logo
Quelle:

Schulden und kein Geld veranlassten Mutter dazu, mit 10-jährigem Kind von Brücke zu springen

Maren Zimmermann
09. Feb. 2019
04:26
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die gesamte Bevölkerung von Ibagué (Kolumbien) war schockiert über das schreckliche Schicksal einer Mutter und ihres Sohnes.

Werbung

Jessy Paola Moreno Cruz (32) stürzte sich zusammen mit ihrem 10-jährigen Sohn von einer Brücke. Beide verloren bei einem Ereignis, das von den Behörden als Selbstmord eingestuft wurde, ihr Leben.

Bevor sie in die Leere stürzten, (Warnung, Explizites Video!) heißt es, dass Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungsschwimmer und sogar Psychologen versuchten, mit der Frau in Kontakt zu treten, die drohte, sich selbst und ihrem Sohn das Leben zu nehmen.

Werbung

Die Hilfe war jedoch vergebens.

Die Psychologin hatte es geschafft, sie zu überzeugen, aber plötzlich „sah sie jemanden an” und ließ den Griff der Psychologin los. Sowohl Mutter als auch Sohn fielen von einer mindestens hundert Meter hohen Brücke in die Tiefe.

Auf einigen Bildern ist zu sehen, wie der Junge die Gitterstäbe der Brücke umklammert hält und seine Mutter bittet, es nicht zu tun.

Doch auch er stürzte letzendlich mit seiner Mutter in den Tod.

Werbung

Weder die Polizei noch die Zivilisten, die am Tatort ankamen, konnten den Selbstmord der Frau vermeiden.

Finanzielle Probleme

Es heißt, dass die hohe Verschuldung der Frau Motiv für die Tat gewesen sein könnten.

So soll die Mutter „unter viel Druck gestanden haben”, das nötige Geld aufzubringen, um ihre Schulden zu begleichen.

Laut einem Beitrag eines Journalisten auf Facebook war Jessy Paola Moreno in ernste wirtschaftliche Probleme geraten und sagte, dass sie möglicherweise schwanger sei. Sogar einige Medien berichteten, dass sie auch Probleme mit einem Ex-Partner hatte, aber das muss noch von den Behörden im Rahmen der Ermittlungen bestätigt werden.

Werbung
Werbung

Auf der Brücke

Berichten zufolge saß die Frau um 8:00 Uhr morgens am Rande der La Variante Brücke, auch „Selbstmordbrücke” genannt. Ein Fahrer soll die Behörden über das Geschehen informiert haben.

Werbung

Es ist schrecklich, zu sehen, wie finanzielle Schulden eine junge Mutter zu solch einer schrecklichen Tat treiben können. Sie schien keinen anderen Ausweg zu sehen und nahm ihren Sohn mit in den Tod.

Die Ermittlungen zu dem Fall dauern noch an.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Neuigkeiten

Polizei bricht in ein verlassenes Haus ein und sieht einen kleinen Jungen in der Ecke weinen – Story des Tages

05. April 2022

Mann verspottet Jungen, der im Flugzeug laut vorliest, bittet am Ende des Fluges um Verzeihung – Story des Tages

03. Mai 2022

Reiche Frau bittet um Geld von Bauernkind, das sie vor 10 Jahren ausgesetzt hat – lächelnd wirft er ihr Geld zu

02. März 2022

Der Polizeichef sieht seinen verhafteten Sohn auf der Polizeiwache und beschließt, den Fall selbst zu verfolgen – Story des Tages

18. Mai 2022