Eine Frau schrieb einen epischen Brief an die Liebhaberin ihres Ehemannes

Melanie fand heraus, dass ihr Ehemann eine Affäre mit einer anderen Frau hatte.

Die zweifache Mutter verfasste einen zornigen Brief an die Liebhaberin ihres Ehemannes.

„Danke, dass du diese Bissspuren auf der Brust meines Ehemannes hinterlassen hast. Vielen Dank! Du hast mich und meine Kinder befreit.

Und als Belohnung bekommst du nun meinen Ehemann. Wenn du diesen Preis willst, musst du auf diese Regeln aufpassen.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

Du musst ihn finanziell unterstützen. Er wird schließlich mir und unseren zwei Kindern Unterhalt zahlen müssen! Ich habe ja 10 Jahre lang seine Kinder großgezogen, also vergiss sein ganzes Geld, meine Liebe, das ist für alles für mich!

Du wirst ihn anziehen müssen. Als er aus der Dusche raus war und als ich auf seiner Brust diese „Liebesbisse“ gesehen habe, hat in unserem Schlafzimmer ein schwarzes Loch aufgemacht. Das war einfach verrückt! Seine ganze Kleidung verschwand dort, also du kannst ihn so anziehen, wie du willst.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

Außerdem wirst du von ihm jedes Wochenende verabschieden müssen, er muss schließlich auch die Kinder besuchen.

Du solltest dich von dem Sexleben verabschieden. Weißt du, ich weiß, dass du mit ihm nicht geschlafen hast. Vor fünf Jahren hat er seinen Rücken verletzt, und sein Penis funktioniert nicht mehr.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

Du kannst ihm zwar eine Pille geben, aber dann hast du höchstens zwei oder drei Minuten. Es lohnt sich manchmal überhaupt nicht, sogar zu probieren.

Also sei brav! Das ist natürlich schwierig, aber du wirst dasselbe, wie ich machen müssen.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

Du wirst ihn nie zurückgeben können, ich werde ihn nicht zurücknehmen, er darf nicht, in meinem Haus wohnen. Er hat hier was Anständiges, und das alles hat er deinetwegen aufgegeben. Du kannst zwar versuchen, aber ich bezweifle, dass ihr das haben werdet, was wir hatten.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

Du musst akzeptieren, dass er dir Vorwürfe machen wird.

Also danke noch einmal! Du hast mir gezeigt, dass 13 Jahre zusammen und zwei Kinder dir egal waren. Ich verstehe, dass ich verloren habe, nun gehört er dir.“