Prinz Harry wird wie berichtet eine alte Familientradition wegen Meghan Markle ignorieren

Prinz Harry wird in diesem Jahr an der jährlichen Fasanenjagd nicht teilnehmen. Das macht der Prinz angeblich aus Respekt vor Meghan Markle. Nicht alle verstehen aber diese Entscheidung des Prinzen.

Einige behaupten, dass diese Entscheidung die immer größer werdende Kluft zwischen Prinzen Harry und William zeigt.

„William denkt, dass die neue Ehefrau von Harry ihn von seiner Familie „wegzieht“. Harry liebte immer die Jagd und das war für die Brüder eine gute Möglichkeit, zusammen zu sein.“, so ein Insider.

Prinz William verträgt sich angeblich nicht immer gut mit 37-jähriger Meghan, aber Prinz Harry bleibt an der Seite seiner Frau, besonders jetzt, wenn das Paar auf ihr Kind wartet.

„Er verpasst kaum die Jagd, aber er liebt sie so sehr.“, fügte der Insider hinzu.

2019 wird ein Jahr voller Veränderungen für Meghan und Prinzen Harry sein, sie erwarten, dass das Baby im Frühling kommt. Das Paar zog im Herbst nach Frogmore Cottage um und plant nun ihre Reise in die USA und nach Kanada.

Meghan Markle plant, nicht so viel Zeit im Mutterschaftsurlaub zu verbringen, sogar deutlich weniger, als es bei den Royals üblich ist. Das Paar plant, die Heimat von Meghan Markle zusammen zu besuchen.

Es hatte bereits im Juli Gerüchte davon gegeben, aber erst jetzt ist das offiziell. Das Paar plant sogar, ihr Baby auf die Reise in die USA zu nehmen.

Einige dachten, dass die Royals ihr Leben wegen eines möglichen Attentats ändern werden, aber so passierte es doch nicht. 

Die britische königliche Familie hat im Bereich Attentaten schon ziemlich viele Erfahrungen gesammelt. Allerdings gibt es etwas, worum sich Herzog und Herzogin von Sussex mittlerweile Sorgen machen.

Die britische Abteilung einer Neo-Nazi-Gruppe postete auf ihrer Seite Drohungen gegen Prinzen Harry und Meghan Markle. In diesen Drohungen geht es darum, dass die Mitglieder der Gruppe den Herzog umbringen wollen. Das Paar führt aber wie zuvor ein aktives Leben.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: