19. Juli 2018

Eine Witwe pflegt die Tradition ihres verstorbenen Ehemannes

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Eine Einwohnerin von New Jersey macht dasselbe, was ihr verstorbener Ehemann gemacht hat. Sein Erbe lebt!

Velvet Poveromo aus dem US-Amerikanischen Bundesstaat New Jersey sagte, dass ihr Ehemann, Charlie Poveromo, vor acht Jahren anfing, kaltes Wasser den Passanten zu schenken. Damit begann Charlie, als er eine Gruppe der Rettungssanitärer bemerkte, die gegen die Hitze kämpfte, schreibt die Witwe auf Facebook.

Er rannte in die Küche und gab jedem so viel Wasser, wie man brauchte. Am nächsten Tag ging er in den Supermarkt, kaufte Wasser, Eis, und wartete auf die Menschen, die das Wasser brauchen könnten. Nicht nur Rettungssanitärer, sondern auch Polizisten, Bauarbeiter und andere fuhren vorbei.

Werbung

Charlie Poveromo verstarb im März 2017 an einem Herzinfarkt. Velvet Poveromo will aber, dass das Erbe ihres Ehemannes nicht verloren geht. Sie wird auf jeden Fall mit dieser Tradition fortsetzen.

Werbung

„Ich fühle, wie er mir hilft, sich zu heilen. Ich werde dank ihm gesund, wenn ich das mache.“, so Velvet.

Sie wusste damals noch nicht, dass die Tradition ihres verstorbenen Ehemannes mindestens in 15 Bundesstaates kopiert wird. Einige schickten ihr sogar Spenden für „Charlie-Wasserspender“-.

„Ich war mit Charlie 37 Jahre verheiratet und obwohl er nicht mehr bei mir ist, werden wir immer verheiratet sein. Er verstarb vor drei Monaten, aber er überrascht mich immer und macht mich und mein Leben besser.

Werbung

Wendy Yearger hörte über diese Tradition von einem Freund und beschloss, mitzumachen.

„Ich denke einfach, dass wenn unsere Gesellschaft kleine Dinge für jeden gemacht hätte, hätte das unsere Welt besser gemacht.“, erzählte sie in einem Interview mit ABC News.

Einige machen Wasserspenden sogar zu einer Familientradition.

„Ich bin in ihrer Stadt aufgewachsen. Als Charlie ums Leben kam, war die ganze Stadt traurig. Er war einer der besten. Er schien, wie ein Diamant – egal, wohin er gegangen ist, hat er Glück gebracht. Um sie zu unterstützen, würde ich alles machen. Charlie hat das jeden Sommer gemacht, und so werde ich das machen.“, sagt Mary Cosney.

Werbung