05. Juli 2018

Ein heldenhafter Hund riskiert sein Leben, um die 7-Jährige vor einer Klapperschlange zu retten

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein geretteter deutscher Schäferhund wird als Held gefeiert. Er hat seinen 7-jährigen Besitzer vor einer Klapperschlange gerettet.

Diese näherte sich dem Kind hinter dem Haus seiner Familie in Tampa, Florida in den USA. Die Familie DeLuca hatte den 2-jährigen Hund Haus vor nur zwei Monaten gerettet.

Wie ABC berichtete, hat er jetzt schon sein Leben riskiert, um sich zwischen Molly und die Klapperschlange zu stellen. Diese gilt als eine der giftigsten Arten von Schlangen in Nordamerika.

Molly war dabei, Hundespielzeuge in dem kleinen Garten der Familie aufzuheben. Haus war dabei bei ihr.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Dann sah die Großmutter plötzlich, wie der Hund aufgeregt herumsprang. Dies berichtete die Mutter von Molly, Donya DeLuca.

Die Großmutter, die an dem Pool der Familie stand, sah Haus, der drei Mal vorwärts sprang und wieder zurück. Als sie zu ihm ging um nachzusehen, realisierte sie, dass eine Schlange ihnen nahe gekommen war.

Wird geladen...

Werbung

„Haus hat nicht nachgegeben“, sagte DeLuca. Er stellte sich zwischen Molly und die Schlange.

Die Familie erkannte später, dass Haus bei allen drei Sprüngen, als er zurück schnellte, von der Schlange gebissen worden war. Als DeLuca den Anruf von ihrer Mutter erhielt, hörte sie Molly im Hintergrund weinen.

Sie trafen sich bei einem Tierarzt in der Nähe. Haus konnte noch laufen, aber er humpelte schwer. Blut floss aus seinem Bein.

Wird geladen...

Werbung

Minuten später war Haus' Zustand schlechter geworden. Er konnte seinen Kopf nicht mehr hochhalten.

Die Ärzte dachten zuerst, dass Haus nur ein Mal gebissen worden war, weil der normale Instinkt von Hunden ist, nach einem Biss zu fliehen. Dann sahen sie jedoch, dass es drei Bisse waren.

„Wenn es Molly gewesen wäre, ich weiß nicht, ob sie es geschafft hätte“, sagte DeLuca. „Er war bereit, sein Leben für unsere Familie zu geben.“

Haus wurde viel Gegengift gegeben und zur Zeit des Berichts kämpfte er noch beim Tierarzt auf der Notstation um sein Leben. Es gibt also Hoffnung.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung