Über AM

07. November 2018

Ein Siebenjähriger befreundet sich mit einer 78-jährigen Frau, um zu vergewissern, dass sie am Leben bleibt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Darrien Middleton, die diese Geschichte erzählte, arbeitet in der Notaufnahme. Sie liebt ihre Großmutter Wilma, die die anderen als „Nana“ kennen.

Idealerweise würde Darrien ihre kranke Großmutter häufiger besuchen, aber das ist nicht so leicht, wenn man in der Notaufnahme arbeitet, berichtete Love what matters.

Vor zwei Jahren wurde die Frau mit Lungenkrebs diagnostiziert. Ein Teil ihrer Lungen wurde entfernt. Sechs Monate später wurde sie mit Brustkrebs diagnostiziert. Zwei verschiedene Krebsarten in einem Jahr. Die Frau lebt aber immer noch.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Darrien versuchte, ihre Großmutter zu überzeugen, zu ihr zu ziehen, damit sie sich besser um sie kümmern könnte. Die 78-jährige war aber stur, sie lehnte dieses Angebot mehrmals ab.

Sie wohnte in ihrem Haus schließlich 38 Jahre lang und das ist das Einzige in ihrem Leben, was sich nicht ändert. Sie mag ihr Haus, ihre Selbstständigkeit und ihre Nachbarn. Jeden Tag wacht sie um 6 auf, macht sich eine Tasse Kaffee und geht auf die Veranda.

Wird geladen...

Werbung

Nicht viele halten die Nachbarschaft, wo Wilma wohnt, für eine gute Umgebung. Aber gerade dort konnte sie Hoffnung finden.

Wird geladen...

Werbung

Die Nachbarn besuchen die Dame mehrmals pro Tag. Sie helfen ihrer Enkelin, die Oma zu der Chemotherapie zu bringen.

„Um ehrlich zu sein, lebt Wilma dank diesen Leuten.“, sagt Darrien.

Am besten sorgt für die Dame 7-jähriger Caleb. Er wohnt mit seinem Vater, seiner Großmutter und seinen zwei Brüdern in dem Nachbarhaus. Caleb und Wilma sind beste Freunde.

Wird geladen...

Werbung

Caleb mag mit Wilma auf der Veranda sitzen. Sie können wirklich alles besprechen. Das Kind bereitet Wilma so viel Freude, dass auch Darrien ihm sehr dankbar ist.

„Ich weiß, dass er sie in den schlechten Tagen geholfen hat. Ich bin sehr dankbar für die Liebe, die er meiner Großmutter gegeben hat.“

Mindestens auf Wilmas Veranda sind Alter und Geschlecht unwichtig. Das Einzige, was wichtig ist, sind Freude und Liebe.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung