Über AM

03. Juli 2018

Trauernde Mutter lebte 8 Monate lang mit der Leiche ihrer verstobenen Tochter

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Frau, die 8 Monate lang mit der Leiche ihrer Tochter in einem Haus gelebt hatte, kann eine Haftstrafe bekommen. Der leblose Körper ihrer 47-jährigen Tochter war seit November mit weißen Bettlaken bedeckt gewesen.  

Am Sonntagnachmittag fand ein Polizeieinsatz in einem Haus in Detroit statt. Im Haus erwartete die Polizisten eine schreckliche Überraschung. Darüber berichtete „Fox2Detroit“. Zudem war die Geschichte auf mehreren Nachrichtenportalen wie „NY Post“ und „Daily Mail“ zu lesen.

Die Nachbarn wussten, dass es sich um eine postmortale Untersuchung handelte, aber sie waren ebenfalls geschockt, als sie die Wahrheit herausfanden.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Nachbarn hatten keine Idee, was in diesem Familienhaus vor sich ging. Die Polizei entdeckte in einer Wohnung des Hauses die Leiche einer Frau, die dort seit 8 Monaten lag. Wie es sich herausstellte, fiel der Mutter der verstorbenen Frau der Abschied von ihrer Tochter schwer, sodass sie beschloss, ihren Körper noch zu behalten.

Wird geladen...

Werbung

Auch die Nachbarn hatten keine Ahnung, dass die Frau den leblosen Körper ihrer Tochter unter einem weißen Bettlaken aufbewahrte.

„Ich bin absolut geschockt, wie das in unserer Gemeinde passieren konnte“, sagte eine Nachbarin namens Kimberly.

Wird geladen...

Werbung

Die Quellen behaupten, dass die 47-jährige Frau im vergangenen November verstarb. Ihre Mutter beschloss, ihren Körper nicht zu bestatten und ihn stattdessen unter einer weißen Decke aufzubewahren.

Der Gerichtsmediziner konnte die Todesursache noch nicht herausfinden, aber laut den Zeugenaussagen hatte die verstorbene Frau gesundheitliche Probleme.  

Wird geladen...

Werbung

Eine Nachbarin wollte vor der Kamera nicht auftreten. Zwar ist sie sehr besorgt, dass ein solch schreckliches Ereignis nur wenige Häuser weiter passierte, dennoch kann sie die Trauer und den Schmerz der Mutter verstehen.

„Ich weiß, wie schrecklich sie sich fühlen muss, ich kann mich mit ihr identifizieren.“

Wird geladen...

Werbung

Derzeit wird entschieden, ob die Mutter ein Jahr im Gefängnis verbringen muss oder eine Strafe in Höhe von 1.000 Dollar erhält.

Dennoch ist es noch unbekannt, ob jemand verurteilt wird.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung