Über AM

12. Oktober 2018

Ein Familien-Photoshooting wird wegen des unvorhersagbaren Sujets viral

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Wenn man sich die Reihe von diesen Schwangerschaftsfotos ansieht, dann kann man sich kaum vorstellen, was für eine Überraschung einen am Ende erwartet.

Todd Cameron und seine Ehefrau haben unglaubliche Fotos, die die Schwangerschaft dokumentieren. Die Fotos wurden so viral, dass man davon immer noch nicht genug haben kann.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

WIE ALLES BEGANN

„Eigentlich lernten wir einander auf Halloween kennen. Wir beide machten extra Anzüge für die Partys und wir schmückten immer unsere Häuser. Das war also immer Spaß, Halloween zu feiern.“, erinnert sich Cameron.

Cameron’s Freund, Li Carter und der Fotograf, sagte sofort, dass ihm diese Idee gefiel.

Das Kind sollte gerade am 17. Oktober kommen, kurz vor Halloween. Deshalb beschloss das Paar, mit Traditionen zu brechen und ein ungewöhnliches Fotoshooting zu machen.

„Es ist sehr leicht, mit ihr zu arbeiten und wir geben immer unser Bestes. Sie war einfach die beste Kandidatin für diese Fotos.“, erzählte Cameron in einem Interview mit KSAT.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

DAS PHOTOSHOOTING

Wie das Paar erzählte, brauchten sie für die Fotos ungefähr eine Stunde. Obwohl es auf dem Kürbisfeld kalt und dreckig war, machte es dem Paar offensichtlich ganz viel Spaß.

„Wir haben einfach über die Absurdität des Ganzen gelacht und haben darauf gehofft, dass die Mitarbeiter des Bauernhofes uns, ganz blutverschmiert, nicht sehen werden.“, so Cameron.

„Wir haben ein bisschen Blut mitgebracht und eigentlich hatten wir da eine schöne Zeit.“, erinnert sich Kameron.

Der zukünftige Vater hatte den Außerirdischen bei einem Schlussverkauf eigentlich ganz zufällig gefunden.

Wird geladen...

Werbung

„Ich habe das nach Hause gebracht, zusammengebastelt und ich hatte die Idee, dass man daraus gute Bilder machen kann.“

Wird geladen...

Werbung

SO WAR ES

Das Photoshooting fand auf einem Kürbisfeld statt. Die beiden machten so, als ob aus der werdenden Mutter ein Außerirdischer kriecht.

In weniger, als 24 Stunden wurden die Fotos mehr, als 140.000 Mal geteilt und 60.000 Mal geliket. Aber das war nur der Anfang.

Das Paar wurde sogar zu der bekannten Morgensendung „Good Morning America“ eingeladen.

„Ich habe die Mitteilungen aus Großbritannien und aus Brasilien bekommen, und zwar darüber, wie sehr man von unseren Fotos inspiriert war.“, erinnert sich Cameron.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung