05. Juli 2018

Der Tag, an dem Diana das “Rachekleid” trug, das die ganze Welt begeisterte

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Die Königin der Herzen zeigte sich in einem gewagten Kleid in der Öffentlichkeit nur, um sich an Prinz Charles zu rächen.

Prinzessin Diana war nicht nur der beliebteste Royal aller Zeiten, sondern eine wahre Fashion-Ikone ihrer Zeit.

Ihr Stil-Statements setzten immer neue Standarten und sorgten immer wieder für Schlagzeilen. Sie zogen auch die ganze Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich hin.

Dennoch gab es ein Kleid, das alle Menschen begeistere und die Medien verrücktspielen ließ. Das war das berühmte „Kleid der Rache“, wie „Little Things“ berichtete.

Werbung

Werbung

Folgen Sie uns auf Twitter, um mehr zu erfahren!

Es wird geglaubt, dass das Designerkleid, das Diana am 29. Juni 1994 beim alljährlichen Vanity Fair-Dinner in den Kensingtons Gardens zeigte, eine Modestrategie der Prinzessin war und nach Rache schrie.

Im Jahr 1994 bekannte sich Prinz Charles zu seiner langjährigen Affäre mit Parker Bowles. Der Plauderton des Thronfolgers im TV war eine öffentliche Demütigung für seine Frau Diana. Kein Wunder, dass Diana ihm und der ganzen Welt ihre Anziehungskraft und Attraktivität zeigen wollte.

Werbung

Mit ihrem engen, kleinen, schwarzen, mit seitlichen Raffungen und einem umwerfenden schulterfreien Ausschnitt schien Diana sich vor ihrer unglücklichen Ehe zu befreien.

Wie die Quelle angab, fand die Prinzessin im Jahr 1991 das Kleid als „zu gewagt“. Am 29. Juni schien Diana ihre Freiheit mit dem Rachekleid zu genießen.

Als Diana mit Charles frischverheiratet war, trug sie typische schicke Teenager Kleidung. Aber mit der Zeit experimentierte sie mit ihrem Stil immer mehr und machte schließlich ihr Stilgefühl zur Rache.  

Werbung

Da sie eine junge Braut und Mutter war, Menschen erwarteten, dass Diana solche Klamotten tragen wird, die ihre Mutterschaft reflektieren. Aber Dianas Kleiderwahl wurde immer mehr eigenwillig.

Im Gegenteil zu anderen Royals scheute sie sich nie davon Haut auf offiziellen Events zu zeigen und setzte mit ihren Kleidern immer öfters ein Fashion-Statement.

Immer wieder sorgten ihre Kleider für skandalöse Schlagzeilen

Werbung