13. Juli 2018

Mesut Özils Vater denkt, dass sein Sohn nach der WM-Niederlage besser zurücktreten sollte

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Deutschland ist durch das verfrühte Ausscheiden aus der WM schockiert worden.

Gala berichtete, dass dies für den ein oder anderen Spieler noch größere Folgen haben könnte, als dass er nicht mehr in dieser WM spielen wird.

Mesut Özil wurde in der letzten Zeit stark kritisiert. Sein Vater ist ihm jetzt jedoch zu Hilfe gekommen und hat ihn unterstützt.

Der 29 Jahre alte Fußballer wurde stark kritisiert, nachdem die Fans das Spiel anschauten. Einige Stimmen sagten, dass er anscheinend nicht in Topform gewesen sei, als er das Spiel antrat.

Viele waren von seinen Leistungen in dem Spiel enttäuscht.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Sogar der Manager des Teams, Oliver Bierhoff, habe nach der Niederlage sogar ähnliche Kommentare gemacht.

Er habe gesagt, dass man auf Özil vielleicht für diese WM besser hätte verzichten sollen.

Wird geladen...

Werbung

Özil hatte schon für etwas anderes große Kritik erhalten. Er hatte sich nämlich vor Kurzem mit Ilkay Gündogan und dem türkischen Präsidenten Erdogan getroffen.

Er ließ ein Foto bei dem Treffen machen und dies kam bei vielen gar nicht gut an. Mustafa, der Vater von Özil, hat den vielen Wirbel um seinen berühmten Sohn nicht nachvollziehen können, wie Gala berichtete.

Das Verständnis zwischen dem Sohn und dem Vater sei zwar angespannt, aber er hat Mesut trotzdem vor der vielen Kritik nach dem verlorenen Spiel in Schutz genommen.

Wird geladen...

Werbung

„Das kann man doch nicht Mesut allein in die Schuhe schieben. Da sind 23 Spieler im Kader. Die ganze Mannschaft hat versagt, nicht ein Einzelner. Jetzt nur Mesut oder Ilkay Gündogan verantwortlich machen zu wollen ist doch Schwachsinn. Das ist viel zu billig!", habe sein Vater Mustafa in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung gesagt, die ihn dazu befragt habe.

Jetzt fragt man sich jedoch, ob das das Aus für Mesut Özil bedeuten könnte. Wird er in Zukunft wieder in der Nationalmannschaft antreten oder nicht?

Sein Vater habe sich in dem Interview ebenfalls dazu geäußert:

„Wenn ich an seiner Stelle wäre, würde ich sagen: Schönen Dank, aber das war es! Dafür ist die Kränkung dann doch zu groß. Und wer weiß denn, was beim nächsten Spiel ist? An Mesuts Stelle würde ich zurücktreten. Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung."

Die Fans sehen dies jedoch teilweise ziemlich anders.

Einer der Fans sagte: „Genau. Die Schlappe hätte er sich echt verkneifen können.“

„Jetzt hört doch mal auf, auf ihm rumzuhacken!”, sagte ein weiterer Fan in den Kommentaren, der es ein bisschen besser mit ihm meinte.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung