Mama ist untröstlich, als 12-jähriger Sohn als dritter Familienfall bei Autounfall stirbt

Katie Jo Tolley aus Bridlington leidet unter überwältigender Belastung, da ihr 12-jähriger Sohn Taylor bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam, nachdem sie bereits zwei Partner durch Unfälle verloren hatte.

Taylor starb an seinen Verletzungen, nachdem er am 15. Februar in der Brett Street in Bridlington von einem Auto angefahren wurde. Es ist die dritte Tragödie, die seiner Mutter Katie widerfahren ist, wie von Bridlington Free Press berichtet.

„Der 12-Jährige, der die Brett Street überquert hatte, als sich der Vorfall ereignete, wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Er ist heute Morgen leider gestorben.”

Der Vater des Jungen, Stuart Swift, wurde vor 11 Jahren bei einem Autounfall in Carnaby getötet, und im September letzten Jahres starb sein Stiefvater Andy Tolley, Katies Mann, bei einem Motorradunfall in Bempton.

Jetzt wurde eine GoFundMe-Seite erstellt, um die Kosten für die Gedenkfeier für Taylor, eines von vier Geschwistern, zu decken. 

Der Online-Fonds, der von Familienfreund Sherri Miller eingerichtet wurde, hat in den ersten 36 Stunden über 6.000 £ Spenden erhalten.

Sherri schrieb auf der Seite:

„Wie jeder weiß, hat Katie Jo Tolley ihren kleinen Jungen verloren, was der schlimmste Albtraum aller Eltern ist. Sie ist total am Boden zerstört, dass die Familie das jetzt zum dritten Mal sowas durchmachen muss, nachdem Taylors Vater vor 11 Jahren bei einem Autounfall gestorben ist und sein Stiefvater vor 6 Monaten bei einem Motorradunfall verstarb.

„Ich sammle Geld für Katie, um ihren Sohn zur Ruhe zu legen, ohne dass der Stress des Geldes entsteht, alle Beiträge werden sehr geschätzt.”

Taylor war ein Schüler der Bridlington School. Ein Tribut wird für ihn arrangiert. Seine Lieben beabsichtigen, Ballons in seinem Gedenken von den Feldern in der Nähe seines Hauses in der Gypsey Road zu entsenden. 

Übersetzung: So unglaublich traurig, ich habe wirklich Mitleid mit der Mutter dieses Jungen. Ich kann mir nicht vorstellen, was sie gerade durchmacht.

Laut Mirror wurde eine Untersuchung von der Humberside Police eingeleitet. Sie fordern nun jeden mit Informationen auf, sie zu kontaktieren. 

„Die Beamten wurden am Freitag, den 15. Februar, zu einer schweren Kollision im Straßenverkehr auf der Brett Street in Bridlington gerufen, nachdem berichtet wurde, dass ein Auto mit einem Jungen kollidiert war”, sagte ein Sprecher der Streitkräfte.

Übersetzung: Fliege hoch, kleiner Engel. Mögest du in Papas Armen ruhen. Gott segne dich, Taylor. x an alle deine Familie RIP

„Es geschah gegen 17.30 Uhr in der Nähe der Kreuzung der Britannia Road. Der 12-Jährige, der bei dem Vorfall die Brett Street überquert hatte, wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Er ist heute Morgen leider gestorben.”

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.