Verzweifelte Mutter erzählt, wie sie Tod ihres Säuglings voraussagte

Danielle O'Shaughnessy, eine Mutter aus Wallsend, sagte den Tod ihres Sohnes voraus, kurz bevor er in ihren Armen starb. Sie wusste, dass etwas nicht stimmte, als er sich weigerte, seinen Schnuller zu nehmen.

Danielle O'Shaughnessy ist eine hingebungsvolle Mutter, die den Verlust ihres Kindes zu beklagen hat. Sie begann den Tag wie die meisten Tage und alles schien normal, aber gegen Mittag sagte ihr ihre Intuition, dass etwas nicht stimmte.

Sie hatte das Gefühl, als der kleine Danyl sich weigerte, seine Schnuller zu nehmen und sie sagte ihrer Mutter, dass ihr Baby sterben würde.

Fünf Minuten nach der Vorhersage bemerkte sie, dass die Atmung ihres Sohnes anders war.

Die 32-jährige Mutter hob ihn auf und hielt ihn in ihren Armen, bis er einschlief - ohne jemals wieder aufzuwachen.

Dies geschah zehn Tage nach seinem ersten Geburtstag mit seinem Zwillingsbruder Dylan.

Als sie die Art und Weise beschrieb, wie er starb, sagte sie, obwohl es unerwartet war, dass ihr Baby friedlich und von Liebe umgeben starb.

Die O'Shaughnessys' erhielten von der Wohltätigkeitsorganisation "4Lious" ein Kuschelbett, damit sie ihn für weitere vier Tage behalten konnten.

Als sie ihre Dankbarkeit ausdrückte, sagte die hinterbliebene Mutter, dass das Geschenk einen Unterschied machte, da es ihrer Familie und ihren Freunden die Möglichkeit gab, ihn zum letzten Mal festzuhalten und sich zu verabschieden.

Im Gespräch mit "Mirror" sagte O'Shaughnessy, sie seien froh, dass sie ein Jahr mit ihrem verstorbenen Sohn verbringen konnten, von dem die Ärzte sagten, er hätte nicht geboren werden sollen. 

Sie fügte auch hinzu, dass nichts an dem Leben ihres verstorbenen Sohnes so lief, wie es sollte, da er zu seinen Bedingungen lebte und auf die gleiche Weise starb, ohne mit Drogen leben zu müssen.

Danyl und sein Zwilling wurden im Oktober 2017 nach einer schwierigen Schwangerschaft geboren.

Seit seiner Geburt kämpfte der kleine Junge jeden Tag, um gegen schwindelerregende Widrigkeiten am Leben zu bleiben.

Während er sich im Mutterleib befand, rieten die Ärzte, dass er nicht geboren werden sollte, aber da das Entfernen von Danyl seinen Zwilling beeinträchtigen konnte, beschlossen O'Shaughnessy und ihr Mann, Kelvin, ihn zu behalten, um Dylan eine Chance zum Kämpfen zu geben.

Danyl hatte ein hypoplastisches Linksherzsyndrom - was bedeutet, dass nur ein Teil seines Herzens funktionierte.

Die Erkrankung ist ein schwerer Fall von Herzfehlern und wurde festgestellt, als die Mutter zu ihrer zwanzigwöchigen Untersuchung ging.

Die O'Shaughnessys' bewahrten die Schwangerschaft.

Danyl wuchs, um die dreitägige Überlebensrate zu übertreffen, die er hatte, indem er bei seinen Eltern und nicht in einem Hospiz lebte, bis er im Oktober 2018 starb.

Die trauernden Eltern sammeln Spenden für "4Lious" und "St. Oswald Hospiz, Gosforth", um sich zu bedanken, und haben über 18000 Dollar gesammelt.

Ähnliche Artikel
Eltern Feb 07, 2019
Es lebte einmal ein Junge, der sich für seine Mutter schämte
Feb 07, 2019
Mutter und Baby sterben, nachdem sie Krebsbehandlung aufschob, um sein Leben zu retten
Leben Feb 07, 2019
Mutter schaute weg, wie Freund ihren kleinen Sohn schlug und wird wegen Mordes angeklagt
Gesundheit Mar 30, 2019
10-Jähriger nahm sein eigenes Leben nach rücksichtslosem Mobbing, sagt Mutter