Das Mädchen, das 24 Jahre vermisst wurde, wurde in dem Keller von ihrem Vater eingesperrt

Josef Fritzl hielt sein Tochter 24 Jahre lang gefangen. Die Frau wurde von ihm missbraucht. Nun ist es zehn Jahre her.

2009 wurde Josef Fritzl verurteilt, nachdem seine Tochter, Elisabeth Fritzl aus dem Keller entkam.

Sie war 24 Jahre lang eingesperrt und 3000 Mal vergewaltigt, so News.com.

Josef Fritzl soll mit Elisabeth sieben Kinder gezeugt haben

Quelle: YouTube/Real Stories

Quelle: YouTube/Real Stories

Fast ein Vierteljahrhundert sah die Österreicherin kein Tageslicht: Acht Türen versperrten ihr den Weg nach draußen.

Erst, als eines der gemeinsamen Kinder schwer erkrankte und in das Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte Elisabeth diesem Albtraum entkommen. Nun ist das zehn Jahre her.

Quelle: YouTube/Real Stories

Quelle: YouTube/Real Stories

Der Fall erschütterte die ganze Welt. Wer hätte sich denken könne, dass in der ruhigen österreichischen Stadt Amstetten so ein Monster leben kann?

Elisabeth Fritz wurde im August 1984 eingesperrt. Damals war sie erst 18 Jahre alt. Ihr Vater bat sie, mit ihm eine Tür in den Keller zu tragen. Die beiden hatten auch damals kein gutes Verhältnis. Josef Fritzl soll seine Tochter schon damals mehrmals sexuell bedrängt haben.

Quelle: YouTube/Real Stories

Quelle: YouTube/Real Stories

In dem Kellerbüro betäubte Fritzl seine Tochter und sperrte sie in einem 18 Quadratmeter großen Raum ohne Fenster ein.

Quelle: YouTube/Real Stories

Quelle: YouTube/Real Stories

Elisabeths Mutter glaubte, sie wäre weggelaufen.

Josef Fritz versorge seine Tochter nur mit Lebensmitteln und Kleidung. Strom wurde mehrmals als Strafe ausgeschaltet.

Insgesamt bekam Elisabeth sieben Kinder, die sie alleine zur Welt bringen müsste.

Eins der Mädchen legte der Mann vor seine Wohnungstür und erzählte seiner Ehefrau, dass Elisabeth in einer Sekte ist und das Kind selbst nicht versorgen kann. So wurden auch zwei weitere Kinder in die Familie gebracht.

Erst, als die älteste Tochter von Elisabeth 19 Jahre alt und schwerkrank war, schaffte sie, ihren Vater zu überreden, sie herauszulassen.

Als die Polizei Elisabeth Schutz zusicherte, legte sie eine umfassende Aussage ab.

Jetzt ist sie 51, ihr braunes Haar ist schneeweiß. Elisabeth ist verheiratet und lebt unter neuer Identität mit ihren Kindern auf dem Lande. Der Vater von Elisabeth ist 83 und befindet sich in einem Hochsicherheitsgefängnis.