Eine Frau mit Übergewicht wird in wenigen Sekunden dank der formenden Unterwäsche schlank (Video)

Dieses Video sofort viral! Man kann auf dem Video sehen, wie eine ziemlich korpulente Frau in wenigen Sekunden dank der formenden Unterwäsche schlank wurde. Viele fragen sich natürlich, wie gut es für die Gesundheit ist, diese Produkte zu benutzen.

Bereits seit vielen Jahrhunderten quälen sich die Frauen, um schlank auszusehen. Das Schönheitsideal kann man kaum erreichen, aber diese Frauen sind bereit, alles dafür zu opfern.

Deshalb ist es ganz wichtig, einige Dinge über die formende Unterwäsche oder Shapewear zu wissen, bevor man sich so etwas kauft. Einige Organisationen raten viele davon ab, so eine Wäsche zu kaufen.

SCHÖNHEIT?

Wenn man ein Shapewear anhat, kann man logischerweise nicht mehr so gut atmen, die Lungen haben einfach keinen Platz mehr. Manchmal, wenn man die formende Unterwäsche zu lang anhat, bekommt man im Endeffekt Gesundheitsprobleme, zum Beispiel arterielle Hypertonie, oder die Atrophie von einigen Muskeln, sagt Dr. Guadalupe Espitia Hernández.

Quelle: Flickr

Quelle: Flickr

WIE GEHT ES DEN KNOCHEN?

Außerdem kann die formende Unterwäsche zu vielen Problemen mit Knochen und insbesondere mit der Wirbelsäule führen. Die Muskeln, die die Wirbelsäule halten, werden von den anderen Geweben ersetzt.

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

AUCH FÜR DIE HAUT IST ES SCHLECHT

Das sind noch nicht alle Probleme, die die formende Unterwäsche hervorrufen kann. Die Materialen, aus denen die formende Unterwäsche gemacht wurde, sind von den Pilzen beliebt. Außerdem können die Materialien verschiedenste Infektionen hervorrufen.

Hautreizung, Ausschlag und sogar Schwangerschaftsstreifen – das alles sind die Folgen der formenden Unterwäsche.

„Das Blut kann nicht mehr normal zirkulieren, deshalb bekommt man solche Venen wie bei der Varikose.“, betont Alejandra Ranero.

Quelle: Flickr

Quelle: Flickr

Gerade aus diesen Gründen ist es besser, gesund zu leben und auf die formende Unterwäsche zu verzichten. Abzunehmen ist auch keine schwierige Aufgabe. Diese Frau schaffte zum Beispiel, 70 Kilo abzunehmen. Wie? Sie folgte drei einfachen Regeln. 

„Ich brauche Bilanz. Das heißt, dass ich 35 Prozent meiner Kalorien aus Kohlenhydraten, 25 Prozent – aus Fett und 40 Prozent – aus Eiweiß bekomme“, erklärt die Dame. Was man noch für ein gesundes Leben braucht, erfährst Du hier.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: