Über AM

09. November 2018

Eine inspirierende Geschichte: Ein süßer Hund, der in einem Korb mit einem Zettel ausgesetzt wurde, wurde adoptiert

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Der Hausmeister in der Schule hörte jemanden klopfen. Er sah ein Kind, das einen Korb liegen ließ und wegrannte. Als er reinschaute und verstand, was da drinnen war, konnte er die Tränen nicht zurückhalten.

Drinnen, in eine Decke eingewickelt, war ein schwarzer Hund mit einem melancholischen Blick. Es ab auch Essen und einen Zettel.

„Es tut mir leid. Er hat kein Zuhause, es war kalt und ich brachte das Ihnen. Bitte, helft ihm, ein gutes Zuhause zu finden. Danke.“, konnte man auf dem Zettel lesen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Das passierte am Anfang von Dezember 2017 in Detroit. Jeden Tag wurde es nun kälter. Wahrscheinlich fand das Kind den Hund auf der Straße und nahm ihn mit nach Hause, wo ihm die Eltern gesagt hatten, dass er ihn nicht behalten durfte.

Statt den Hund auf der Straße auszusetzen, beschloss das Kind, dem Hund ein neues Zuhause zu finden. Vielleicht fiel ihm nichts Besseres, als seine Schule ein. Er bereitete den Korb, schrieb den Zettel und ließ den Korb neben der Schule stehen.

Wird geladen...

Werbung

Der Hausmeister erinnerte sich daran, dass eine Lehrerin die Haustiere leidenschaftlich liebte, und kontaktierte sie. Als der Hausmeister der Lehrerin erzählte, was passiert war, beschloss die Lehrerin, den Hund zu sich zu nehmen, und für ihn ein neues Zuhause zu suchen.

Obwohl der Hund komplett schwarz war, nannte ihn die Lehrerin „Snowflake“ (deutsch: „Schneeflocke“), weil Weihnachten und der Winter schon bald waren, und weil er zwei weiße Punkte auf seiner Brust hatte.

Wird geladen...

Werbung

RECHTZEITIG GERETTET

Die Lehrerin kontaktierte eine lokale Tierschutzorganisation, die den verletzten, kranken und obdachlosen Hunden hilft. Sie kümmerten sich auch um Snowflake.

„Der Hund ist so süß. Ich meine, das Kind wollte ein besseres Leben oder ein besseres Zuhause für den Hund.“, so Theresa Sumpter aus der Organisation.

Wird geladen...

Werbung

Snowflake wurde behandelt, geimpft und freute sich auf eine neue Familie. Snowflake wurde bald adoptiert, jetzt hat er eine Familie, wo er sich geliebt fühlen kann. Er weiß, dass er diesmal nicht ausgesetzt wird.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung