Die Taxifahrer aus Madrid sammeln Spielzeuge, um sie dann den Kindern in Not zu schenken

In Madrid arbeiten einige Taxifahrer als Weihnachtsmänner. Das ist so rührend!

Die Fahrgäste, die in Madrid mit dem Taxi fahren, können Spielzeuge in dem Auto lassen. Diese Spielzeuge werden dann an eine Wohlfahrtsorganisation übergeben. Das heißt, dass in diesem Winter alle Kinder der Stadt Geschenke bekommen werden, berichtet Telemadrid.

Die Taxifahrer sammeln die Spielzeuge bereits seit November. Die Kinder, deren Eltern nicht genug Geld haben, um ihnen Spielzeuge zu kaufen, werden sicher froh sein.

Quelle: YouTube/telemadrid.es

Quelle: YouTube/telemadrid.es

Diese Aktion wird in Madrid bis zu dem nächsten Dienstag, dem 18. Dezember dauern. Wenn Du diese Woche zufällig in Madrid bist, kannst Du auch an der Aktion teilnehmen. Alle Geschenke sind willkommen: Stofftiere, Bücher, Spielzeuge, die Kinder werden alles schätzen.

Quelle: YouTube/telemadrid.es

Quelle: YouTube/telemadrid.es

Die gesammelten Geschenke werden dann am 20. Dezember der Wohlfahrtsorganisation „Kein Kind ohne Lächeln“ übergeben.

Auch in der spanischen Stadt Arona auf Teneriffa gibt es eine ähnliche Aktion, die „Ein Spielzeug – ein Lächeln heißt.“. Die Familien bekommen eine Karte mit 30 Euro, insgesamt kann man zwischen 11 Einrichtungen wählen, die an der Initiative teilnehmen. Diese Aktion wird bereits zum zehnten Mal durchgeführt.

Dank diesem System können sich die Kinder und die Eltern selbst entscheiden, was für ein Geschenk am besten wäre. Diese Aktion ist für die Kinder zwischen zwei und zwölf gedacht.

Quelle: YouTube/telemadrid.es

Quelle: YouTube/telemadrid.es

Es gibt auch Menschen, die den anderen helfen, ohne das zu wissen. 

32-jähriger Kevin Booth, der kein Zuhause hat, und in der Stadt Sumner in Washington lebt, fand auf der Straße eine Tüte mit Geld und spendete dieses Geld einer Wohlfahrtsorganisation, die ihm in der Vergangenheit geholfen hatte.

Diese Geschichte passierte an einem Morgen im August, als Booth die städtische Essensausgabe besuchte. Die Essensausgabe war noch geschlossen, Booth bemerkte eine Tüte neben der Eingangstür liegen und öffnete sie.

Quelle: YouTube/telemadrid.es

Quelle: YouTube/telemadrid.es

Booth war sehr neugierig und sah drinnen einen 20 Dollar-Schein. Booth konnte sich nicht vorstellen, was es noch in der Tüte gab und hatte ein Dilemma: Muss er das Geld behalten oder abgeben?

Booth beschloss, das Geld zu spenden, er übergab die Tüte einer Mitarbeiterin der Essensausgabe. Alle waren schockiert, als es sich herausstellte, was da drinnen war. Alle weiteren Details erfährst Du hier.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: