihre ganz eigenen Charakterzüge.

Bevor sie potenzielle Adoptivfamilien für die Welpen fanden, wurde Bess von einer liebevollen Familie adoptiert, in der sie sich ebenso liebevoll um die menschlichen Kinder kümmert, wie sie es bei ihren Welpen getan hat.

Wird geladen...

Werbung

Eine größere Herausforderung stellte der Adoptionsprozess der 12 Welpen dar. Glücklicherweise meldeten sich viele Freunde und Bekannte der Familie, um eines der kleinen Energiebündel nach Hause zu holen.

DAS GROẞE WIEDERSEHEN

Fast ein Jahr später war es dann an der Zeit, dass Bess zum ersten Mal wieder mit all ihren 12 Welpen, die nun nicht mehr klein waren, vereint werden sollte. Zum Geburtstag der Kleinen kamen alle Familien wieder zusammen und es war schnell klar, dass sie sich noch immer kannten.

Burrdie erhielt für den besonderen Anlass eine rosa Schleife, um daran zu erinnern, dass sie einst die Kleinste des Wurfs gewesen war.

Wird geladen...

Werbung

Bess konnte ihr Glück gar nicht fassen und wollte am liebsten zu all ihren Babys gleichzeitig. Das Treffen war ein voller Erfolg. Die Hunde spielten ausgelassen und friedlich miteinander und nun hoffen die Familien, diesen ganz besonderen Geburtstag jedes Jahr wieder feiern zu können.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung