Daniel Küblböck: Das Leben des einstigen "schrillen Vogels" aus DSDS

Daniel Küblböck gehört wohl zu einer der bekanntesten Figuren der deutschen Fernseh-Geschichte, die dank DSDS (Deutschland sucht den Superstar) bekannt geworden ist.

Der junge aufstrebende Stern hat mit seinem tragischen Verschwinden letztes Mal jedoch für bedrückende Aufmerksamkeit gesorgt.

Wir wollen näher beleuchten, wer der junge Mann ist, der im September 2018 auf einer Schiffsreise spurlos verschwand.

Daniel Küblböck, Köln, Deutschland, 2015 | Quelle: Getty Images

Daniel Küblböck, Köln, Deutschland, 2015 | Quelle: Getty Images

Seine Anfänge

In seiner Biographie schreibt Daniel Küblböck von einer schweren Kindheit. Seine Mutter war insgesamt sieben mal verheiratet. Auch gewaltätige Ausschreitungen soll es ihm gegenüber in seinen jungen Jahren gegeben haben, verriet er.

Erst später lebte er bei seinem Vater, an dem er sehr hing.

Während seiner Schulzeit war er bereits in Bühnenstücken aktiv und spielte auf Schul- und Kleinbühnen in Bayern.

Daniel Küblböck, München, Deutschland, 2009 | Quelle: Getty Images

Daniel Küblböck, München, Deutschland, 2009 | Quelle: Getty Images

1998 machte er eine Tanzausbildung in Passau und begann im Jahr 2001, nach seinem Schulabschluss, mit der Ausbildung zum Kinderpfleger.

2002/2003 pausierte er jedoch seine Ausbildung, um in der ersten Staffel von Deutschland sucht den Superstar mitzumachen.

Der "schräge Vogel" wurde schnell beliebt, sorgte er doch mit seinem schrulligen Auftreten für viel Aufsehen.

Daniel Küblböck, Benefizspiel, Gütersloh, 2003 | Quelle: Getty Images

Daniel Küblböck, Benefizspiel, Gütersloh, 2003 | Quelle: Getty Images

Ihm gelang es am Ende, den dritten Platz zu belegen - hinter Alexander Klaws (Platz 1) und Juliette Schoppmann (Platz 2).

Dieter Bohlen produzierte mit ihm zusammen eine Single mit dem Titel "You Drive Me Crazy" und landete damit an der Spitze der Charts.

Mitte 2003 brachte er sein erstes Album heraus, das den Titel Positive Energie trug.

Daniel ging zudem unter die Autoren und brachte zusammen mit der Journalistin Julia Boenisch seine Autobiografie auf den Markt.

Daniel Küblböck, Berlin, 2007 | Quelle: Getty Images

Daniel Küblböck, Berlin, 2007 | Quelle: Getty Images

Medien-Rummel und sein Image-Wandel

Von 2004 an aufwärts war Küblböck regelmäßig in diversen Fernsehsendungen zu sehen. Dazu zählte auch die erste Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

2007 schien er jedoch einen Image-Wandel zu vollziehen. Musikalisch wagte er sich in den Jazz-Bereich und veröffentlichte die DVD "Jazz-Night in Stuttgart".

Im Allgemeinen schien er sich von seinem vormals schrullig wirkenden Auftreten distanzieren zu wollen. Er änderte sein komplettes Image und schien ruhiger, gesetzter und ernster zu werden. Ob dies nur seinen beruflichen Weichen zuzuschreiben war, ist fraglich.

Daniel Küblböck, Gütersloh, Deutschland, Benefizspiel, 2003 | Quelle: Getty Images

Daniel Küblböck, Gütersloh, Deutschland, Benefizspiel, 2003 | Quelle: Getty Images

Die Tragödie um sein Verschwinden und Verschwörungstheorien

Im September 2018 machte Daniel Küblböck eine Kreuzfahrt. Diese machte er nicht beruflich, sondern rein privat. Die Reise sollte von Hamburg nach New York führen und fand mittels eines AIDA-Schiffs statt.

Die gesamte Fahrt über berichteten diverse Passagiere von seinem seltsamen Verhalten. Er soll bewusst keinen Kontakt zu Mitreisenden gesucht haben und sich in Frauenkleider gekleidet haben. 

Während der Fahrt postete er aktiv auf Instagram über seine Reise.

Da er teilweise auch aggressiv gehandelt haben soll, fiel er den anderen Passagieren durch sein eigenwilliges Verhalten auf.

So berichtete beispielsweise der Kabinennachbar Küblböcks, Sebastian Kühner, dass er und seine Mutter, die ihn auf der Reise begleitet hatte, sogar Angst verspürt hatten.

Des nachts soll er Ausraster bekommen haben, heißt es.

"Auf einmal schepperte es draußen auf dem Balkon. Es flogen Stühle durch die Gegend. Kurz darauf schepperte diese Verbindungstür. Das ging fast eine Dreiviertelstunde lang so. Wir hatten wirklich Angst, dass die Tür aufbricht.", sagte Kühner.

Außerdem, so berichtete er weiter, habe er Selbstgespräche geführt und dabei mit verstellter Stimme - einer männlichen und einer weiblichen Stimme - geredet.

Sie hatten Angst, dass er die Verbindungstür zu ihrer Kabine niederreißt, ehe Daniel von der AIDA-Crew in eine andere Kabine verlegt wurde.

Anschließend soll sich der Sänger bei seinen ehemaligen Kabinen-Nachbarn entschuldigt haben für sein Verhalten.

Es soll beobachtet worden sein, wie ein Passagier schließlich in den frühen Morgenstunden des 9. Septembers 2018 von Deck 5 des Schiffes gesprungen war.

Daniel Küblböck, GERMANIA, Wiesbaden | Quelle: Wikimedia Commons

Daniel Küblböck, GERMANIA, Wiesbaden | Quelle: Wikimedia Commons

24 Stunden lang suchten Rettungskräfte auf dem offenen Meer nach ihm - ohne Erfolg.

Sechs Monate nach seinem Verschwinden könnte Daniel legal für tot erklärt werden - auch wenn viele das nicht wahrhaben möchten. Vor allem Fans und Familienmitglieder wollen an der Hoffnung festhalten, dass der "schrille Paradiesvogel" noch am Leben sein könnte.

So heißt es in einer Erklärung vom 11. Mai 2019 auf seiner Homepage, die durch seinen Vater verfasst wurde:

Daniel Küblböck, CSD, Köln, 2009 | Quelle: Wikimedia Commons

Daniel Küblböck, CSD, Köln, 2009 | Quelle: Wikimedia Commons

"Allem voran ist es uns besonders wichtig, eine falsche Behauptung endgültig aus der Welt zu schaffen: Daniel wurde von uns nicht „für Tod“ erklärt und das wird auch so bleiben!Weder ich als sein Vater, noch sonst jemand aus der Familie möchte Daniel jemals für „Tod“ erklären lassen. Es gibt für uns keinerlei Grund für solch einen Schritt, schon gar nicht wegen erbschaftlichen Angelegenheiten.Es gab Anfang März einige Pressevertreter, die sich bei den Behörden über die Rechtslage bei Schiffsunglücken erkundigt haben. Diese Rechtslage habe auch ich, Günter Küblböck, den Journalisten auf Nachfrage bestätigt, so wie sie uns von Polizei und Familiengericht vor Monaten mitgeteilt wurde. Mit keinem Wort habe ich gesagt, dass wir als Familie die Toderklärung beantragen werden, tatsächlich dachten wir, dass dies nach einer gewissen Zeit von Amtswegen durch die Behörden geschieht."

Daniel Küblböck, Schrebergartentour, 2011, Heilbronn | Quelle: Wikimedia Commons

Daniel Küblböck, Schrebergartentour, 2011, Heilbronn | Quelle: Wikimedia Commons

Doch hagelt es auch Kritik vor allem an Daniels Vater. So kritisierte beispielsweise Daniels Ex-Freund:

"Ich bin der Meinung, wenn sich ein Vater alle zwei Monate mal meldet, dann kann ihm an seinem Kind nichts liegen. Das war einfach so der Fall, (...) nicht mal an Weihnachten haben sie sich wirklich gesehen. (...) Das war kein inniges Verhältnis, um Gottes Willen, kein richtiges Vater-Sohn-Verhältnis. So wie es sein sollte."

Die Gerüchte sprudeln, was den Grund hinter Daniels Sprung angeht. Einige geben einer Kopfverletzung die Schuld für seine psychischen Schwierigkeiten, andere sind der Meinung, er könnte schwere Depressionen erlitten haben.

Laut Angaben seines Vaters habe er auf Mallorca eine Schlägerei gehabt und sei auf den Kopf geschlagen worden.

Daniel Küblböck, "Neustadt sucht seinen Superstar" | Quelle: Wikimedia Commons

Daniel Küblböck, "Neustadt sucht seinen Superstar" | Quelle: Wikimedia Commons

Daraufhin sei ein Schädelbruch festgestellt worden, der operativ behoben werden musste.

"Es war nur so, dass er danach sporadisch nachts anrief und verwirrt sprach. Ich dachte, er hätte vielleicht was getrunken. Danach war er auch wieder normal.", sagte sein Vater.

Widerum andere jedoch vermuten, dass er untergetaucht sein und seinen Tod nur vorgetäuscht haben könnte.

Ein neuer Anfang in kompletter Anonymität? Wer wünscht sich das nicht manchmal, doch wie wahrscheinlich ist es?

Daniel Küblböck, Weihnachtskonzert im Schlachthof, München, 2016 | Quelle: Wikimedia Commons

Daniel Küblböck, Weihnachtskonzert im Schlachthof, München, 2016 | Quelle: Wikimedia Commons

"Der ist nicht tot. Der wird sich abgesetzt haben. Wieso sollte er sich umbringen? Auf gar keinen Fall. Eines Tages erscheint er wieder – das ist so.", sagte sein Stiefvater Herbert Lenz (50).

In den Wochen und Monaten vor der Kreuzfahrt habe sich dieses Verhalten allerdings verschlimmert, sagt er weiter.

"Er hat viele verwirrende Sachen geredet. Auch mit der Frauenrolle, die plötzlich aufkam."

Es tauchte ein Überwachungsvideo auf, das zeigen soll, wie Daniel Küblböck von Bord ins Wasser springt.

Oberstaatsanwalt Walter Feiler, der Sprecher der Staatsanwaltschaft Passau, sagte:

Daniel Küblböck, Schrebergarten-Tour, Ludwigshafen (Pfalz), 2010 | Quelle: Wikimedia Commons

Daniel Küblböck, Schrebergarten-Tour, Ludwigshafen (Pfalz), 2010 | Quelle: Wikimedia Commons

"Es ist ein Überwachungsvideo, auf dem zu sehen ist, wie eine Person ins Wasser springt. Weitere Personen sind nicht zu sehen. (...) Die Qualität dieses Videos ist nicht sehr gut, es ist schwarz-weiß und relativ undeutlich. Aber man sieht, dass jemand ins Wasser springt. Es passt auch auf die Uhrzeit."

Wusstest du, dass...?

... Daniel 2004 einen Autounfall verursachte, obwohl er noch gar keinen Führerschein besaß? Dabei prallte er mit einem LKW zusammen. Die Rettungskräfte mussten ihn aus dem Auto befreien und noch am Unfallort wurde er in Narkose versetzt, ehe man ihn per Helikopter ins Krankenhaus flog.

Daniel Küblböck, Aids-Gala, Wiesbaden, 2009 | Quelle: Wikimedia Commons

Daniel Küblböck, Aids-Gala, Wiesbaden, 2009 | Quelle: Wikimedia Commons

... dass er in dem Kinofilm "Daniel, der Zauberer" eine fiktionalisierte Version von sich selbst spielte?

... dass er 2011 von der kinderlosen Immobilien-Millionärin Kerstin Elisabeth Kaiser (76) mittels einer Erwachsenenadoption adoptiert wurde?

Ähnliche Artikel
Leben May 22, 2019
Helene Fischer: Das Leben der reichsten Sängerin Deutschlands
Musik May 22, 2019
Ekaterina Leonova: Das schillernde Leben auf der Tanzfläche
Gesundheit May 24, 2019
Michael Schumacher: Das Leben nach dem Erfolg
Medien May 24, 2019
Daniela Katzenberger: Das Leben der wohl berühmtesten "Katze" Deutschlands