50.000 Windhunde werden in Spanien am Ende der Jagdsaison von rücksichtslosen Jägern getötet

Die Windhunde, eine in Spanien heimische Hundeart, werden zum Ende der Jagdzeit schrecklich behandelt.

Sie werden in Brunnen geworfen, an Eisenbahnlinien gebunden oder auf der Straße ausgesetzt.

Tierschützer schätzen, dass Spanien 200.000 registrierte Galgueros mit jeweils bis zu 10 Hunden hat und dass bis zu 50.000 am Ende jeder Saison ausgesetzt werden.

Wohltätigkeitsorganisationen kämpfen darum, den Zustrom von verlassenen Hunden zu bewältigen. Anna Clements leitet eine Kampagne zur Rettung der Windhunde.

„Das ist Spaniens schmutziges Geheimnis und etwas, das Touristen selten sehen. Wir erwarten einen Zustrom von Tausenden von verlassenen Hunden, aber wir und andere Wohltätigkeitsorganisationen können das nicht bewältigen. Wir können nicht alle retten.”

„Sie werden brutal behandelt, wenn die Jäger mit ihnen fertig sind: Einige werden in die Brunnen geworfen und die Öffnung des Brunnens wird mit Holz blockiert. Aber einige überleben und vor kurzem hatten wir eine, die gerettet wurde, als ein Passant ihre Schreie hörte.”

„Sie lag im Wasser am Boden des Brunnens, sie war unterernährt und hatte tiefe Wunden am Hals. Die Feuerwehr konnte sie an einen sicheren Ort bringen und jetzt erholt sie sich bei einer Familie, in der sie ein geliebtes Haustier ist”, sagte sie.

Dies ist eine Rasse, die mit britischen Windhunden verwandt ist und für die Jagd auf Hasen verwendet wird.

Kein Einzelfall

Greyhounds gelten als Arbeitshunde und sind von der Tierschutzgesetzgebung ausgenommen. Annas Mann, Albert, arbeitet in Barcelona mit der Wohltätigkeitsorganisation SOS Galgos zusammen.

„Sie sind von Natur aus ruhige, liebevolle und freundliche Tiere, aber sie sind aller Liebe beraubt und wissen nicht, was das ist. Die Überlebenden sind tief traumatisiert und haben zunächst Vertrauensprobleme, aber wir können ihnen ein Zuhause und das Leben geben, das sie verdienen”, erklärte Anna.

Es gibt bereits mehrere Gerettete, wie den, den sie in einen Brunnen in Toledo geworfen haben, und der heute als Familienhund in Barcelona lebt. Julie Marshall kümmert sich um einen weiteren Naldo-Hund, der von einem Jäger ausgesetzt wurde.

„Wir brauchen mehr Geld, um diese schönen Tiere zu retten, sie in Zwinger zu bringen und dann von Familien adoptiert zu werden, die sie lieben. Wir gewöhnen uns nie an die Grausamkeiten, die diesen Hunden zugefügt werden und ohne uns und andere Hilfsorganisationen werden sie sterben. Diese Jäger sind eine Minderheit der spanischen Bevölkerung, aber sie schaden dem Ruf des Landes sehr.”

Eine weitere glückliche Seele

Diese Geschichte erinnert uns an einen Hund, der an einen Baum gefesselt war und seinem Schicksal überlassen wurde. Er wurde von Radfahrern gerettet, die dort vorbeikamen.

Der arme Hund lag im Sterben, war durstig und hungrig, als eine Gruppe von vorbeikommenden Radfahrern ihn rettete.

Als die Sportler am Straßenrand vorbeikamen, hörten sie das Schreien des Tieres und fanden heraus, woher das Heulen kam. Als sie ihn sahen boten sie ihm Essen an, um ihn zu beruhigen und nachdem er sich beruhigt hatte, gelang es ihnen, ihn von seinen Fesseln zu befreien.

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Artikel
Haustiere Mar 20, 2019
Hunde werden geschlachtet, nachdem sie 1 Jahr lang Fungizide schlucken mussten
Haustiere Mar 30, 2019
Zwei unterernährte Hunde gerettet, nachdem sie tagelang in einem Auto eingesperrt waren
Dec 10, 2018
Ein treuer Hund wartete vor dem abgebrannten Haus ein Monat nach dem Waldbrand auf seine Besitzer
Europa Feb 07, 2019
Weitere Leiche in Brunnen gefunden - etwa 60km von Julens Fundort